• aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvcmVnaW9uZW4vcmljaGFyZHN0cmF1c3N0YWdlLTE3NDkwMi5odG1s174902Richard-Strauss-Tage0true
    • 07.06.04
    • Regionen
    • Drucken

Richard-Strauss-Tage

    • recommendbutton_count100
    • 0

- Die Veranstaltungen finden im Kongresshaus, der Olympia-Eishalle und zum Teil auch im Richard-Strauss-Institut statt.

<P>15. Juni, 14 Uhr (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus), Eröffnung<BR>Festvortrag mit Professor Franz-Xaver Ohnesorg zum Thema: "Richard Strauss in Köln". Der Kölner Musikmanager leitet das von ihm gegründete Klavier-Festival-Ruhr. Als Leiter der Kölner Philharmonie, als Executive and Artistic Direktor der Carnegie Hall in New York und als Intendant der Berliner Philharmoniker ist er international anerkannt. </P><P></P><P>15. Juni, 20 Uhr (Festsaal Werdenfels, Kongresshaus), Kammerkonzert<BR>Das Deutsche Streichtrio mit Rudolf Buchbinder am Klavier spielt Werke von Gustav Mahler "Klavierquartett a-Moll (Fragment)", Max Reger "Streichtrio op. 77" und das Klavierquartett op. 13 von Richard Strauss.</P><P></P><P>16. Juni, 16 Uhr (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus), "Pauline de Ahna - "Die Frau im Schatten"<BR>Pauline de Ahna war mit Richard Strauss 55 Jahre verheiratet. Sie steht im Mittelpunkt dieser musikalisch-literarischen Soiree. Im Gespräch mit dem Journalisten und Musikexperten Klaus Geitel wird sich Gwyneth Jones der "Frau im Schatten" annähern. Arien und Lieder werden vorgetragen. Am Flügel wird sie begleitet von Adrian Müller.</P><P></P><P>16. Juni, 20 Uhr (Festsaal Werdenfels, Kongresshaus), Chorkonzert<BR>Der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der musikalischen Leitung von Michael Gläser, mit Andrea Brown (Sopran), Gérard Kim (Bariton) und Fritz Schwinghammer (Klavier) präsentieren von Richard Strauss "Hymne" für gemischten Chor op. 34/2, Drei Männerchöre nach Gedichten von F. Rückert; "Die Göttin im Putzzimmer" und "Der Abend" für gemischten Chor op. 34/1. </P><P></P><P>17. Juni, 20 Uhr (Olympia-Halle), Orchesterkonzert<BR>Die Münchner Philharmoniker mit Dirigent James Levine, Jean-Yves Thibaudet (Klavier) und Martin Spangenberg (Klarinette) spielen von Richard Strauss "Till Eulenspiegels lustige Streiche" op. 28, die Burleske d-Moll TrV 145, von Aaron Copland das Konzert für Klarinette und Orchester und von Bela Bartok "Der wunderbare Mandarin" op. 19. </P><P></P><P>18. Juni, 16 Uhr (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus), Einführung in die Oper "Ariadne auf Naxos"<BR>Der Pianist Stefan Mickisch ist bekannt für seine Einführung in die Opern von Richard Wagner. Erstmals widmet er sich nun eine Werk von Strauss. Szenen aus "Ariadne auf Naxos" werden von ihm auf dem Klavier umgesetzt. </P><P></P><P>18./20. Juni (Festsaal Werdenfels, Kongresshaus) "Ariadne auf Naxos" op. 60 (II) (neue Bearbeitung), Oper in einem Aufzug nebst einem Vorspiel von Hugo von Hofmannsthal<BR>Die Oper wird als "szenisches Konzert" aufgeführt. Die Musik steht im Mittelpunkt aber durch Beleuchtung und Bühne soll der Gesamteindruck vertieft und verschönert werden. Die musikalische Leitung des Münchner Rundfunkorchesters hat Ulf Schirmer und die künstlerische Leitung Harald Thor.</P><P></P><P>Besetzung: Alexander Pereira (Haushofmeister), Melanie Diener (Ariadne). Laura Claycomb (Zerbinetta). Lioba Braun (Komponist), Frank van Aken (Bacchus), Olaf Bär (Musiklehrer), Julia Rempe (Najade), Jolanta Nicolai (Dryade), Cornelius Samuelis (Echo), Konrad Jarnot (Perückenmacher/Harlekin), Thomas Kuckler (Tanzmeister/Brighella), Johannes Kalpers (Offizier, Scaramuccio) und Martin Hausberg (Lakai, Truffaldino). mehr..</P><P>19. Juni, 11 Uhr (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus), Symposium<BR>Unter Leitung von Professor Dieter Borchmeyer, Ordinarius für Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Heidelberg, befasst sich das diesjährige Symposium mit dem Zusammenhang von Musik und Religion: "In unseren Tagen zeigt sich Gott nicht ... Musik und Religion in der modernen Zeit". </P><P>Seit Beginn der Strauss-Tage disktuieren Experten über ein wichtiges Thema zu Strauss. Der Komponist hatte sich mit religiösen Themen befasst. Die Auseinandersetzung spiegeln sich in seinen Werken wider. </P><P></P><P>19. Juni, 20 Uhr (Festsaal Werdenfels, Kongresshaus), Liederabend<BR>Für die Richard-Strauss-Tage hat die international bekannte Sopranistin Waltraud Meier ein eigenes Programm zusammengestellt.</P><P>Sie singt von Franz Schubert: Der Wanderer, Gruppe aus dem Tartaraus, Frühlingsglaube, Das Heidenröslein, Die Forelle, Wanderers Nachtlied, Erlkönig, Nacht und Träume, Der Zweg, Du bist die Ruh, Dem Unendlichen.</P><P>Richard Wagner: Wesendonk-Lieder, Der Engel, Stehe still, Im Treibhaus, Schmerzen, Träume. </P><P>Richard Strauss: Cäcilie op. 27 No. 2, Die Nacht op. 10 No. 3, "Wir sollen wir geheim sie halten" op. 19 No. 4, Morgen! op. 27 No. 4, Zuneigung op. 10 No. 1. Waltraud Meier wird von Joseph Breinl begleitet. </P><P></P><P>16., 17., 18. Juni, 11 Uhr, Öffentlicher Meisterkurs </P><P>20. Juni, 11 Uhr Abschlussmatinee, (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus)<BR>Der öffentliche Meisterkurs mit einer Abschlussmatinee ist einer der Höhepunkte der Richard-Strauss-Tage. Berühmte Protagonisten, wie beispielsweise Elisabeth Schwarzkopf, Dietrich Fischer-Dieskau, Hermann Prey, Hans Hotter arbeiteten bereits mit jungen Talenten an einem Lied- beziehungsweise Opernprogramm, das dem Publikum präsentiert wird. </P><P></P><P>Julia Varady, die vor kurzem ihre aktive Laufbahn als Operndiva beendet hat, wird in diesem Jahr sechs junge Künstler (Evelyne Dobracewa, Barbara Heising, Tanja Klein, Eleanor Komander-Barnard, Nadine Lehner, Eric Frithjof und Stephan Knispel-Heibach) unterrichten. Die Klavierbegleiter sind Marc Lawson und Pavel Poplawski.</P><P></P><P>19., 20. Juni, 15 Uhr (Konzertsaal Richard Strauss, Kongresshaus), "Till Eulenspiegels lustige Streiche" für Kinder<BR>Unter Leitung von Franz-David Baumann präsentiert das Panama-Ensemble Kompositionen, die als musikalische Erzählungen angelegt sind, um den Kindern Musik näher zu bringen. Sie sollen zum Zuhören und Mitmachen angeregt werden. Die Musik lehnt sich an das Original von Richard Strauss an.</P><P>Karten und Information  Die Oper AriadneRichard-Strauss in Garmisch-Partenkirchenzurück zum Haupttext</P>

zurück zur Übersicht: Regionen

Kommentare

Kommentar verfassen
Regionenkarte merkur-onlineFreisingErdingDachauMünchen-NordMünchen StadtMünchen-SüdEbersbergFürstenfeldbruckWürmtalStarnbergWolfratshausenMiesbachWeilheimBad TölzSchongauGarmisch-PartenkirchenTegernseeHolzkirchen

Wetter für München und Bayern

Meist gelesene Artikel

  • Gelesen
  • Kommentiert
  • Themen

Überbesetzter Audi rast gegen Baum: ein Toter

Eicherloh - Schrecklicher Unfall in Eicherloh: Am Montag ist ein mit sechs Personen überbesetzter Audi gegen einen Baum gerast. Der Fahrer starb, zwei Buben erlitten lebensbedrohliche, drei weitere Beteiligte schwere Verletzungen. Mehr...

Flauchersteg

Toter am Flauchersteg: War es Mord?

München - Ein Passant hat am Dienstag einen grausigen Fund an der Isar gemacht: Am Flauchersteg entdeckte er die Leiche eines Mannes (50). Alles deutet auf ein Gewaltverbrechen hin.Mehr...

Kuh Theresienwiese

Kuh flüchtet auf die Wiesn - und wird erschossen

München - Schock in den frühen Morgenstunden: Eine entlaufene Kuh ist in München auf Jogger losgegangen und hat ein Polizeiauto beschädigt. An der Wiesn wurde ihr Schicksal dann besiegelt.Mehr...

Kapuzinerstraße

Radler gegen Autos: Kampf um Münchens Straßen

München - Die Radl-Pläne der CSU sorgen für Diskussionen: Experten fordern Einzel-Lösungen statt großer Ideologie-Debatten – und wollen das Miteinander von Autos und Radlfahrern stärken. Sogar der ADAC warnt vor einer „Rolle rückwärts“.Mehr...

Heiliggeiststüberl

Kult-Boazn schließt: Bayern-Fanclubs geschockt

München - Immer mehr Boazn in München müssen dichtmachen. Dabei ist die kleine Bierstube fest verankert in der bayerischen Kultur. Die Münchner schlagen Alarm.Mehr...

Kuh Theresienwiese

Kuh flüchtet auf die Wiesn - und wird erschossen

München - Schock in den frühen Morgenstunden: Eine entlaufene Kuh ist in München auf Jogger losgegangen und hat ein Polizeiauto beschädigt. An der Wiesn wurde ihr Schicksal dann besiegelt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.