Seefeld: Pioniere der Energiewende

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvc3Rhcm5iZXJnL3NlZWZlbGQvc2VlZmVsZC1waW9uaWVyZS1lbmVyZ2lld2VuZGUtMjcxODEyNi5odG1s2718126Pioniere der Energiewende0true
    • 25.01.13
    • Seefeld
    • Drucken

Pioniere der Energiewende

    • recommendbutton_count100
    • 0

Seefeld - Die Gemeinde Seefeld hat das Engagement von 100 Energiepionieren gewürdigt. Sie haben mehr als 10 000 Megawattstunden Strom produziert oder gespart.

Aktiv für die Umwelt: Bürgermeister Wolfram Gum und Umweltreferent Ernst Deiringer würdigten die Energiepioniere.

Aktiv für die Umwelt: Bürgermeister Wolfram Gum und Umweltreferent Ernst Deiringer würdigten die Energiepioniere.

In Seefeld könnte die Energiewende funktionieren. 194 Warmwasserkollektoren und 180 private Fotovoltaikanlagen glänzen in der Sonne. Diese und weitere Aktivitäten würdigte Bürgermeister Wolfram Gum bei der ersten Ehrung der Energiepioniere im Bürgerstadl Hechendorf am Donnerstag.

Der Veranstaltungsinitiator, Umweltreferent Ernst Deiringer, bewies den 50 anwesenden der 100 Seefelder Energiepioniere mit seiner Gesamtbilanz, dass ihre Investitionen bereits Wirkung für die Umwelt zeigen. Durch effizientere Energienutzung und Erzeugung regenerativer Energien von Bürgern und Gemeinde wurden jährlich 10 184,488 Megawattstunden (MWh) Primärenergie gespart oder regenerativ erzeugt. Damit wurde die Atmosphäre mit 4471 Tonnen Kohlendioxid weniger belastet. 2011 deckten die Seefelder regenerativ bereits 19 Prozent ihres Strombedarfs. Sechs Prozent davon stammen von privaten Fotovoltaik-Anlagen.

Deiringer lobte den guten Start: „Wichtig ist, erst einzusparen, dann regenerativ zu produzieren. Bis zur 100-prozentigen Deckung des Bedarfs gibt es noch viel zu tun.“

zurück zur Übersicht: Seefeld

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Starnberg

Bilder aus der Region

Unfall auf A95 bei Höhenrain: Bilder

Unfall A95 Höhenrain
weitere Fotostrecken:

Nachrichten aus Weilheim

Hohe Ehre für vier überzeugte Wahl-Pollinger

Hohe Ehre für vier überzeugte Wahl-Pollinger

Polling - Zwei Ehepaare, die die Tradition des Künstlerdorfs Polling pflegen, sind am Donnerstag im Rathaus geehrt worden.Mehr...

Rollstuhfahrerin (84) von Dieb heimgesucht

Rollstuhfahrerin (84) von Dieb heimgesucht

Seeshaupt - Ein 18-Jähriger ist am Freitag ins Haus einer Rollstuhlfahrerin (84) eingedrungen. Er bestahl die Frau und flüchtete mit einem Begleiter - jedoch kamen die beiden nicht weit...Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Anwalt missbraucht Kinder in Uttinger Segelclub

Utting - Der Rechtsanwalt engagierte sich ehrenamtlich als Jugendwart in einem Segelclub. Doch das war nur ein Vorwand. In Wahrheit nutzte er seine Stellung schamlos aus – für sexuelle Übergriffe auf Kinder.Mehr...

Dieser Mann ist bekennender Schwarzfahrer

Starnberg - Freie Fahrt für alle – das wäre der Traum von Dirk J. aus Gilching. Er selbst erfüllt ihn sich einfach und fährt regelmäßig schwarz. Am Mittwoch musste der 45-jährige Malermeister deswegen vor Gericht. Kein ganz eindeutiger Fall. Warum? Wegen eines Pappschilds.Mehr...

CSU will John ausschließen

Starnberg - Der Starnberger CSU-Ortsverband hat ein Parteiausschlussverfahren gegen Rathauschefin Eva John eingeleitet. Grund sei, dass das Verhältnis seit der Bürgermeisterkandidatur gegen Jägerhuber schwer belastet sei.Mehr...

Unfall A95

In die Leitplanke gerast: A95 sechs Stunden gesperrt

Berg - Etliche Sonntagsausflügler, die am Sonntag Richtung Berge unterwegs waren, mussten lange Umwege in Kauf nehmen. Die Garmischer Autobahn war für sechs Stunden teilweise bis komplett gesperrt.Mehr...

Die schönsten Hochzeitsfotos aus der Region

Glücklich nach dem Ja-Wort: Florian und Kathrin aus Aufkirchen.

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.