Gemeinderat Gastgeschenk Phalsbourg: Bergs gekrönter Rathauschef

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvc3Rhcm5iZXJnL2JlcmcvZ2VtZWluZGVyYXQtZ2FzdGdlc2NoZW5rLXBoYWxzYm91cmctYmVyZ3MtZ2Vrcm9lbnRlci1yYXRoYXVzY2hlZi0yOTYzOTcxLmh0bWw=2963971Bergs gekrönter Rathauschef0true
    • 19.06.13
    • Berg
    • Drucken

Bergs gekrönter Rathauschef

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berg - Der Kini ist nicht zurück. Es ging um eine Wette, als Bergs Bürgermeister Rupert Monn mit Schärpe um der Schulter und Krone auf dem Haupt die Gemeinderatssitzung eröffnete.

Wette gewonnen: Mit Schärpe und Pappkrone läutete Rathauschef Rupert Monn – zwischen Geschäftsleiter Alexander Reil (r.) und Kämmerer Benni Bursic – die jüngste Ratssitzung ein. Foto: fkn

Wette gewonnen: Mit Schärpe und Pappkrone läutete Rathauschef Rupert Monn – zwischen Geschäftsleiter Alexander Reil (r.) und Kämmerer Benni Bursic – die jüngste Ratssitzung ein. Foto: fkn

Bürgermeister Rupert Monn geht nicht, er schreitet in den Sitzungssaal, huldvoll die Normalsterblichen grüßend. Geschäftsleiter Alexander Reil buckelt ein wenig, murmelt etwas von „Euer Durchlaucht“ und ruft den ersten Punkt auf: „Bericht des Bürgermeisters.“

Der nimmt Platz und hebt in den gemessenen Worten eines Monarchen an zu sprechen: „Damit habe ich meine Wette eingelöst, darf meine Krone ablegen und zur Tagesordnung zurückkehren.“ Entspannte Heiterkeit in den republikanischen Reihen am Ratstisch - König Ludwig II. ist doch nicht wiedergekehrt, das Feudal-Zeitalter währte nur kurz.

Bergs Vize-Bürgermeister Karl Brunnhuber (SPD) wusste schon vorher, was kommen würde, denn er hatte zusammen mit Wulf Piller vom Partnerschaftsverein Phalsbourg jene Wette verloren, die Monn so überzeugend eingelöst hatte: Als Phalbourgs Bürgermeister seinem Berger Amtskollegen am vergangenen Wochenende als originelles Gastgeschenk die goldene Amtsschärpe überreicht hatte und dazu noch die unterwegs zufällig an Bord genommene „Burger King“-Krone, muss Brunnhuber zu Monn gesagt haben, dieser werde es sich nicht trauen, die Insignien der Macht auch bei der nächsten Gemeinderatssitzung anzulegen - und prompt galt die Wette, der sich auch noch Wulf Piller anschloss.

Als die beiden Wettverlierer mit einem Kasten Augustiner (Brunnhuber) und mehreren Blechen Kanapées (Piller) am Dienstagabend ihre Wettschuld im Rathaus einlösten, ließ Teilzeit-Monarch Rupert I. (nochmals die Krone auf dem Kopf) sogleich wissen: „Ich werde nicht in den See gehen!“ Berg kann aufatmen. Aus dem Elsass ist derweil zu vernehmen, dass man die blau-weiß-rote Schärpe womöglich noch mal ausleihen müsse, falls die andere, „dienstgebräuchliche“, in Phalsbourg abhanden kommen sollte.

zurück zur Übersicht: Berg

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

47.5029778,12.2495

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Wetter für Starnberg

Bilder aus der Region

Schule in Gilching verwüstet: Bilder

weitere Fotostrecken:

Nachrichten aus dem Landkreis FFB

Bergwacht rettet verirrten Germeringer mit Hubschrauber vom Jubiläumsgrat

Bergwacht rettet verirrten Germeringer

Germering - Neun Stunden dauerte die nächtliche Rettungsaktion. Dann hatte die Garmischer Bergwacht einen auf dem Jubiläumsgrat verirrten Germeringer Studenten (24) in Sicherheit gebracht.Mehr...

Olching Radldiebe am Bahnhof Polizei

Radldiebe treiben am Bahnhof Olching ihr Unwesen

Olching - Unbekannte haben am Bahnhof Olching zwei abgesperrte Räder gestohlen. Der oder die Täter schlugen am Dienstag und am Mittwoch jeweils untertags zu.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Mehrheit für altes Rathaus mit Anbau

Seefeld – In der Gemeinde Seefeld wird es vorerst kein neues Rathaus geben. Überraschend für Bürgermeister Wolfram Gum ging der Bürgerentscheid am Sonntag klar gegen einen Neubau aus. Die Mehrheit will das alte Rathaus mit neuem Anbau.Mehr...

Toleranzpreis für Ex-Bundespräsident Wulff

Tutzing - Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat am Donnerstag den Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing erhalten.Mehr...

"Jetzt gibt es einen Stillstand"

Seefeld - Seefelds Bürgermeister Wolfram Gum zeigt sich enttäuscht über den Ausgang des Bürgerentscheids Rathaus und spricht von Stillstand sowie Zeit- und Geldverschwendung.Mehr...

Er will die Glocken nicht mehr hören: Martin Davis aus Argelsried im Kreis Starnberg fühlt sich genötigt, unfreiwillig an einer religiösen Handlung teilnehmen zu müssen. Er hat nichts gegen den Glauben. Aber dieser sei eine private Sache, sagt er, keine öffentliche. foto: uli singer

Glocken läuten zu laut - Gilchinger zieht vor Gericht

Gilching - Die Glocken der Kirche in Gilching-Argelsried läuten weithin hörbar - zum Leidwesen eines Anwohners. Denn er fühlt sich deswegen zur religiösen Übung gezwungen. Nun wurde der Glockenstreit vor Gericht ausgetragen.Mehr...

Die schönsten Hochzeitsfotos aus der Region

Glücklich nach dem Ja-Wort: Florian und Kathrin aus Aufkirchen.

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.