Streit um Autohandel: Lösung zeichnet sich ab

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZnVlcnN0ZW5mZWxkYnJ1Y2svbWFtbWVuZG9yZi9zdHJlaXQtYXV0b2hhbmRlbC1sb2VzdW5nLXplaWNobmV0LXNpY2gtMjc3MzIxNy5odG1s2773217Streit um Autohandel: Lösung zeichnet sich ab0true
    • 27.02.13
    • Mammendorf
    • Drucken

Streit um Autohandel: Lösung zeichnet sich ab

    • recommendbutton_count100
    • 0

Mammendorf - Ein Kfz-Handel in der Bahnhof-Straße sorgt seit über sechst Jahren für Streitigkeiten zwischen Gemeinde, Nachbarn und Betreiber. Grund: Er hat keine Baugenehmigung.

Zudem werden die Autos teilweise auf der Straße abgestellt. Nun zeichnet sich eine Lösung ab.

Im Juni 2007 hatte das Landratsamt die Nutzung untersagt, weil der Betrieb in einem allgemeinen Wohngebiet liegt und als typischerweise störender Gewerbebetrieb dort nicht zulässig ist. Der Grundeigentümer hatte dagegen Klage eingereicht. Das zuständige Verwaltungsgericht sah im September 2011 den Betrieb als eher a-typisch an und hatte daraufhin angeregt, ein Verfahren zur Nutzungsänderung einzuleiten.

Der Eigentümer beantragte jetzt im nördlichen Gebäude die Nutzungsänderung einer Produktionsstätte in einen Kfz-Handel sowie von Betriebsräumen im Obergeschoss in zwei Wohnungen. Zudem hat der Eigentümer eine Verpflichtungserklärung des Kfz-Handels-Betreibers vorgelegt. Darin sichert der Betreiber zu, keine Fahrzeuge mehr an der Bahnofstraße abzustellen. Eine solche Verpflichtung sei aber rechtlich fragwürdig, hatte die Verwaltung festgestellt. Denn das Parken auf öffentlichen Straßen sei grundsätzlich erlaubt.

Der Grundstückseigentümer war bei der Sitzung des Gemeinderates anwesend und bekam eine Rederecht eingeräumt. Er versicherte, dass er eine vernünftige Lösung anstrebe. „Unser Mieter bewirtschaftet das Objekt gut, es gibt keine Emissionen und die Nachbarn sind einverstanden.“ Gemeinderat Benjamin Miskowitsch (CSU) konnte berichten, dass er aus Gesprächen mit den betroffenen Anwohnern wisse, dass diese keine Einwände gegen den Betrieb hätten, nur einer habe nicht zugestimmt. Auch Stella Matheis (BGM) findet, dass das Gewerbe an dieser Stelle nicht auffällt. Dem Eigentümer wurde geraten, eine Duldung für den KFZ-Handel zu beantragen und getrennt davon eine Nutzungsänderung für die beiden Wohnungen. Zudem soll er das Grundstück entlang der Straße mit einheimischen Hölzern einfrieden.

zurück zur Übersicht: Mammendorf

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Fürstenfeldbruck

Bilder aus der Region

Bilder: Brand in Tiefgarage

weitere Fotostrecken:
Das Baby des Tages aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

Das Baby des Tages

In dieser Rubrik stellen wir regelmäßig neue Erdenbürger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck vor.Mehr...

Servicetermine im Landkreis

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/fuerstenfeldbrucker.tagblatt300truefalsefalse

Berichte im Fokus

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Rabiater Radler würgt mehrere Kinder

Gröbenzell - Die Ferienzeit hat den Beamten der Polizeiinspektion Gröbenzell jetzt einen besonders heiklen Fall beschert. Ein Radfahrer soll mehrere Kinder gewürgt haben, nachdem sie ihn mit einem Stein getroffen haben.Mehr...

Tiefgaragenbrand: 60 Fahrzeuge völlig zerstört

Eichenau - Bei einem Brand in einer Tiefgarage am Max-Hauschild-Weg ist ein Sachschaden von rund einer Million Euro entstanden: 60 Autos und Motorräder wurden völlig zerstört.Mehr...

Nachrichten aus dem Würmtal

Bessere Ortsverbindung gewünscht

Krailling - Die Gemeinde Krailling will die Möglichkeit für eine Fußgänger- und Fahrradunterführung ausloten.Mehr...

Nachrichten aus München

Prinz-Eugen-Kaserne darf bebaut werden

Prinz-Eugen-Kaserne darf bebaut werden

München - Nachdem eine Klage zurückgewiesen wurde, kann das Neubaugebiet „Prinz-Eugen-Kaserne“ in Bogenhausen gebaut werden. Jetzt sollen schnell die letzten Schritte erledigt werden. Anfang 2016 könnten die Bagger anrollen.Mehr...

Zugunglück in Mannheim - Güterzug stößt mit Eurocity zusammen

Zugunglück in Mannheim: Wie kam es dazu?

Mannheim - Ein Güterzug fährt in Mannheim einem Eurocity in die Seite und drückt ihn von den Schienen. Zwei Waggons des Fernzugs kippen um. Zahlreiche Menschen werden verletzt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.