Bundesjustizministerin stärkt islamischer Gemeinde in Penzberg den Rücken

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd2VpbGhlaW0vbGFuZGtyZWlzL2J1bmRlc2p1c3Rpem1pbmlzdGVyaW4tc3RhZXJrdC1pc2xhbWlzY2hlci1nZW1laW5kZS1wZW56YmVyZy1ydWVja2VuLTY5NjQ4Mi5odG1s696482Bundesjustizministerin stärkt islamischer Gemeinde in Penzberg den Rücken0true
    • 30.03.10
    • Region Weilheim
    • Drucken

Bundesjustizministerin stärkt islamischer Gemeinde in Penzberg den Rücken

    • recommendbutton_count100
    • 3

Penzberg - Die Bundesjustizministerium Leutheusser-Schnarrenberger hat am Dienstag die islamische Gemeinde Penzberg besucht - und ihr angesichts der Islamismusvorwürfe den Rücken gestärkt.

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (mitte) besuchte am Dienstag die islamische Gemeinde in Penzberg, links die Vizedirektorin Gönül Yerli, rechts Imam Benjamin Idriz. Foto: wos

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (mitte) besuchte am Dienstag die islamische Gemeinde in Penzberg, links die Vizedirektorin Gönül Yerli, rechts Imam Benjamin Idriz. Foto: wos

Als Zufall bezeichnete es Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, dass der Besuch just an jenem Tag stattfindet, an dem auch der neue bayerische Verfassungsschutzbericht veröffentlicht wird, in dem die Islamismusvorwürfe zum dritten Mal wiederholt werden. In dem Zusammenhang sagte sie, dass die Vorwürfe ihrer Einschätzung nach nicht zutreffen. Sie erklärte, dass sie als Justizministerium natürlich keinen Einfluß auf das anhängige Verfahren nehme. Als FDP-Landesvorsitzende wolle sie aber "auf politischer Ebene gegenhalten". Die Politikerin lobte die islamische Gemeinde Penzberg lobte für ihre Transparenz, das vielfältige Engagement und dafür, dass sie das Grundgesetz als gleiches Werteverständnis anerkennt.

Zuvor hatte der Vorsitzende der islamischen Gemeinde Penzberg, Bayram Yerli, betont, dass die Gemeinde "ohne Wenn und Aber zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung und zur Gleichberechtigung der Geschlechter". So äußerte sich auch Imam Benjamin Idriz. Einen scharfen Ton schlugen beide jedoch angesichts der Islamismusvorwürfe im Verfassungsschutzbericht an. Von einer bestimmten Strömung werde ihnen nichts als Lügen vorgeworfen, sagte Bayram Yerli. Als auffallend bezeichnete es Imam Idriz, dass extremistische Strömungen, seien es islamistische oder die Organisation Pax Europa, keine entsprechende Behandlung erführen. Er empfahl, dass der Verfassungsschutz prüfen sollte, welche Mitarbeiter in der Behörde derartige Denkrichtungen verfolgten. Dennoch, so Idriz, werde man "nicht aufhören, an ein Miteinander in Deutschland zu glauben".

Zu dem in München geplanten Zentrum für Islam in Europa sagte Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, dies sei "ein interessantes Projekt mit vielen Facetten". Sie wertete die Initiative als positiv.

zurück zur Übersicht: Region Weilheim

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Weilheim

Weilheimer Tagblatt folgen

Bilder aus der Region

Erster Schnee und überflutete Straßen - Bilder

weitere Fotostrecken:

Hochzeitsfotos aus der Region

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

50 Kinder werden zu Klimabotschaftern

Penzberg - 50 Kinder wurden zu Klimabotschaftern - bei einer "Plant for the Planet"-Akademie in Penzberg.Mehr...

Die erste Schranke steht schon. Und auch die Höhe der Parkgebühren steht schon fest. Foto: ruder

Parken an der Jahnhalle kostet künftig

Weilheim - Landkreis will durch Schranken Plätze für Badegäste freihaltenMehr...

Region Penzberg: Sturm knickt Bäume

Penzberg - Wegen des nächtlichen Sturms hatten Feuerwehren und Polizei in der Region Penzberg alle Hände voll zu tun. Unterbrochen ist derzeit noch die Bahnlinie zwischen Tutzing und Seeshaupt.Mehr...

Tierquäler stellt Falle auf - Katze verliert ein Bein

Hohenfurch – Er hatte in einem Garten eine Falle aufgestellt - in welche die Katze seines Nachbarn geriet: Ein Tierhasser wurde vom Amtsgericht Weilheim zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.