Gabriele Moser Die 55-jährige Richterin war zuletzt am Amtsgericht in Altötting tätig.

Neue Richterin am Amtsgericht Miesbach

Miesbach - Die 55-jährige Gabriele Moser ist neu am Amtsgericht - als Richterin und als stellvertretende Direktorin.

Über sich selbst sagt Gabriele Moser, sie sei ein „dynamischer Typ“. Die 55-Jährige ist seit kurzem neue Richterin am Amtsgericht Miesbach und obendrein neue stellvertretende Direktorin. Dynamik wird sie brauchen können bei Verhandlungen in Sachen Verkehrs- und Familienrecht. Beides zählt jetzt zu ihren Aufgaben am Amtsgericht.

Aufgewachsen ist die Juristin im mittelfränkischen Erlangen. Dort absolvierte sie ihr Studium bis zur Promotion. Bei der Staatsanwaltschaft in Traunstein startete sie ihre Karriere und arbeitete auch in der Außenstelle in Rosenheim. 1989 wurde sie Richterin am Amtsgericht Traunstein. 1992 ließ sie sich aus privaten Gründen ans Amtsgericht Altötting versetzen, wo sie bis zu ihrem neuerlichen Wechsel als Richterin wirkte.

In Altötting hat sie sich neben ihrer Richtertätigkeit auch sozial engagiert und einen Verein zur Eindämmung der Jugendkriminaliät mitgegründet. „Auch im Landkreis Miesbach möchte ich mein Wissen einbringen.“

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen