Kulturreise mit Erinnerung an die schreckliche Vergangenheit

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd2VpbGhlaW0vcGVpc3NlbmJlcmcva3VsdHVycmVpc2UtZXJpbm5lcnVuZy1zY2hyZWNrbGljaGUtdmVyZ2FuZ2VuaGVpdC0yODQ2NDU3Lmh0bWw=2846457Kulturreise mit Erinnerung an die schreckliche Vergangenheit0true
    • 11.04.13
    • Peißenberg
    • Drucken

Kulturreise mit Erinnerung an die schreckliche Vergangenheit

    • recommendbutton_count100
    • 1

Peißenberg - Der deutsch-Italienische Kulturverein „Azzurro-Bianco“ aus Peißenberg war zum 4. Mal beim Kulturaustausch. Er fand wieder in Larciano statt.

Legten einen Kranz nieder: Manuela Vanni und ihr Kollege Antonio Pappalardo. foto: fkn

Legten einen Kranz nieder: Manuela Vanni und ihr Kollege Antonio Pappalardo. foto: fkn

Der enge Kontakt zwischen diesen beiden Orten geht auf eine Freundschaft zwischen den Familien von Maristella Baum, der Vorsitzenden des Vereins, und Stefano Spinelli, Eigentümer des „Borgo Casorelle“ in Larciano, zurück. Sie legten den Grundstein für den Austausch.

Nachdem 2011 Peißenberger Musiker unter der Leitung von Elmar Graf an der Orgel in der Kirche von Larciano gespielt hatten, starteten die Italiener im Frühjahr darauf den Gegenbesuch und sangen in der Kirche St. Barbara. Im Herbst 2012 folgte der 3. Austausch: Mitglieder von „Azzurro-Bianco machten ihre Kulturreise in diesen Teil der Toskana. Und diesmal reisten der Liederkranz-Orchesterverein (LOV) und die Gruppe „Quattro Flauti“ unter Leitung von Andrea Amman mit Bürgermeisterin Manuela Vanni für vier Tage nach Larciano, um gemeinsam mit den Italienern zu musizieren.

Die rund 40 Peißenberger besuchten auch Lucca und Pistoia. Höhepunkte war die Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Massakers von Padule di Fucecchio. Hier, in einem Nachbarort von Larciano, hatte die Wehrmacht im August 1944 ein Massaker veranstaltet. 180 Menschen, vor allem Frauen mit ihren Kindern und alte Leute, wurden ermordet, ihre Häuser niedergebrannt und unsägliches Leid über die Menschen in dieser Gegend gebracht, was bis heute nachwirkt. Vanni legte zusammen mit dem Bürgermeister von Larciano, Antonio Pappalardo, einen Kranz am Mahnmal nieder. Die Bürgermeisterin und der Chorsprecher Thomas Müller sprachen Worte der Trauer und des Bedauerns.

Der Austausch soll weitergehen. So ist für das Frühjahr 2014 ein Gegenbesuch der Italiener in Peißenberg geplant. Es kommen wieder Musiker, und vielleicht auch eine 8. Klasse der Realschule aus Larciano. Der deutsch-italienische Kulturverein „Azzurro-Bianco“ arbeitet bereits daran.

zurück zur Übersicht: Peißenberg

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Weilheim

Bilder aus der Region

Arbeitsunfall  in Peißenberg: Kran kracht auf Laster

weitere Fotostrecken:

Hochzeitsfotos aus der Region

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.Mehr...

Weilheimer Tagblatt folgen

Aus dem Landkreis

Konrad Lex siegt bei Hörnle-Berglauf

Bad Kohlgrub – In steilem Gelände ist Konrad Lex einfach eine Klasse für sich. Das zeigte der Rottenbucher (39) nun auch beim Hörnle-Berglauf. Er siegte mit großem Vorsprung.Mehr...

LL/LTS Altenstadt: Entscheidung soll fallen

LL/LTS Altenstadt: Entscheidung soll fallen

Altenstadt – In der Frage um den Verbleib der Luftlande-/Lufttransportschule (LL/LTS) in Altenstadt scheint sich endlich eine baldige Entscheidung anzubahnen – und zwar auf politischer Ebene.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen
Zirkus Weilheim

So spektakulär ist der "Charles Knie" Zirkus

Weilheim - Trapezkünstler, Jongleure und Raubkatzen: Der Zirkus „Charles Knie“ ist ab dem morgigen Freitag in Weilheim zu Gast – und verspricht „eine Show der Superlative“.Mehr...

Zirkus Charles Knie Weilheim

Tierquälerei: Peta greift Zirkus an - und Stadt

Weilheim - Der Zirkus „Charles Knie“ wehrt sich gegen Vorwürfe der Tierschutzorganisation „Peta“. Diese hatte dem Unternehmen Tierquälerei bei der Elefanten-Haltung vorgeworfen.Mehr...

Zirkus Charles Knie Weilheim

Stadt sieht keinen Grund, Zirkus abzulehnen

Weilheim - Die Tierschutz-Organisation "Peta" nimmt die Stadt Weilheim unter Beschuss - weil sie den Zirkus "Chales Knie" genehmigt hat. Die Stadt weist diese Vorwürfe zurück.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.