Polizei muss eingreifen

Bieber-Fans belagern "falsches" Luxushotel

München - Bieber-Mania in München: Am Mittwochabend belagerten so viele Fans von Justin Bieber ein Luxushotel in der Altstadt, dass die Polizei eingreifen musste.

Kreischende Jugendliche, Mädchen mit Krokodilstränen in den Augen und Fan-Plakate: Am Mittwochnachmittag haben sich ab 16 Uhr immer mehr Fans von Justin Bieber vor dem Mandarin Oriental Hotel in der Neuturmstraße versammelt. Die Vermutung der Jugendlichen: Ihr Idol würde sich hier während seines Aufenthaltes in München niederlassen - denn am Donnerstag spielt der Musiker ein Konzert in der Olympiahalle.

Als die Menschenmenge auf etwa 400 Personen angewachsen war und der Verkehr behindert wurde, schritt dann die Polizei ein: Es wurden Sperrgitter am Rand des Gehwegs gegenüber des Hotels aufgebaut, um die Traube an Jugendlichen zurückzudrängen.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Doch die Hysterie war umsonst, denn: Justin Bieber hielt sich gar nicht in diesem Hotel auf. Als die Beamten das den Fans glaubhaft mitteilen konnten, fand die Belagerung ein Ende. Gegen 18.30 Uhr bauten die Polizisten die Sperrgitter wieder ab.

Ein Kritik zum Justin-Bieber-Konzert in München finden Sie am Donnerstagabend auf unserem Portal!

Lesen Sie auch: Justin Bieber denkt über Auszeit nach

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen