• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZ2FybWlzY2gtcGFydGVua2lyY2hlbi9nYXJtaXNjaC1wYXJ0ZW5raXJjaGVuL2dyYWluYXUtdm9lbGxpZy1lcnNjaG9lcGZ0ZS1mcmF1LXNpdHp0LWhvZWxsZW50YWwtZmVzdC0yMzc0NDk4Lmh0bWw=2374498Völlig erschöpfte Frau sitzt im Höllental fest0true
    • 03.07.12
    • Garm.-Part.
    • Drucken
Bergwacht rettet 48-Jährige

Völlig erschöpfte Frau sitzt im Höllental fest

    • recommendbutton_count100
    • 0

Grainau - Eine völlig erschöpfte Frau, die über Lähmungserscheinungen klagte, haben Helfer der Bergwacht Grainau aus Bergnot gerettet. Sie saß im Höllental fest und schaffte aus eigener Kraft den Abstieg nicht mehr.

© Bergwacht Grainau

Schwieriges Unterfangen: Die Bergretter transportieren die geschwächte Wanderin in einer Trage über die enge Bogenbrücke im Höllental.

Der Wirt der Höllentalangerhütte hatte die Information bekommen und alarmierte um 22.20 Uhr die Bergwacht. Gegen Mitternacht fand ein achtköpfiger Trupp, der in Begleitung eines Bergwacht-Notarztes war, die aus Selbitz stammende 48-Jährige.

Sie hatte sich nicht – wie eigentlich vermutet – in der Klamm aufgehalten, sondern an deren hinterem Ausgang.

Nach der Erstversorgung wurde die Wanderin in der Gebirgstrage abtransportiert – ein Unterfangen, das sich für die Rettungskräfte aufgrund des engen Weges sowie des rutschigen Untergrunds schwierig gestaltete, wie Sprecher Anton Vogg junior am Montag mitteilte. Am so genannten Stopselzieher musste die Trage sogar abgeseilt werden, da sich die Felswendeltreppe als zu schmal erwies. Gegen 1.20 Uhr erreichte die Gruppe das Tal. Von dort wurde die Frau mit dem Rettungswagen ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht. (vro)

zurück zur Übersicht: Garmisch-Partenkirchen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Wetter für Garmisch-Partenkirchen

Bilder aus der Region

Bilder unserer Reporter und Leser: Hochwasser im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

weitere Fotostrecken:

Aus dem Landkreis

„Noch ein halber Tag Starkregen mehr . . .“

„Noch ein halber Tag Starkregen mehr, dann..."

Garmisch-Partenkirchen - Das Wasser kam schnell – und in Massen. Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist am Donnerstagmorgen von einem Hochwasser überrascht worden. Der Schwerpunkt lag dabei zwischen Oberau und Murnau. Dort waren auch Straßen und die Bahnlinie gesperrt. Eine erste Bilanz.Mehr...

Land unter im Kreis Garmisch-Partenkirchen

Hochwasser im Kreis Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen - Die Folgen der Überschwmmungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind noch immer zu spüren. Betroffen sind weiter Straßen. Ein Teil der Bahnstrecke ist gesperrt. Der Ticker zum Nachlesen:Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Steinschlag: Wanderer rasten wieder vor Warnschildern

Grainau - Der Alpenverein hat sofort reagiert. Nur wenige Tage nach dem tödlichen Unglück am Ausgang der Höllentalklamm hat die Sektion neue Warnschilder montiert – zweisprachig. Was die Mitglieder dabei aber erlebten, das macht sie fassunglos.Mehr...

Dobrindt: Weg frei für die Umfahrung Oberau

Garmisch-Partenkirchen - Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wird am Mittwoch den Bau der Ortsumfahrung Oberau (Kreis Garmisch-Partenkirchen) freigeben. Die Arbeiten sollen dann im Frühjahr 2015 beginnen.Mehr...

Problemstelle: Mit viel Verkehr müssen die Anwohner an der Ortsdurchfahrt in Klais leben. foto: sehr

G8-Gipfel: Klaiser fühlen sich vergessen

Krün - Es brodelt in Klais: Die Bewohner sind sauer, dass sie nicht vom Millionentopf für den G8-Gipfel profitieren. Dabei sind sie diejenigen, die am meisten unter dem Verkehr leiden.Mehr...

Steinschlag: Wanderer rasten wieder vor Warnschildern

Grainau - Der Alpenverein hat sofort reagiert. Nur wenige Tage nach dem tödlichen Unglück am Ausgang der Höllentalklamm hat die Sektion neue Warnschilder montiert – zweisprachig. Was die Mitglieder dabei aber erlebten, das macht sie fassunglos.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.