• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZ2FybWlzY2gtcGFydGVua2lyY2hlbi9nYXJtaXNjaC1wYXJ0ZW5raXJjaGVuL2J1bmRlc2xpZ2Etc3BpZWx0LWVpbmVyLWRvcHBlbHJ1bmRlLTEzMjU4OTkuaHRtbA==13258992. Bundesliga spielt in einer Doppelrunde0true
    • 17.07.11
    • Garm.-Part.
    • Drucken

2. Bundesliga spielt in einer Doppelrunde

    • recommendbutton_count100
    • 3

Garmisch-Partenkirchen - ESBG-Vereine geben der Deutschen Eishockey-Liga einen Korb in Sachen Kooperationsvertrag - Pre-Playoffs abgeschafft

Der Modus für die 2. Eishockey-Bundesliga steht: Die 13 Vereine, darunter Aufsteiger SC Riessersee, einigten sich bei einer Tagung der Eishockey Spielbetriebs-GmbH (ESBG) in Frankfurt darauf, eine Doppelrunde mit 48 Spielen auszutragen. Danach geht es für die ersten acht Vereine direkt in die Playoffs. Für die Mannschaften auf den Plätzen 9 bis 13 wird es noch einmal haarig. Die spielen eine Abstiegsrunde im Modus jeder gegen jeden. „Das finde ich schon hart, dass auch der Neunte noch absteigen kann“, urteilt SCR-Manager Ralph Bader. Die sehr umstrittenen Pre-Playoffs wurde für die kommende Saison wieder abgeschafft.

Hauptpunkt bei der Tagung in Frankfurt war jedoch der Streit um den Kooperationsvertrag mit der Deutschen Eishockey-Liga. Gernot Tripke, Geschäftsführer der DEL, unterbreitete den Vereinen der 2. Bundesliga vor Ort noch einmal das Modell, das die DEL für eine Relegation zwischen dem Schlusslicht der DEL und dem Meister der zweiten Liga favorisiert. Damit konnten sich die Vertreter der ESBG und der Clubs nicht anfreunden und stimmten geschlossen dagegen. Hauptkritikpunkt ist nicht die Relegation an sich, sondern beispielsweise, dass diese erst in drei Jahren (Saison 2013/14) erstmals ausgespielt werden soll. Zudem stören sich die Vereine am Zeitpunkt: Die Elite-Liga schlägt neun Tage nach Ende der DEL-Saison vor. „Das ist für die Zweitligisten nicht zu realisieren“, klagt ESBG-Geschäftsführer Oliver Seeliger. Die Vereine haben nun erneut einen Kompromissvorschlag erarbeitet, der dem DEL-Aufsichtsrat baldmöglichst vorgelegt wird. (cf)

zurück zur Übersicht: Garmisch-Partenkirchen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Wetter für Garmisch-Partenkirchen

Bilder aus der Region

Treffen der Historischen Trachten in Mittenwald: Bilder

Mittenwald Trachtler
weitere Fotostrecken:

Aus dem Landkreis

Wanderer wird im Höllental von Stein getötet

Im Höllental: Steinschlag tötet Wanderer

Grainau - Furchtbare Tragödie auf dem Wanderweg im Höllental, die als beliebtes Ausflugsziel gilt: Ein 39-jähriger Wanderer ist von einem Steinschlag getötet worden, als er gerade Rast machte.Mehr...

Stipendien für 26 Wintersport-Talente im Werdenfels

Stipendien für 26 Werdenfelser Wintersport-Talente

Garmisch-Partenkirchen - Drei Jahre nach der Gründung ist die Werdenfelser Skifamilie, die mit einem Stipendium Nachwuchssportler unterstützt, quicklebendig.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

3000 Gäste feiern an weiß gedeckter Tafel

Garmisch-Partenkirchen - Die Garmischer Fußgängerzone präsentierte sich ganz in den bayerischen Landesfarben. Unter strahlend blauem Himmel füllte sie sich am Samstag mit ungewöhnlich vielen weiß gekleideten Menschen. Anlass dafür war das „Weiße Fest“.Mehr...

Karwendel: "Anhalter" an der Seilbahnstütze

Mittenwald - Unfassbar: Ein „Anhalter“ klettert auf eine Seilbahnstütze der Karwendelbahn und möchte dort in eine Kabine zusteigen. Ins Tal kommt der Tourist dann auf anderem Wege. Die Aktion wird wohl noch teuer für ihn.Mehr...

Nach tragischem Unfall: Polizei sucht Zeugen

Murnau - Der tragische Verkehrsunfall, bei dem am Freitagnachmittag die Fahrerin (73) eines Motorrollers starb, gibt der Polizei noch Rätsel auf. Sie sucht Zeugen, die den Zusammenstoß beobachtet haben.Mehr...

Karwendel: "Anhalter" an der Seilbahnstütze

Mittenwald - Unfassbar: Ein „Anhalter“ klettert auf eine Seilbahnstütze der Karwendelbahn und möchte dort in eine Kabine zusteigen. Ins Tal kommt der Tourist dann auf anderem Wege. Die Aktion wird wohl noch teuer für ihn.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.