S-Bahn-Chaos München: Stammstrecke gesperrt wegen defektem Zug

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvbXVlbmNoZW4vc3RhZHQtbXVlbmNoZW4vcy1iYWhuLWNoYW9zLW11ZW5jaGVuLW1pdHR3b2NoLW1ldGEtMjY3MDk0Ni5odG1s2670946S-Bahn: Mega-Chaos auf der Stammstrecke0true
    • 19.12.12
    • München
    • 64
    • Drucken
Zug am Marienplatz liegengeblieben

S-Bahn: Mega-Chaos auf der Stammstrecke

    • recommendbutton_count100
    • 1

München - Wegen eines liegengebliebenen Zuges am Marienplatz ist es am Mittwoch im Berufsverkehr zu erheblichen Verzögerungen auf der Stammstrecke gekommen.

© Lippl

Auf der Stammstrecke war am Mittwoch in der Früh Chaos.

Um kurz nach 7 Uhr trat nach Angaben der Bahn am Marienplatz an einer S-Bahn eine Störung an der Fahrzeugelektronik auf. Über eine Stunde lang konnte der Stammstreckentunnel nicht mehr durchgängig befahren werden. Um den Verkehr auf den Außenästen aufrecht erhalten zu können, führte die Bahn ein Störfallprogramm ein. Einzelne S-Bahnlinien wurden auf die Fernbahnlinien zum Hauptbahnhof oder über den Südring umgeleitet.

Andere Linien wendeten an Stationen am Rand der Stammstrecke. Um 8.15 Uhr war der Stammstreckentunnel wieder frei und die S-Bahnen konnten wieder über die Stammstrecke fahren. S-Bahn-Geschäftsleiter Bernhard Weisser sagte: „Wir bitten unsere Fahrgäste um Entschuldigung für die Verspätungen und Unannehmlichkeiten. Die Fahrzeugstörung traf uns mitten im Stammstreckentunnel an der empfindlichsten Stelle. Solange noch keine zweite Stammstrecke als Ausweichmöglichkeit vorhanden ist, wirkt sich eine solche Störung an einem Einzelfahrzeug leider auf das gesamte S-Bahn-System aus.“

Chaos auf der Stammstrecke

Die Stellwerksstörung bei Neufahrn konnte behoben werden. Die S-Bahnen fahren wieder nach Fahrplan.

zurück zur Übersicht: Stadt München

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
suum cuique22.12.2012, 01:33Antwort
(0)(0)

Weil er als Privater durch die Politik ein Monopol hat!

Gast22.12.2012, 01:31Antwort
(1)(0)

Das glaube ich nicht:

Münchner Rück und Allianz, die Postbank dazu, haben diese Summen mit griechischen Staatsanleihen verpulvert, das Geld ist weg.

Hätten sie dafür einen Tunnel gebaut und Maut verlangt, hätten sie Einnahmen

a) unbegrenzt

b) fetten Gewinn durch Weiterverkauf an Investoren

Mobilitätsfreund21.12.2012, 08:28Antwort
(1)(0)

Die Folgekosten der Instandhaltung und Instandsetzung für Tunnel bezahlen. Tunnel sind die teuerste Lösung. Beim Bau und in der Instandhaltung.

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für München und Bayern

Aktuelle Fotostrecken

Angermaier präsentiert Trachten-Kollektion: Bilder

Angermaier Trachten Kollektion 2014
weitere Fotostrecken:

Autohäuser in Ihrer Region

Don Jackson: "Mein Ziel ist immer siegen"

Don Jackson: "Mein Ziel ist immer siegen"

München - Am Montag bekam Don Jackson mit dem Stürmer Jon DiSalvatore einen weiteren Neuzugang für seinen Kader. In der tz spricht der Eishockey-Trainer des EHC RB München heute über seine Saisonziele, seine Spielphilosophie und sein Team.Mehr...

Nachrichten aus dem Landkreis

Ferienangebote bei Automag: 100 BMW 3er zu Top-Konditionen

Nur für kurze Zeit: 100 BMW 3er zu Top-Konditionen!

Auf der Suche nach Last-Minute-Angeboten? Dann ab zu Automag: Bis zum Ende der Sommerferien gibt es beim Münchner BMW Autohaus die beliebten BMW 3er-Modelle zu Top-Leasingraten!Mehr...

Keine Parkplätze, keine Geschäfte: Anwohner und Ladenbesitzer klagen über Baustelle

Keine Parkplätze, keine Geschäfte: Anwohner und Ladenbesitzer klagen über Baustelle

Ottobrunn - Autobesitzer gibt es an der Ottosäule und in der Robert-Koch-Straße in Ottobrunn wie Sand am Meer. Nur: Stellplätze sind Mangelware. Die angespannte Parkplatzsituation hat sich weiter verschärft, seit die Brücke beim Ladenzentrum saniert wird. Anwohner sind erzürnt, Geschäftsleute beklagen Kundenrückgang.Mehr...

Nachrichten vom Flughafen München

194 Kilo Heroin: Bundespolizei schnappt Drogendealer am Flughafen

194 Kilo Heroin: Bundespolizei schnappt Drogendealer am Flughafen

Flughafen - An internationalen Flughäfen rückt die Welt zusammen. Bundespolizisten haben am Sonntagabend am Moos-Airport einen Niederländer festgenommen, der von den türkischen Behörden gesucht wird.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.