Festliche Abschlussfeier: Alle Absolventen werden weiterlernen, in Schule oder Beruf. Foto: Michalek

"Ihr habt das Rüstzeug für die Zukunft"

Unterschleißheim - 39 von 41 Zehntklässlern haben an der Mittelschule Unterschleißheim die Mittlere Reife geschafft. In den neunten Klassen bestanden 14 der 33 Prüflinge den Quali.

Sechs der zwölf Schüler in der Praxisklasse haben erfolgreich die Prüfung zum Hauptschulabschluss abgelegt. Besonders hob Rektorin Gina Hanke die Leistungen der Klassenbesten hervor: So haben in den M 10-Klassen gleich vier Schüler eine Eins vor dem Komma: Samuel Seidelmann (1,56), Barbara Fertl (1,67), Laura Bender (1,78) und Nadine Kramer (1,89).

Auch beim Qualifizerenden Hauptschulabschluss gab es Glanzleistungen: Malena Walter erreichte die 1,77, Moritz Boegel schaffte die 1,88, Marie Volland kann auf eine 2,16 stolz sein und Esra Demircan kann sich über eine 2,27 freuen. In der Praxisklasse gelang Dominik Rausch mit einem Durchschnitt von 2,4 der beste Hauptschulabschluss.

Viele Schüler haben sich für das Weiterlernen entschieden - vielen gratulierte Gina Hanke zu ihrem Ausbildungsplatz. Ein Blick auf die Verträge zeigt die Vielfalt der Berufswahl: Mechatroniker, Mediengestalter, Zimmerer, Koch, Automobilkaufmann, Bürokauffrau, IT-Systemkaufmann, Mechaniker, Elektroniker, Hotelfachleute, Bäcker, Drogisten, medizinische Fachangestellte, Einzelhandelskaufmann.

Mit den erfolgreichen Abschlüssen hätten die Schüler „das Rüstzeug für die Zukunft“ erhalten, erklärte Bürgermeister Rolf Zeitler: „Ihr werdet im Beruf Eure Frau und Euren Mann stehen.“ Hierfür legte er den Absolventen die Tugenden Zielstrebigkeit, Fleiß und Durchhaltevermögen ans Herz.

Die beiden Schüler, die das Abschlussfest moderierten, bedankten sich bei Zeitler für die Unterstützung der Mittelschule: „Ohne Sie würde der Luxusliner MS USH nicht so prächtig da stehen.“ mf

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen