Zwei junge Männer hatten am Dienstagmittag mit ihrem Opel in der Landshamer Straße aus ungeklärter Ursache einen Unfall
+
Zwei junge Männer hatten am Dienstagmittag mit ihrem Opel in der Landshamer Straße aus ungeklärter Ursache einen Unfall

Unfallopfer im Auto eingeschlossen

Anhängerdeichsel bohrt sich durch Opel

München - Zwei junge Männer hatten am Dienstagmittag mit ihrem Opel in der Landshamer Straße aus ungeklärter Ursache einen Unfall: Ihr Auto wurde von einer Anhängerdeichsel durchbohrt.

Bei diesem Unfall rutschte der blaue Opel seitlich auf Höhe der Beifahrertür in die Deichsel eines abgestellten Lastwagenanhängers. Diese bohrte sich durch die Beifahrertüre quer durch das Fahrzeug bis zur Fahrertüre.

Durch diese massive Deichsel wurde der 22-jährige Beifahrer auf seinem Platz eingeschlossen, der 21-jährige Fahrer konnte trotz allem mit der Hilfe von Passanten das Fahrzeug verlassen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr München sicherten zuerst das Fahrzeug und das Notarztteam Bogenhausen machte sich ein Bild vom Zustand des Beifahrers. Dabei stellte sich heraus, dass auch dieser augenscheinlich keine nennenswerten Verletzungen vom Unfall davongetragen hatte.

In Absprache mit dem Notarzt entfernten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrertüre und hoben die Deichsel soweit an, dass der Beifahrer das Fahrzeug verlassen konnte. Trotz der lediglich leichten Verletzungen beider Insassen wurden diese vorsorglich durch den Notarzt und Mitarbeiter des Rettungsdienstes in eine Münchner Klinik zur genaueren Diagnose transportiert.

Für die Zeit der Rettung war die Landshamer Straße gesperrt. Zum Unfallhergang übernimmt die Polizei die Ermittlungen. An dem PKW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen