Deutsche Bahn AG: So sieht die neue Werdenfelsbahn zwischen München und Garmisch-Partenkirchen aus

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZ2FybWlzY2gtcGFydGVua2lyY2hlbi9sYW5ka3JlaXMvZGV1dHNjaGUtYmFobi1zaWVodC1uZXVlLXdlcmRlbmZlbHNiYWhuLXp3aXNjaGVuLW11ZW5jaGVuLWdhcm1pc2NoLXBhcnRlbmtpcmNoZW4tMjg0NjYwOC5odG1s2846608So sieht die neue Werdenfelsbahn aus0true
    • 11.04.13
    • Landkreis GAP
    • Drucken
Züge vorgestellt

So sieht die neue Werdenfelsbahn aus

    • recommendbutton_count100
    • 0

Murnau - Schon kommende Woche wird der erste neue Zug auf der Werdenfelsbahn fahren. Ob bis Dezember aber alle 37 bestellten Züge zur Verfügung stehen, muss sich noch zeigen.

© Roland Lory

Bequem gemacht: Antonia von Bassewitz, Geschäftsleiterin der Bahntochter DB Regio Oberbayern, bei der Präsentation des "Talent 2" am Murnauer Bahnhof.

Die Deutsche Bahn AG will bis zum Jahresende die komplette Flotte austauschen. Das heißt, es werden künftig auf der Werdenfelsstrecke nur noch die Triebzüge der Baureihe ET 442, auch „Talent-2“-Züge genannt, zwischen München und Innsbruck unterwegs sein. Die bisherigen doppelstöckigen Fahrzeuge gehören dann der Vergangenheit an. Die ersten vier neuen Triebwagen bekam die Bahn vergangene Woche. Einzelne Verbindungen werden bereits in nächster Zeit mit den neuen Fahrzeugen bestritten.

Insgesamt 37 Stück hat die Bahn beim Hersteller Bombardier bestellt. Das Investitionsvolumen umfasst rund 160 Millionen Euro. Bis Dezember sollen die Züge geliefert sein, so lautet der Plan. „Ich hoffe, dass wir bis dahin auch alle kriegen“, sagt Antonia von Bassewitz, Geschäftsleiterin der Bahntochter DB Regio Oberbayern. Das bleibt jedoch abzuwarten. „Bombardier Transportation wird einen Großteil der vierteiligen Züge vor Ende 2013 zur Auslieferung bereitstellen können“, erklärt Unternehmenssprecher Dr. Sebastian Heindrichs auf Anfrage des Garmisch-Partenkirchner Tagblatts / Murnauer Tagblatts.

Die neuen Züge, die maximal eine Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde erreichen können, wurden auf das Werdenfelser Land zugeschnitten, was die Ausstattung betrifft. So bieten sie der Bahn zufolge viel Platz für Gepäck sowie Mehrzweckbereiche, in denen Fahrräder und Skiausrüstungen abgestellt werden können. Für Radl gibt es nach Angaben von DB-Pressesprecher Franz Lindemair deutlich mehr Raum als in den alten Zügen.

Roland Lory

zurück zur Übersicht: Lkr. Garmisch-Partenkirchen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Wetter für Garmisch-Partenkirchen

Bilder aus der Region

Bilder vom Leonhardiritt in Unterammergau

weitere Fotostrecken:

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen
Lenkrad, Auto

Vater lässt zehnjährigen Buben mit Auto fahren

Garmisch-Partenkirchen - Ein Vater hat seinen zehnjährigen Buben in Garmisch-Partenkirchen auf einem Parkplatz mit seinem Auto fahren lassen. Das kam den 65-Jährigen teuer zu stehen.Mehr...

Ein Ehrenmal zum Anfassen soll auf dem Hohen Brendten realisiert werden. Hinter dem Modell stehen (v. l.) Zweiter Bürgermeister Gerhard Schöner (CSU), Architekt Hermann Norkauer, Landrat Anton Speer (Freie Wähler), Kameradenkreis-Präsident Horst-Dieter Buhrmester, Oberst Stefan Leonhard (stellvertretender Kommandeur der Gebirgsjäger-Brigade 23) und Oberst Michael Warter (Kommandeur der Winterkampfschule). foto: sehr

Gedenken bekommt ein zweites Gesicht

Mittenwald - Das Ehrenmal auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald soll künftig auch an die Toten der Bundeswehr erinnern.Mehr...

Jahrelang: Pflegerin (49) nimmt MS-Kranken aus

München - Jahrelang hat sie einen MS-kranken Mann um sein Geld gebracht, ihm etwa 300.000 Euro abgenommen und ihn an den Rand des Ruins getrieben. Dafür muss eine Pflegerin (49) für drei Jahre ins Gefägnis.Mehr...

Lenkrad, Auto

Vater lässt zehnjährigen Buben mit Auto fahren

Garmisch-Partenkirchen - Ein Vater hat seinen zehnjährigen Buben in Garmisch-Partenkirchen auf einem Parkplatz mit seinem Auto fahren lassen. Das kam den 65-Jährigen teuer zu stehen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.