Meist dicht umlagert: die Stände bei der Jobmesse (im Bild der Stand von Zarges). foto (Archiv): Gronau

Jobmesse: Zehn Jahre Erfolgsgeschichte

Weilheim - Gäbe es sie noch nicht, man müsste sie glatt erfinden: die Jobmesse in Weilheim, die am 28. Februar zum zehnten Mal stattfindet .

„Zehn Jahre Jobmesse sind zehn Jahre Erfolg.“ Die Bilanz von Landrat Dr. Friedrich Zeller fiel beim Pressegespräch im Landratsamt eindeutig aus. Ähnlich beurteilen auch die anderen Beteiligten die Ausbildungsbörse, die seit 2004 jeweils im Februar/März in der Weilheimer Stadthalle stattfindet.

Termin heuer ist Donnerstag, 28. Februar. Dann werden in der Stadthalle zwischen 1600 und 1800 Besucher erwartet - vorwiegend Jugendliche mit ihren Eltern, die sich bei 70 Lehrsstellenanbietern über rund 100 Berufsbilder informieren können.

Die 10. Jobmesse - Titel: „Mein Job - Meine Zukunft“ wird federführend von Justina Eibl, der Leiterin der „Wirtschaftsförderung“ am Landratsamt, organisiert. Ihr zur Seite stehen der Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft“, die IHK, die Agentur für Arbeit und die Kreishandwerkerschaft. Die Organisation ist weit weniger aufwendig als zu Beginn, wie Robert Christian Mayer vom Arbeitskreis „Schule-Wirtschaft“ beim Pressegespräch sagte. „Vieles hat sich eingespielt, heute treffen wir uns einmal vor der Veranstaltung, sonst reichen Telefonate.“

Die Jobmesse 2004 begann mit 42 Ausstellern, heute sind es rund 70, die über die Bereiche „Soziales“, „Handwerk“, „Technik“, „Logistik“, „Verwaltung“ und „Dienstleistung“ sowie über Studiengänge informieren. Es gibt eine Warteliste mit rund einem Dutzend Firmen, die gerne bei der Jobmesse dabei wären. jt

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen