Stadtrat entscheidet in Penzberg über Haushalt

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd2VpbGhlaW0vcGVuemJlcmcvc3RhZHRyYXQtZW50c2NoZWlkZXQtcGVuemJlcmctdWViZXItaGF1c2hhbHQtMjc3MTQ5NC5odG1s2771494Finanzpolster mit Haken0true
    • 27.02.13
    • Penzberg
    • 4
    • Drucken

Finanzpolster mit Haken

    • recommendbutton_count100
    • 0

Penzberg - Eigentlich sieht es ganz gut aus mit den Finanzen in Penzberg. Die Stadt hat ein beträchtliches Polster - nur hat das einen Haken.

Die Stadt Penzberg weist erneut die höchste Steuerkraft im Landkreis auf. Dieses Jahr rechnet sie mit 20 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer. Aus der Einkommensteuer sollen heuer 9,7 Millionen Euro fließen.

Stadtkämmerer Thomas Deller bezeichnete den Haushalt als grundsolide und generationengerecht. „Wir stehen bestens da“, sagte er. Die Verschuldung der Stadt Penzberg werde weiter zurückgefahren, bis zum Jahresende auf 1,97 Millionen Euro. Neue Kredite müssen zumindest heuer nicht aufgenommen werden.

Bei der Steuerkraft, so Deller, liege Penzberg auf dem 43. Platz von allen 2031 kreisfreien Kommunen in Bayern. Allerdings weisen die Penzberger Finanzen einen Haken auf, der auf den ersten Blick ein Grund zur Freude ist. Im vergangenen Jahr hatte die Stadt die Rekordzahl von 65 Millionen Euro an Gewerbesteuern erhalten. Ursprünglich hatte sie mit 18 Millionen gerechnet, im Lauf des Jahres die Erwartungen dann auf 32 Millionen hochgeschraubt, weil plötzlich unvorhergesehene Nachzahlungen zu sprudeln begannen. Am Ende waren es 65 Millionen.

Das Problem ist laut Kämmerer Thomas Deller, dass ein Teil des Geldes womöglich wieder zurückgezahlt werden muss.  Die mögliche Millionen-Rückzahlung hat laut Deller („Das ist alles sehr kompliziert“) noch andere Folgen. So ist die Gewerbesteuer-Umlage, die Penzberg an den Freistaat weiterreicht, heuer sehr hoch. Das führe dazu, dass der Verwaltungshaushalt ein Minus ausweist und aus dem Vermögenhaushalt beglichen werden muss.

zurück zur Übersicht: Penzberg

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Huber Claudia04.03.2013, 19:13
(0)(0)

Was wäre Penzberg ohne Roche ;-) ?

bertah03.03.2013, 09:31
(1)(0)

Die letzten 3 Jahre wurde die Finanzplanung schlecht gerechnet. Eigentlich läuft es super. So viel Geld hatte die Stadt noch nie. Aber, wenn es nach der Finsanzplanung geht, haben wir zum Schluss (2016) von 56 Mio.€ nur noch 4 Mio.€. Im Gelben Blatt stand, dass der 1. Bügermeister das Zahlenwerk als Märchenbuch bezeichnet. Da gibt er seinem Kämmerer eine richtige Ohrfeige!

palaver27.02.2013, 09:50
(5)(0)

Da schau an: Penzberg ist jetzt eine kreisfreie Stadt! Dann müssen wir ja wohl keine Kreisumlage mehr zahlen!

Alle Kommentare anzeigen

Wetter für Weilheim

Bilder aus der Region

Arbeitsunfall  in Peißenberg: Kran kracht auf Laster

weitere Fotostrecken:

Hochzeitsfotos aus der Region

Zahlreiche Paare aus der Region haben sich in den vergangenen Monaten das Ja-Wort gegeben. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos.Mehr...

Penzberger Merkur folgen

Aus dem Landkreis

Konrad Lex siegt bei Hörnle-Berglauf

Bad Kohlgrub – In steilem Gelände ist Konrad Lex einfach eine Klasse für sich. Das zeigte der Rottenbucher (39) nun auch beim Hörnle-Berglauf. Er siegte mit großem Vorsprung.Mehr...

LL/LTS Altenstadt: Entscheidung soll fallen

LL/LTS Altenstadt: Entscheidung soll fallen

Altenstadt – In der Frage um den Verbleib der Luftlande-/Lufttransportschule (LL/LTS) in Altenstadt scheint sich endlich eine baldige Entscheidung anzubahnen – und zwar auf politischer Ebene.Mehr...

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen
Zirkus Weilheim

So spektakulär ist der "Charles Knie" Zirkus

Weilheim - Trapezkünstler, Jongleure und Raubkatzen: Der Zirkus „Charles Knie“ ist ab dem morgigen Freitag in Weilheim zu Gast – und verspricht „eine Show der Superlative“.Mehr...

Zirkus Charles Knie Weilheim

Tierquälerei: Peta greift Zirkus an - und Stadt

Weilheim - Der Zirkus „Charles Knie“ wehrt sich gegen Vorwürfe der Tierschutzorganisation „Peta“. Diese hatte dem Unternehmen Tierquälerei bei der Elefanten-Haltung vorgeworfen.Mehr...

Zirkus Charles Knie Weilheim

Stadt sieht keinen Grund, Zirkus abzulehnen

Weilheim - Die Tierschutz-Organisation "Peta" nimmt die Stadt Weilheim unter Beschuss - weil sie den Zirkus "Chales Knie" genehmigt hat. Die Stadt weist diese Vorwürfe zurück.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.