• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvbXVlbmNoZW4tbGstc3VlZC9zY2hhZWZ0bGFybi9ld2lnZS1raW5kZXItMjczOTIyNi5odG1s2739226Ewige Kinder0true
    • 07.02.13
    • Schäftlarn
    • 3
    • Drucken

Ewige Kinder

    • recommendbutton_count100
    • 0

Schäftlarn - Schäftlarn entschließt sich, ein Spielgerät für alle Generationen zu kaufen

Schäftlarn - Spielen verbindet, egal in welchem Alter. Deshalb hat Maria Reitinger (UWG) im Namen ihrer Fraktion angeregt, auf dem Spielplatz an der Jahnstraße ein Mehrgenerationengerät aufzustellen. „In der Umgebung wohnen viele Familien“, argumentierte die Zweite Bürgermeisterin. „Auch viele Großeltern kommen her, um auf ihre Enkel aufzupassen.“

Das Gerät, bestehend aus Treppen, Wackelhockern, Wellenbalken und Brücken soll Menschen jeden Alters anregen, sich aktiv zu betätigen. „Für alle Sinne sind Teile dabei, die man durchlaufen kann.“ Der Preis für diese Anschaffung liegt zwischen 5000 und 10 000 Euro.

Gemeinderätin Reitinger schlug einen Spendenaufruf vor, um die Kosten für die Gemeinde zu minimieren: „Der Katholische Frauenbund hat schon die Bereitschaft signalisiert, sich mit einem Beitrag zu beteiligen.“ Trotz dieser guten Aussichten konnte Günter Schütze (fraktionslos) angesichts der Gelder nur mit dem Kopf schütteln: „Ich finde, wir sollten diesen Antrag zurückstellen“, sagte der Gemeinderat, „und etwas Lebenswichtigeres vorziehen.“ Auch Maria Kötzner-Schmidt (Gemeindeunion) hatte Zweifel: „Ist der Bedarf wirklich vorhanden? Wird das Gerät auch genutzt?“ Hier wusste Sophie von Lenthe (Grüne) eine nicht ernst gemeinte Abhilfe: „Stellen wir doch einen Aschenbecher daneben, dann kommen auch die Jugendlichen.“

Doch die Mehrheit der Räte waren für das Spielgerät: Mit 7:5-Stimmen wurde beschlossen, 5000 Euro im Haushaltsplan 2013 bereit zu stellen. (sh)

zurück zur Übersicht: Schäftlarn

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Voilà27.02.2013, 21:01Antwort
(0)(0)

Eine Boule-Bahn wäre auch eine Idee ? Ich bin bei den viel zu seltenen Besuchen in Frankreich immer wieder begeistert, welche Attraktivität dieser 'Seniorensport' dort hat und wirklich jede Gemeinde hat dafür irgendwo ein Stückchen planierte Fläche...

Gegner der Geldverschwendung17.02.2013, 19:53Antwort
(0)(0)

Aber vielleicht muss es nicht gleich ein "Spielgerät" für 5.000 bis 10.000 Euro sein, oder?
Und als kleiner Tip: der TSV Schäftlarn bietet Seniorenymnastikkurse an, die Wälder um Schäftlarn laden - zumindest im Sommer - zu Spaziergängen in allen Richtungen ein und wer will, kann auch im Fitness-Studio seine Muskeln trainieren. Daher glaube ich einfach nicht, dass für dieses unsinnige Spielgerät Bedarf vorhanden ist.
Wenn dann aber der erste Ü60-Benutzer sich den Oberschenkelhals bricht, wird das Geschrei wieder gross sein...

zorngibel09.02.2013, 14:32
(1)(0)

endlich mal eine vernünftige Idee - nicht nur Kinder brauchen (mehr) Bewegung, auch bei Senioren kommt das oft zu kurz. Warum also nicht auch mal solche Wege gehen? Dass das gerade von den Grünen mit dummen Bemerkungen abgetan wird, wundert mich.

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für München und Bayern

Bilder aus der Region

Frau fährt in der Ortschaft gegen Baum

weitere Fotostrecken:

Nachrichten aus München

Tausende Münchner folgen Kreuz aus Kiew

Tausende Münchner folgen Kreuz aus Kiew

München - Ein Appell für den Frieden: Mehrere tausend Gläubige sind am Karfreitag bei der traditionellen Prozession durch die Münchner Innenstadt gezogen und haben damit an den Leidensweg von Jesus gedacht.Mehr...

Leserbriefe

Leserbriefe

Leserbriefe in voller Länge zu Artikeln aus dem Münchner Merkur, Ausgabe Landkreis München Süd, finden Sie hier:Leserbriefe

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.