+
Glücklicherweise wurde der Wagen durch eine Hecke gestoppt.

Schutzengel mit an Bord

Überschlagen: Auto landet auf dem Dach

Tegernsee - Glück im Unglück: Ein VW Kleinwagen war auf einer schneeglatten Bergstraße trotz geringer Geschwindigkeit ins Rutschen geraten und  von der Straße abgekommen.

Der Wagen fuhr gegen eine Leitplanke, die dem Aufprall nicht standhielt und kippte dann über einen Hang. Glücklicherweise wurde der Fall nach rund fünf Metern durch eine Hecke gestoppt, sonst wäre es unweigerlich in Richtung See weiter abwärts gegangen. Der Pkw blieb auf dem Dach liegen; die beiden Insassen konnten sich zwischen Hanglage und Hecke nicht selbst aus dem Wagen befreiten. Erst nachdem die Feuerwehr Tegernsee die Beifahrertür mittels Rettungsspreizer geöffnet hatte, gelang es beiden, herauszuklettern. Sie blieben lt. Begutachtung durch den Rettungsdienst unverletzt. Sowohl der Rettungsdienst als auch die Polizei konnten die Unfallstelle zunächst wegen der Schneeglätte nicht erreichen. Der Polizei gelang dies erst nach einem Fahrzeugtausch mit einem der neuen BMW X 5. Die Insassen, Felix P. und Pia W. waren gerade zum Skifahren ins Suttengebiet aufgebrochen und wollten vor einer schwierigen Uni-Prüfung am Dienstag nochmal sportlich entspannen. Daraus wurde zunächst einmal nichts.

Bilder: So lief die Bergungsaktion

Kleinwagen stürzt bei Schneeglätte über Hang ab

Nach der Fahrzeugbergung durch einen Abschleppdienst setzte die Feuerwehr gemeinsam mit dem Bauhof die Leitplanke wieder ins Lot.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen