SMG fühlt Firmen auf den Zahn

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvbWllc2JhY2gvbGFuZGtyZWlzL2Z1ZWhsdC1maXJtZW4temFobi0yNzYwMjUzLmh0bWw=2760253SMG fühlt Firmen auf den Zahn0true
    • 20.02.13
    • Lkr. Miesbach
    • Drucken

SMG fühlt Firmen auf den Zahn

    • recommendbutton_count100
    • 0

Landkreis - Wie ticken die Firmen im Landkreis? Welche Bedürfnisse haben sie? Das will die Standortmarketing-Gesellschaft (SMG) mit einer Unternehmensbefragung herausfinden. Ab diesem Mittwoch werden die Fragebögen versandt.

Bitte zügig ausfüllen: (v.l.) SMG-Geschäftsführer Alexander Schmid, die Regionalmanager Ingrid Wildemann und Florian Brunner sowie Matthias Brandl vom Unternehmerverband präsentieren den Fragebogen. Foto: Thomas Plettenberg

Bitte zügig ausfüllen: (v.l.) SMG-Geschäftsführer Alexander Schmid, die Regionalmanager Ingrid Wildemann und Florian Brunner sowie Matthias Brandl vom Unternehmerverband präsentieren den Fragebogen. Foto: Thomas Plettenberg

Es ist die erste große Initiative des neuen SMG-Geschäftsführers Alexander Schmid. Der 43-Jährige möchte mehr über die Unternehmen im Landkreis herausfinden. „Wir brauchen eine vernünftige Datengrundlage“, sagt Schmid. „Nur so wissen wir, wo wir mit unserer Unterstützung ansetzen sollen.“

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung (GEFAK) haben Schmid und die beiden Regionalmanager Ingrid Wildemann (32) und Florian Brunner (27) einen Fragebogen erarbeitet, der an diesem Mittwoch an alle Betriebe im Landkreis verschickt wird, die mindestens drei Beschäftigte haben. Die insgesamt 1617 Firmen repräsentieren rund 23 000 Arbeitsplätze und damit einen Großteil der Gesamtarbeitsplätze im Landkreis.

Ausgeschlossen fühlen sollen sich die kleineren Betriebe freilich nicht. Sie können den Fragebogen ab Donnerstag auf der Homepage der SMG (www.smg-mb.de) abrufen und ebenfalls mitmachen. „Wir hoffen sogar, dass wir auf diesem Wege zusätzlich Unternehmen gewinnen“, so der Geschäftsführer. „Auch deren Meinung ist uns wichtig.“

Im Rahmen der Befragung sollen die Firmen unter anderem ihren Betriebsstandort bewerten, ihre Hauptabsatzgebiete nennen und Kooperationen mit anderen Firmen darlegen. Die SMG will aber beispielsweise auch wissen, in welchem Umfang der Betrieb ausbildet, ob Beratung von außen erforderlich ist und welchen Flächenbedarf das Unternehmen in naher Zukunft hat. „Die Ergebnisse werden auch dazu dienen, Firmen aus dem Landkreis branchenübergreifend zu vernetzen“, sagt Schmid. „Vielleicht ergeben sich dadurch Synergieeffekte und Gemeinsamkeiten, beispielsweise beim Export ins Ausland.“ Die beiden Regionalmanager wiederum sehen in der Auswertung eine wichtige Arbeitsgrundlage für ihre Projekte. Wildemann richtet ihr besonderes Augenmerk auf den Fachkräftemangel und mitarbeiterbezogene Projekte wie Kinderbetreuung oder Homeoffice, Brunner arbeitet am sogenannten Jobticket, das den Berufsverkehr mit Unterstützung der Unternehmen verstärkt auf die öffentlichen Verkehrsmittel lenkt.

Die Firmenchefs sind angehalten, den Fragebogen bis Montag, 4. März, auszufüllen. Der Aufwand beträgt je nach Unternehmen zehn bis 30 Minuten. Schmid rechnet mit einer Rücklaufquote von 25 bis 30 Prozent. Die Auswertung der Fragebögen übernimmt die GEFAK. Der Termin für die Präsentation steht bereits fest: am Montag, 13. Mai, in Holzkirchen. „Dort wollen wir auch schon über die Ergebnisse diskutieren“, verspricht Schmid.

zurück zur Übersicht: Lkr. Miesbach

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Miesbach

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/miesbacher.merkur300truefalsefalse

Seeseiten

Seeseiten - Das Magazin für die Region Tegernsee. Jetzt online lesen. Lassen Sie sich ver- und entführen zu einem Ausflug in das sommerliche Tegernseer Tal. Reizvolle Ausflugsziele werden ebenso vorgestellt wie interessante Persönlichkeiten, die alle auf ihre besondere Weise mit der Region Tegernsee eng verbunden sind.

Internetadressen in Ihrem Landkreis

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.