Neuer Markt in Feldkirchen?

Streit um Ikea-Standort: Das sagen unsere User

Feldkirchen - Sollte ein neuer Ikea-Markt in Feldkirchen enstehen? Diese Frage wird auf merkur-online.de heiß diskutiert. Was unsere User sagen - und was Ikea antwortet.

Ihre Meinung zu Ikea in Feldkirchen

Sie fragen, Ikea antwortet: Hier geht's zur Kommentarseite.

Die Reaktionen auf den geplanten Neubau sind geteilt. Etliche User wünschen sich eine Ikea-Filiale in Feldkirchen, andere sind vehement dagegen. Info findet etwa: "Konkurrenz belebt das Geschäft zu Gunsten der Käufer, die Möbelpreise von Segmüller und XXL sind eh überteuert. Ich bin für bauen." Und Mops meint: "Ich wohne seit 41 Jahren in Haar und kann diese kleingeistigen Diskussionen nicht mehr mit ansehen. Wenn er nicht dort gebaut wird, dann halt zwei Kilometer weiter(...). Diese paar Nörgler, die gegen alles sind, was vor ihrer Haustür passiert, werden den Bau auch nicht verhindern." Ebenfalls für den Standort Feldkirchen spricht sich Franz-Peter S. aus: "Jeder, der hier meckert, fährt doch dann eh hin und ist dann eigentlich heilfroh, dass er sich den Weg nach Eching oder Brunnthal gespart hat."

Alle Infos zu Ikea rund um München finden Sie hier!

Q&A: Bürger fragen, Ikea antwortet 

Hier lesen Sie alle Antworten zu den Themen Umwelt, Verkehr, Arbeitsplätze, Steuern

Ganz anderer Ansicht ist dagegen Gast 13. Er schreibt: "Gegen einen weiteren Ikea wäre ja nichts einzuwenden, wenn er an einer sinnvolleren Stelle geplant wäre, als in oder bei Feldkirchen. Brunnthal ist doch nur einen Katzensprung entfernt." Waldbeissa äußert sich deutlich drastischer: "Ikea soll sich zum Teufel scheren." Und ny ist ebenfalls gegen den Neubau: "Feldkirchen finde ich auch sehr unpassend. Da ist der im Brunnthal viel zu nahe. Im Westen wäre an sich echt spitze. Was bietet sich da mehr an als Freiham. Aber der würde wahrscheinlich dem Augsburger Ikea einige Kunden abziehen."

DerOberbayer richtet sich direkt an Ikea: "Jetzt seid ihr also auch bereit, eure Ansiedlung durchzuboxen, wenn nur 50 Prozent + 1 Bürger das abnicken. Zum Wohle des Ortsklimas trägt das allerdings nicht bei. Aber bei Geld, da hört sich ja bekanntlich die Freundschaft auf!"

Darauf hat Ikea im Forum von merkur-online.de geantwortet: "Hej, natürlich wünschen wir uns eine deutliche Mehrheit. Wenn das Ergebnis sehr knapp ausfällt, müssen wir selbstverständlich schauen, wie wir damit umgehen. Viele Grüße vom Ikea-Team"

Hier können Sie mit anderen Usern diskutieren und Ikea beantwortet Ihre Fragen!  

ole  

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert.