Nachfolge für Landrat Kühn in Garmisch-Partenkirchen: CSU-Parteifreunde stellen sich hinter Rapp

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvZ2FybWlzY2gtcGFydGVua2lyY2hlbi9sYW5ka3JlaXMvbmFjaGZvbGdlLWxhbmRyYXQta3VlaG4tZ2FybWlzY2gtcGFydGVua2lyY2hlbi1jc3UtcGFydGVpZnJldW5kZS1zdGVsbGVuLXNpY2gtaGludGVyLXJhcHAtMjY5MjY4NS5odG1s2692685Nachfolge für Landrat Kühn: CSU-Parteifreunde stellen sich hinter Rapp0true
    • 09.01.13
    • Landkreis GAP
    • Drucken

Nachfolge für Landrat Kühn: CSU-Parteifreunde stellen sich hinter Rapp

    • recommendbutton_count100
    • 0

Garmisch-Partenkirchen - Es kristallisiert sich immer deutlicher heraus: Der Murnauer Bürgermeister Dr. Michael Rapp wird für die CSU im März 2014 als Landrats-Kandidat in den Ring steigen.

© Christian Kolb

Gute Freunde: Bürgermeister Dr. Michael Rapp (l.) und Landrat Harald Kühn (beide CSU) lassen sich nicht gegenseitig im Regen stehen.

Dr. Michael Rapp (58) soll’s machen. Das ist der einhellige Wunsch der drei Isartaler Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (Krün), Adolf Hornsteiner (Mittenwald) und Hansjörg Zahler (Wallgau). „Wir würden es gerne sehen, wenn er für die CSU als Landrat kandidieren würde“, sagte Schwarzenberger gegenüber dem Garmisch-Partenkirchner Tagblatt / Murnauer Tagblatt und sprach auch im Namen seiner beiden Kollegen. Dieses klare Bekenntnis für den Murnauer Rathauschef ist umso erstaunlicher, weil es offenbar ohne Absprache mit Landrat und Kreisvorsitzendem Harald Kühn vonstatten geht.

Doch viele CSU-Vordere nehmen es dem Landrat übel, dass er seine Landtagskandidatur lange geheim hielt – auch vor Parteifreunden.

Immerhin kündigt Kühn einen Kandidaten „mit überparteilichen Profil“ an. Und nicht wenige glauben, dass damit nur sein Murnauer Parteifreund Rapp gemeint sein kann. Über seine Ambitionen schweigt der gelernte Gymnasiallehrer beharrlich - auch wenn das Christlich Soziale Bündnis um den Vorsitzenden und Garmisch-Partenkirchner Bürgermeister Thomas Schmid einen namhaften Kandidanten in das Rennen schicken will: Johann Eitzenberger, Geschäftsleitender Beamter des Kreisortes und Kreisbrandrates.

Rapp kündigt eine Entscheidung für Ende des Monats an. Dabei pfeifen es die Spatzen längst von den Dächern, dass er gegen den ehemaligen Parteifreund Eitzenberger ins Rennen gehen wird. Dessen Kandidatur habe ihn in nicht überrascht, beteuert Rapp, „und beeinflusst mich in keiner Weise“.

Christof Schnürer

zurück zur Übersicht: Lkr. Garmisch-Partenkirchen

Kommentare

Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer kommentierbar. Wenn Sie den Artikel kommentieren möchten registrieren Sie sich kostenlos für unsere Community oder melden Sie sich hier mit Ihren Benutzerdaten an.

Wetter für Garmisch-Partenkirchen

Bilder aus der Region

Bilder vom Leonhardiritt in Unterammergau

weitere Fotostrecken:

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen
Lenkrad, Auto

Vater lässt zehnjährigen Buben mit Auto fahren

Garmisch-Partenkirchen - Ein Vater hat seinen zehnjährigen Buben in Garmisch-Partenkirchen auf einem Parkplatz mit seinem Auto fahren lassen. Das kam den 65-Jährigen teuer zu stehen.Mehr...

Nur im Schritttempo dürfen Radler durch die Garmischer Fußgängerzone fahren. foto: sehr-Archiv

Radfahren in der Fußgängerzone weiter erlaubt

Garmisch-Partenkirchen - Fahrradfahrer haben in der Garmischer Fußgängerzone nichts zu suchen. Zumindest von 10 bis 24 Uhr will die CSU-Fraktion sie für Radler sperren. Ein Ansinnen, das alle Mitglieder des Hauptausschusses mittragen. Trotzdem wurde das Thema vertagt...Mehr...

Ein Ehrenmal zum Anfassen soll auf dem Hohen Brendten realisiert werden. Hinter dem Modell stehen (v. l.) Zweiter Bürgermeister Gerhard Schöner (CSU), Architekt Hermann Norkauer, Landrat Anton Speer (Freie Wähler), Kameradenkreis-Präsident Horst-Dieter Buhrmester, Oberst Stefan Leonhard (stellvertretender Kommandeur der Gebirgsjäger-Brigade 23) und Oberst Michael Warter (Kommandeur der Winterkampfschule). foto: sehr

Gedenken bekommt ein zweites Gesicht

Mittenwald - Das Ehrenmal auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald soll künftig auch an die Toten der Bundeswehr erinnern.Mehr...

Lenkrad, Auto

Vater lässt zehnjährigen Buben mit Auto fahren

Garmisch-Partenkirchen - Ein Vater hat seinen zehnjährigen Buben in Garmisch-Partenkirchen auf einem Parkplatz mit seinem Auto fahren lassen. Das kam den 65-Jährigen teuer zu stehen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.