Menschen im Kofferraum: Diesen Wagen stoppte die Polizei am Irschenberg. Foto: Polizei

Illegale Afghanen im Kofferraum

Irschenberg - Ein Fahrzeug mit Illegalen hat die Polizei in der Nacht auf Dienstag am Irschenberg gestoppt. Zwei Personen saßen im Kofferraum.

Das Fahrzeug war hoffnungslos überladen, und genau das wurde einem rumänischen Schleuserduo auch zum Verhängnis. Auf Höhe Irschenberg nahm die Bundespolizei den Wagen mit polnischem Kennzeichen in der Nacht auf Dienstag näher unter die Lupe. Er war aufgefallen, weil die Rumänen nach einer Panne einen Notreifen aufgezogen hatten. Zudem waren die Nummernschilder für ein anderes Auto registriert. Als die Türen geöffnet wurden, staunten die Beamten nicht schlecht. Auf der Rücksitzbank saßen dichtgedrängt vier Afghanen, die keine Papiere bei sich hatten. Zwei weitere Personen hatten sich in den Kofferraum des Autos gezwängt. Die Bundespolizisten nahmen sowohl den rumänischen Fahrer als auch dessen Beifahrer wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern fest. Ersten Erkenntnissen zu Folge hatten die Afghanen - einige von ihnen waren noch minderjährig - jeweils rund 10 000 Dollar für ihre beschwerliche Reise nach Deutschland bezahlt.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen