FCD wirft Landesligisten aus dem Pokal

Deisenhofen - Für eine Überraschung sorgte der FC Deisenhofen im Pokal-Halbfinale des Kreises Zugspitze: Der Bezirksliga-Dritte warf den Landesliga-Dritten SC Fürstenfeldbruck aus dem Wettbewerb..

Nach den regulären 90 Minuten hatte es 1:1 (0:0) gestanden. "Man hat im Spiel nicht gemerkt, wer der Bezirksligist und wer der Landesligist ist", lobte FCD-Co-Trainer Christian Panzer sein Team, das ohne die angeschlagenen Defensivkräfte Uwe Richthammer, Florian Boos und Torwart Sandro Sponziello auskommen musste. Selbst der 0:1-Rückstand (55.) brachte die gastgebenden Außenseiter nicht aus der Ruhe. Praktisch im Gegenzug glich Alexander Maitzen aus. Im Elfmeterschießen hatten die Deisenhofner dann Fortuna auf ihrer Seite.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen