+
Der Schauspieler Ottfried Fischer (2.v.r.) posiert in der Kirche Sankt Nikolaus in Mittenwald bei einem Pressetermin am Set der ARD-Serie "Pfarrer Braun" mit den Schauspielern Gilbert von Sohlern (v.l.), Hans-Michael Rehberg und Peter Heinrich Brix.

Pfarrer Braun alias Ottfried Fischer auf Mörderjagd

Mittenwald - Pfarrer Braun alias Ottfried Fischer geht wieder auf Mörderjagd. Unter dem Arbeitstitel “Ausgegeigt“ steht der Schauspieler dieser Tage in Mittenwald vor der Kamera.

Bis Ende des Monats wird bei den Dreharbeiten zu Füßen der bayerischen Alpen wieder für jede Menge Spannung gesorgt. In dem Krimi geht es um den Mord an einer jungen Violinvirtuosin - stranguliert mit einer Harfensaite - und den Diebstahl einer wertvollen Stradivari-Geige aus Kirchenbesitz. Pfarrer Braun wird in den traditionsreichen Geigenbauort Mittenwald geschickt, um im Auftrag seines Bischofs das Instrument wiederzufinden. Doch schon bald wird eine zweite Leiche gefunden.

Für den an Parkinson erkrankten Ottfried “Otti“ Fischer sind die Dreharbeiten anstrengend. Sein Management sprach am Montag am Set von einem großen Arbeitspensum, das der Schauspieler bis 26. Oktober jeden Tag leiste. Die ARD-Krimi-Reihe “Pfarrer Braun“ gibt es seit 2003. Regie führt Jürgen Bretzinger, das Drehbuch schrieb Cornelia Willinger.

Pfarrer Guido Braun (Ottfried Fischer) klärt in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne Mordfälle auf, sehr zum Leidwesen von Bischof Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg), der ihn in schöner Regelmäßigkeit strafversetzt. Das verlangt auch Pfarrhaushälterin Margot Roßhauptner (Hansi Jochmann) und Mesner Armin Knopp (Antonio Wannek) viel Improvisationsgeschick ab. Der eigentliche Polizei-Ermittler Geiger (Peter Heinrich Brix) ist alles andere als begeistert, dass ihm der Hobby-Kommissar ständig erfolgreich ins Handwerk pfuscht.

Das Original des Pater Brown verkörperte in den 1960er Jahren der unvergessliche Heinz Rühmann in den Filmen “Das schwarze Schaf“ und “Er kann's nicht lassen“. Der Sendetermin für die neue Folge von “Pfarrer Braun“ ist noch nicht bekannt.

dpa

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen