In Rumänien verhaftet

Münchner (70) soll Mädchen missbraucht haben

Bukarest - Ein 70-jähriger Mann aus München ist in Rumänien verhaftet worden, weil er mit drei Mädchen im Alter von 11, 14 und 16 Jahren Sex gehabt haben soll.

Wie das rumänische Polizeipräsidium in Bukarest am Freitag der Nachrichtenagentur dpa erklärte, sollen sich die Taten in den Jahren 2011 und 2012 in dem westrumänischen Dorf Igris zugetragen haben. Dort lebe der Münchner seit mehreren Jahren. Nun sitze der Mann nach einem Beschluss des Gerichts in Temeswar (Timisoara) in Untersuchungshaft. Ein Bekannter des Mannes hatte in Deutschland Anzeige erstattet. Die deutsche Polizei habe die rumänischen Behörden alarmiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert.