ISEK-Debatte in Penzberg: Das brennt unter den Nägeln

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd2VpbGhlaW0vcGVuemJlcmcvaXNlay1kZWJhdHRlLXBlbnpiZXJnLWJyZW5udC11bnRlci1uYWVnZWxuLTI3NjU1ODAuaHRtbA==2765580Das brennt unter den Nägeln0true
    • 22.02.13
    • Penzberg
    • Drucken

Das brennt unter den Nägeln

    • recommendbutton_count100
    • 0

Penzberg - Spazierwege, Nahversorger und Kultur-Räume - das sind Punkte, die Penzbergern unter den Nägeln brennen. Das ergab eine Debatte über die Zukunft der Stadt.

Wo will Penzberg hin?“ So lautet die zentrale Frage einer Studie, an der die Bevölkerung mitwirken soll. Sie hat den sperrigen Namen „Integriertes Stadtentwicklungskonzept“, kurz „ISEK“, und soll den Lokalpolitikern einmal als Leitfaden dienen. Nach der Vorarbeit durch ein Stadtplaner-Team kommt nun die Bevölkerung zu Wort. Den Auftakt machten am Donnerstag fast 60 Penzberger aus Vereinen, Schulen und Organisationen.

Auf einen Mangel bei der Nahversorgung in Steigenberg machte Wilfried Bogner, Leiter des Altenheims „Steigenberger Hof“, aufmerksam. Für seine Senioren sei der nächste Supermarkt nach der Edeka-Schließung zu weit. Alexandra Link-Lichius vom evangelischen Kirchenvorstand sprach ein anderes Problem an: fehlende Fußwege. Ein Problem brennt Birknstoana-Trachtler Xaver Penzkofer seit Jahren unter den Nägeln: ein fehlendes kulturelles Zentrum, „in dem wir unsere Bleibe finden könnten“. Eine Mehrzweckhalle für Konzerte, große Schul- und Vereinsfeiern ist laut Grundschulleiterin Ursula Karnbaum und Musikschulleiter Johannes Mayer nötig. 

Auch wenn solche Fragen Konflikte bergen – wichtig ist laut Stadtbaumeister Klement, dass eine Debatte in Gang kommt. Im Mai soll es für die gesamte Bevölkerung im alten Metropol-Kino eine ISEK-Ausstellung geben, um dort Anregungen loszuwerden (mehr in der Samstasausgabe).

zurück zur Übersicht: Penzberg

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für Weilheim

Bilder aus der Region

27. Böllerschützentreffen in Böbing: Bilder

weitere Fotostrecken:

Hochzeitsfotos aus der Region

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.Mehr...

Penzberger Merkur folgen

Aus dem Landkreis

Handball: Thomas Stanglmair neuer Trainer des BSC Oberhausen

Stanglmair neuer Trainer der Oberhausener Handballerinnen

Oberhausen - Mit Thomas Stanglmair als neuem Trainer starten die Handballerinnen des BSC Oberhausen in die Bezirksoberliga-Saison.Mehr...

Weilheimer rocken auf Rang acht im Weltfinale

Weilheimer rocken auf Rang acht im Weltfinale

Weilheim - Mit einem achten Platz und einer neuen E-Gitarre ist die Weilheimer Formation „Mr. Serious & The Groove Monkeys“ vom Weltfinale des „Emergenza“-Bandwettbewerbs zurückgekehrt.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Packender "Kriminalfall": Polizei sucht Rübendiebe

Weilheim - Vier Rote Rüben im Wert von rund 15 Euro wurden von dem Gemüsefeld "Pollinger Feld" geklaut. Die Polizei sucht nach den Tätern.Mehr...

Ein Mann stürzte - und zwei Buben ließen nicht locker

Penzberg - Was für eine tolle Geschichte. Zwei Buben aus Penzberg sehen, wie ein Senior mit dem Rad stürzt. Auf ungewöhnliche Art und Weise leisteten sie ihm Hilfe.Mehr...

Asyl-Unterkunft: Lösung kristallisiert sich heraus

Penzberg - In den vergangenen Tagen hat sich herauskristallisiert, wo in Penzberg voraussichtlich eine Unterkunft für Asylbewerber entsteht.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.