NSU-Prozess: Mehrere Reisen des Terror-Trios nach Baden-Württemberg

NSU-Prozess: Mehrere Reisen nach Baden-Württemberg

München - Eine Kripo-Ermittlerin aus Baden-Württemberg hat am Dienstag im NSU-Prozess über häufige Reisen von Beate Zschäpe nach Ludwigsburg berichtet - 35 Kilometer von Heilbronn entfernt, wo 2007 die Polizistin Michèle Kiesewetter ermordet wurde.Mehr...

Alle News zum NSU-Prozess

NSU-Prozess: Wortgefechte und schweigende Zeugen

NSU-Prozess: Wortgefechte und schweigende Zeugen

München - Mal wieder macht ein Zeuge im NSU-Prozess von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Am Donnerstag versuchte Richter Götzl vergeblich einen mutmaßlichen NSU-Unterstützer anzuhören.Mehr...

150 Tage NSU-Prozess: Kein Ende in Sicht 

150 Tage NSU-Prozess: Ein Ende nicht in Sicht

München - Der NSU-Prozess erlebt am Mittwoch seinen 150. Verhandlungstag. Als Zeuge ist ein führendes Mitglied der inzwischen verbotenen Neonazi-Organisation „Blood & Honour“ geladen. Ein Ende des Verfahrens ist der weil noch nicht in Sicht.Mehr...

Zschäpe-Anwälte greifen Gericht scharf an

Zschäpe-Anwälte greifen Gericht scharf an

München  - Im Münchner NSU-Prozess haben am Dienstag Ermittler des Bundeskriminalamtes die Durchsuchungen der Wohnungen der Mitangeklagten Ralf Wohlleben und André E. geschildert. Die Zschäpe-Verteidiger kritisierten derweil das Gericht.Mehr...

Richter Götzl bricht Verhandlung im NSU-Prozess wegen Erkältung ab

Erkältet: Richter bricht NSU-Verhandlung ab

München - Wegen einer Erkältung des Vorsitzenden Richters Manfred Götzl ist der Münchner NSU-Prozess am Mittwoch nach nur einer guten halben Stunde abgebrochen worden. „Wir können in Hinblick auf meine Erkältung leider nicht weitermachen“, sagte Götzl.Mehr...

Nebenklage wirft dem thüringischen Verfassungsschutz Verhinderung einer Festnahme vor

Verfassungsschutz soll NSU-Festnahme verhindert haben

München - Hat der Thüringer Verfassungsschutz die Festnahme des NSU-Trios unterbunden? Das behauptet ein Vertreter der Nebenklage im Münchner Prozess gegen Beate Zschäpe.Mehr...

Zschäpe: Besuch im Gefängnis von Mama und Oma

Zschäpe: Mama und Oma besuchen sie im Gefängnis

München - Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe hatte in der Untersuchungshaft vor kurzem Besuch von ihrer Mutter und ihrer betagten Großmutter.Mehr...

Mutmaßlicher NSU-Helfer Wohlleben drohte in U-Haft mit Hungerstreik

Wohlleben drohte in U-Haft mit Hungerstreik

München - Der mitangeklagte mutmaßliche NSU-Helfer Ralf Wohlleben will nicht hinnehmen, dass seine Familie ihn nur noch einmal im Monat in U-Haft besuchen kann. Er drohte mit Hungerstreik.Mehr...

War NSU-Mitglied Zschäpe das Leben ihrer Nachbarin egal?

War Zschäpe das Leben ihrer Nachbarin egal? 

München - Nahm Beate Zschäpe den Tod ihrer Nachbarin billigend in Kauf? Und inwieweit sind die Ermittler mit Schuld? Diese Fragen sollten heute vor Gericht geklärt werden.Mehr...

Zeuge bezeichnet Böhnhardt als lustig und clever

Zeuge bezeichnet Böhnhardt als lustig und clever

München - Ein Zeuge hat Uwe Böhnhardt im NSU-Prozess als "clever" und "lustig" bezeichnet. Er habe den späteren rechtsextremen Terroristen in einer Jugendbande in Jena kennengelernt.Mehr...

NSU-Prozess: Polizei-Profiler sahen keine Zusammenhänge

NSU-Prozess: Polizei-Profiler sahen keine Zusammenhänge

München - Kripo-Ermittler standen offenbar kurz davor, verschiedene Verbrechen des NSU denselben Tätern zuzuschreiben. Ausgerechnet Profiler-Experten stellten sich dieser Erkenntnis in den Weg.Mehr...

Stromausfall beim NSU-Prozess

Stromausfall beim NSU-Prozess

München - Der NSU-Prozess ist am Donnerstag unerwartet unterbrochen worden: Um 13.47 Uhr fiel der Strom im Verhandlungssaal des Oberlandesgerichts München aus.Mehr...

Zeuge: NSU-Terroristen könnten Tatwaffe früher beschafft haben

Woher stammt die NSU-Mordwaffe?

München - Das Münchner Oberlandesgericht untersucht akribisch, wie die wichtigste Mordwaffe des NSU in die Szene eingeschleust wurde. Das ist mühsam, aber notwendig, um den Vorwurf der Beihilfe zum Mord gegen zwei Mitangeklagte zu belegen.Mehr...

NSU-Prozess: Die Schweizer Waffen-Connection

NSU-Prozess: Die Schweizer Waffen-Connection

München - Im NSU-Prozess müht sich das Gericht, herauszufinden, auf welchem Weg das Terrortrio an die Mordwaffe vom Typ „Ceska“ kam. Am Rande stellt sich heraus: Beate Zschäpe hat sich im Gefängnis von einem womöglich neuen Anwalt besuchen lassen.Mehr...

NSU-Prozess: Verhandlungstage bis Mitte 2015 angesetzt

NSU-Prozess dauert mindestens bis 2015 an

München - Im NSU-Prozess gibt es weitere Verhandlungstage bis mindestens Mitte Juni 2015. Der Vorsitzende Richter setzte weitere Verhandlungstage an.Mehr...

Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe findet ab dem 6. Mai 2013 vor dem Oberlandesgericht (OLG) München statt. Die rechtsextreme Organisation "Nationalsozialistischer Untergrund" mit der Angeklagten und ihren Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt von der Zwickauer Terrorzelle sollen die so genannten Döner-Morde begangen haben. Die Opfer waren Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund. Tatorte waren Nürnberg, München, Kassel, Dortmund, Hamburg und Rostock. Der Untersuchungsausschuss zur Mordserie hat Missstände im Verfassungsschutz aufgedeckt.

Wetter für München und Bayern

Aktuelle Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages

weitere Fotostrecken:

Autohäuser in Ihrer Region

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.