Die Balken werden länger: Die Statistik präsentierten Bürgermeister Hans Mummert (v.l.), Ralf Kreutzer vom RVO und Stadtbus-Beauftragter Peter Holzmann. Foto: kg

Top-Zeugnis für den Penzberger Stadtbus

Penzberg - Die Penzberger haben ihrem Stadtbus im vergangenen Jahr ein Top-Zeugnis ausgestellt. 2012 gab es wieder mehr Fahrgäste - trotz satter Preiserhöhung.

„Die Penzberger haben ihrem Stadtbus im vergangenen Jahr ein Top-Zeugnis ausgestellt“, lobte Ralf Kreutzer, Leiter der Verkehrsplanung des RVO, bei der Vorstellung der aktuellen Zahlen für Penzberg.

Obwohl es 2012 eine „satte Erhöhung“ der Einzelticketpreise gegeben habe, nämlich von 1 Euro auf 1,20 Euro, halte der Positiv-Trend an: Die Fahrgastzahlen sind weiter gestiegen - und zwar um über drei Prozent.

Nicht ohne Stolz präsentierte Peter Holzmann, Stadtbus-Beauftragter und Ordnungsamtsleiter, die aktuelle Statistik. 256 475 Fahrgäste gab es 2012, im Jahr davor waren es 247 901. Rechnet man die Schüler hinzu liegen die Zahlen von 2012 bei 422 839 (2011: 413 846). Was Holzmann besonders freut: „Die Fahrgäste steigen immer mehr auf Wochen- und Monatskarten um.“

Um es den Fahrgästen leichter zu machen, gibt es ab März eine Änderung. Die Zeitkarten werden flexibler. Bisher konnte man eine Monatskarte zum Beispiel nur vom ersten Mai bis Ende Mai buchen. „Jetzt kann man auch vom vierten Mai bis zum dritten Juni eine Monatskarte kaufen“, erklärt Holzmann. Genauso ist es bei den Wochenkarten.

Trotz des positiven Trends wird es aber auch im diesem Jahr wieder ein Defizit geben. „Wir können die Kosten gar nicht mit dem Ticketverkauf reinholen“, sagte Bürgermeister Mummert. Die genauen Zahlen werden aber erst im Stadtrat kommende Woche vorgestellt. Mummert stellte aber schon fest: „Im Prinzip wird jeder Fahrgast mit 50 Cent subventioniert“.

Einge Neuerungen sind heuer ebenfalls geplant. „Wir wollen das neue Gewerbegebiet im Nonnenwald an den Busverkehr anschließen“, verriet Holzmann. Bisher gibt es nur die Haltestelle an der Hauptpforte der Firma Roche. Außerdem sollen die Busse an den neuen Halb-Stunden-Takt der Kochelseebahn, der ab Dezember gilt, angepasst werden.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen