Zwei Leichen nach Tauchunfall im Starnberger See obduziert

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvc3Rhcm5iZXJnL2JlcmcvendlaS1sZWljaGVuLW5hY2gtdGF1Y2h1bmZhbGwtc3Rhcm5iZXJnZXItb2JkdXppZXJ0LW1tLTI4MjIxMjUuaHRtbA==2822125Todesrätsel um Taucher teilweise gelöst0true
    • 26.03.13
    • Berg
    • Drucken
Drama im Starnberger See

Todesrätsel um Taucher teilweise gelöst

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berg - Nach dem Tod der beiden Taucher Franz S. (47) und Peter S. (67) im Starnberger See sind die beiden Taucher am Dienstag obduziert worden.

© dpa

Das Obduktionsergebnis der beiden toten Taucher liegt vor.

Der 47-jährige Franz S. aus Eichenau sei ertrunken, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem 67-jährigen Peter S. habe dagegen keine eindeutige Todesursache festgestellt werden können. Die Polizei spricht weiter von einem tragischen Unfall. Der genau Hergang werde noch ermittelt. Ein Gutachter müsse die technische Ausrüstung der Taucher überprüfen und die Daten der Tauchuhren auswerten. Zur Aussage des überlebenden dritten Tauchers machte der Polizeisprecher keine Angaben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war bei einem der drei Taucher am Sonntag in fast 60 Metern Tiefe ein Problem aufgetreten, das einen sofortigen Notaufstieg notwendig machte. Die Kripo will nun herausfinden, ob schuldhaftes Verhalten vorliegt. Bei dem Unfall waren zwei Rettungstaucher der Wasserwacht Fürstenfeldbruck im Alter von 67 und 47 Jahren ums Leben gekommen. Der dritte, 46 Jahre alte Taucher kam schwer verletzt in eine Klinik. Er konnte das Krankenhaus aber mittlerweile verlassen.

Taucher verunglückt: Großeinsatz am Starnberger See

dpa

zurück zur Übersicht: Berg

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert. Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Wetter für Starnberg

Bilder aus der Region

Bilder vom Unfall auf Staatsstraße 2563: BMW krachen ineinander

Unfall auf Staatsstraße 2563
weitere Fotostrecken:

Nachrichten aus dem Landkreis FFB

Radler übersehen

Einen Radler (38) hat ein Münchner (85) am Freitagnachmittag übersehen.Mehr...

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Nur fünf Minuten, von 9.45 bis 9.50 Uhr, hatte ein 49-Jähriger aus Germering seinen Audi A3 in der Wallbergstraße aus den Augen gelassen.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Vollbremsung auf A 95: Ferrari schrottreif

Höhenrain - Rund 190 000 Euro Sachschaden sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der A95 entstanden - ein Ferrari ist schrottreif. Der Verursacher - vermutlich eine Frau - raste davon.Mehr...

Vorsicht auf der Maximilianstraße!

Starnberg - Auto- und Radfahrer müssen sich auf der Maximilian- und der Zweigstraße in Starnberg an neue Regeln gewöhnen: Radler dürfen entgegen der Einbahnstraße fahren - und müssen aufpassen.Mehr...

Gestohlenes Handy schickt Bilder an Eigentümer

Starnberg -  Fotos und GPS-Daten haben einem Münchner geholfen, sein in Starnberg gestohlenes Handy zu finden. Der aktuelle Nutzer machte es dem Bestohlenen aber auch wirklich einfach.Mehr...

Vollbremsung auf A 95: Ferrari schrottreif

Höhenrain - Rund 190 000 Euro Sachschaden sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der A95 entstanden - ein Ferrari ist schrottreif. Der Verursacher - vermutlich eine Frau - raste davon.Mehr...

Die schönsten Hochzeitsfotos aus der Region

Glücklich nach dem Ja-Wort: Florian und Kathrin aus Aufkirchen.

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.