Germering/Augsburg: Verlorenes, wiedergefundenes Auto zu Schrott gefahren

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZnVlcnN0ZW5mZWxkYnJ1Y2svZ2VybWVyaW5nL2dlcm1lcmluZy1hdWdzYnVyZy12ZXJsb3JlbmVzLXdpZWRlcmdlZnVuZGVuZXMtYXV0by1zY2hyb3R0LWdlZmFocmVuLTI4NDQyNTYuaHRtbA==2844256Das verparkte Auto ist jetzt Schrott0true
    • 10.04.13
    • Germering
    • Drucken
BMW eine Woche verschwunden

Das verparkte Auto ist jetzt Schrott

    • recommendbutton_count100
    • 12

Germering/Puchheim – Verloren, gefunden, venichtet: Der in der vergangenen Woche verzweifelt gesuchte BMW, der schließlich in Puchheim auftauchte, ist jetzt Schrott.

Dennis hatte nur kurze Zeit Freude an dem wiedergefundenen Auto - schon am Sonntag hat seine Bekannte es zu Schrott gefahren.

Radiosender, Zeitungen, Online-Portale: Alle möglichen Medien beteiligten sich in der vergangenen Woche an der Suche nach einem 1er-BMW, den eine Augsburgerin glaubte, in Germering geparkt zu haben, dann aber nicht mehr fand.

Nachdem die Such-Aufrufe immer dringender geworden waren, entdeckte ein Anwohner das Fahrzeug in Puchheim – die Suche war beendet, wenn auch einige Fragen offen blieben und vor allem eine angetrunkene Flasche Wodka im Wagen gefunden wurde.

Der Bekannte der Augsburgerin, der die Suche forciert hatte, kündigte (halb spaßeshalber) an, den Wagen der 27-Jährigen so schnell nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Das hielt aber nur bis Sonntag. An diesem Tag verursachte die Augsburgerin den Riesencrash im Aubinger Tunnel, der für eine Totalsperre und entsprechende Staus sorgte, zunächst aber nicht mit der Frau in Verbindung gebracht wurde.

Aus noch nicht restlos geklärter Ursache hatte die Frau einen vor ihr fahrenden Audi eines Ebersbergers mit voller Wucht gerammt. Die Augsburgerin wurde bei dem heftigen Zusammenstoß verletzt und kam mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung ins Krankenhaus, das sie mittlerweile aber wieder verlassen konnte.

Hier sucht Dennis nach seinem Auto

Der Audi-Fahrer wurde leicht verletzt. Der BMW der Augsburgerin ist Schrott. Genau wie der Audi des Ebersbergers. Die Augsburgerin war schon kurz vor dem Tunnel in einen Auffahrunfall verwickelt gewesen, war aber einfach weitergefahren. Bei der Frau wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 55 000 Euro geschätzt.

Im Auto fanden die Polizisten nach Informationen des Münchner Merkur nach dem Unfall praktisch die gleiche Szenerie vor wie schon in Puchheim: Im Wagen lag eine angetrunkene Flasche Wodka – es war aber nicht die selbe Flasche wie in Puchheim.

st

Hier holt Dennis sein Auto ab

zurück zur Übersicht: Germering

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
FreeEagle16.04.2013, 15:02Antwort
(0)(0)

Okay, und dann spinnen wir die ganze Sache noch weiter und lasten dem "Bekannten" noch eine Mitschuld an, da er der Frau sein Fahrzeug nach der ersten Begebenheit nicht mehr überlassen hätte dürfen.

Muss das wirklich sein? Da gibt es Menschen, die haben solche Dinge gelernt, kennen sich damit aus und werden die entsprechenden Schritte in die Wege leiten. Irgendwelchen Forderungen anonymer Kommentatoren aus dem Internet werden diese Menschen sicher nicht Folge leisten.

Red1812.04.2013, 12:36Antwort
(3)(0)

Also wenn in beiden Fällen eine angetrunkene Flasche Wodka im Fahrzeug gefunden wird und ich im 1.Fall mein Auto irgendwo in der Nachbargemeinde parke ohne es danach noch zu wissen und im 2.Fall einen Auffahrunfall verursache danach Fahrerflucht begehe und ein paar hundert Meter weiter einen kapitalen Crash verursache und das alles innerhalb einer Woche dann sollte durchaus die Frage erlaubt sein ob hier nicht vielleicht doch ein Problem vorliegt (Drogen oder Alkohol) denn das sind schon seltsame Dinge. Die Versicherung wird vermutlich zahlen und dann eben Regressansprüche stellen die im Endeffekt die Fahrerin betreffen dürften. Natürlich muss es schon ein sehr gutmütiger Kerl sein der einer solchen Frau sein Auto ein zweites Mal leiht nachdem sie es beim ersten Mal schon verloren hat. Die Frau sollte wohl besser mit dem Taxi oder den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren denn das Führen eines Kraftfahrzeugs stellt sie doch vor scheinbar unlösbare Probleme.

FreeEagle12.04.2013, 11:03
(1)(0)

Interessant, was man aus einem solchen Artikel alles herauslesen kann, wenn man nur genügend negative Energie hat.

So wird schnell mal aus einer Frau, bei der eine Blutentnahme angeordnet wurde, eine Alkoholikerin gemacht. Und was vielen Menschen offensichtlich noch wichtiger ist: Dass die Versicherung des Mannes "hoffentlich" nichts/nicht alles/wenig (...) zahlt.

Wie war das noch mit den "Werten"?

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für Fürstenfeldbruck

Bilder aus der Region

Schwerer Unfall auf der B471: Bilder

Unfall B471 Schöngeising
weitere Fotostrecken:

Bauantrag für Supermarkt genehmigt

Alling - Der Bauantrag für den geplanten Supermarkt an der Gilchinger Straße ist in trockenen Tüchern. Der Gemeinderat hat einstimmig sein Einvernehmen erteilt.Mehr...

Schreiner haben Nachwuchs

Schreiner haben Nachwuchs

Landkreis/Landsberied - Das Handwerk klagt über Fachkräftemangel. Doch zumindest die Schreiner sehen ein Licht am Ende des Tunnels: Es gibt viele Schüler in der Meisterschule und im Berufsgrundschuljahr.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

Servicetermine im Landkreis

Nachrichten aus dem Würmtal

Uta Wüst für „Umgehungsstraße light“

Uta Wüst für „Umgehungsstraße light“

Gräfelfing - Die Gräfelfinger dürfen offenbar doch noch auf eine Verkehrsentlastung hoffen. Bürgermeisterin Uta Wüst lehnt eine Umgehungsstraße nicht grundsätzlich ab.Mehr...

Nachrichten aus München

Einbruchs-Banden machen Polizei zu schaffen

So machen Einbruchs-Banden München unsicher

München - Kein Ende der Einbruchswelle in Sicht: In München liegt die Zahl der Delikte schon wieder neun Prozent über der des Vorjahrs. Die Täter sind häufig in europaweiten Banden organisiert, jung - und weiblich.Mehr...

Gas-Austritt bei McDonald's im Tal: Zehn Verletzte

Gas-Attacke bei McDonald's: Fünf Gäste in Klinik

München - Gas-Alarm im Schnellrestaurant: Im McDonald's im Tal sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden. Hantierte ein Gast mit einem Reizgasspray?Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.