Besuch eines kleinen Burschen aus Österreich

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd29sZnJhdHNoYXVzZW4vaWNraW5nL2Jlc3VjaC1laW5lcy1rbGVpbmVuLWJ1cnNjaGVuLW9lc3RlcnJlaWNoLTI3MjMyMzMuaHRtbA==2723233Besuch eines kleinen Burschen aus Österreich0true
    • 29.01.13
    • Icking
    • Drucken

Besuch eines kleinen Burschen aus Österreich

    • recommendbutton_count100
    • 4

Irschenhausen - Die Sonderausstellung des Salzburger Marionettentheaters im Pocci-Museum läuft noch bis zum 22. März.

Bekennende „Larifari“-Fans (v. li.): Landtagsabgeordneter Florian Streibl, Barbara Köhle, Lia Schneider-Stöckl, Michael Köhle und Barbara Heuberger. Foto: sh

Bekennende „Larifari“-Fans (v. li.): Landtagsabgeordneter Florian Streibl, Barbara Köhle, Lia Schneider-Stöckl, Michael Köhle und Barbara Heuberger. Foto: sh

Ein kleiner Bursche an feinen Fäden hat sich mit ein paar hölzernen Bühnenkollegen seit Samstag im Hollerhaus einquartiert. Im Erdgeschoss führt seit einem Jahr die Kuratorin Barbara Köhle von der Münsinger Pocci-Gesellschaft das kleine Museum zu Ehren des Kasperlgrafen Pocci. Zum 100. Jubiläumsjahr des Salzburger Marionettentheaters ist dort noch bis 22. März eine Sonderausstellung zu sehen.

Der kleine Bursche an feinen Fäden ist genauso alt wie sein österreichischer Arbeitgeber. Er hat ein Grinsen im Gesicht und einen spitzen Filzhut auf. Es ist der Kasperl Larifari, eine Nachbildung der berühmten bayerischen Puppenfigur von Franz Graf von Pocci. Doch wie kam der Kasperl nach Salzburg? Barbara Heuberber, die Erbin und Geschäftsführerin des Salzburger Marionettentheaters, eröffnete die Ausstellung und erläuterte die Historie des Puppentheaters: 1913 erfüllte sich der Salzburger Bildhauer Anton Aicher seinen Traum vom Puppentheater und richtete es im Turnsaal des fürsterzbischöflichen Borromäums ein. Heute ist daraus ein weltbekanntes Marionettentheater geworden. Das neunköpfige Puppenspieler-Ensemble geht jährlich für drei Monate auf Welttournee.

Zur Vernissage war überraschenderweise auch Landtagsabgeordneter Florian Streibl mal ganz privat und zum ersten Mal ins Hollerhaus gekommen. Er ließ sich von Hausherrin Lia Schneider-Stöckl durch Benno Berghammers (Ottfried Fischer) Wohnräume, der Pension Resi aus der Serie „Der Bulle von Tölz“ führen. Andrea Weber

zurück zur Übersicht: Icking

Kommentare

Kommentar verfassen
Jetzt abstimmen Jetzt bewerben

Wetter für Wolfratshausen

Zur 5-Tages-Vorschau

Bilder aus der Region

Festzug in Beuerberg: Bilder

weitere Fotostrecken:

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

„Ab und zu Cannabis finde ich ganz okay“

Geretsried/Wolfratshausen – Zum zweiten Mal innerhalb eines guten Jahres musste sich ein Schüler (19) aus Geretsried wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor dem Jugendgericht verantworten.Mehr...

Ohne Parkscheibe geparkt: Geretsrieder muss blechen

Geretsried - Bruno Forstner ist sauer. Der 67-Jährige hat sein Auto zum Einkaufen auf dem Penny-Parkplatz in Geretsried-Stein abgestellt – ohne eine Parkscheibe einzulegen. Mit über 90 Euro wird er deshalb mittlerweile zur Kasse geben. Jetzt hat der Supermarkt reagiert.Mehr...

Hochzeitsfotos aus der Region

Hochzeiten sind ganz besondere Ereignisse. Von romantisch bis kreativ: Wir zeigen die schönsten Hochzeitsfotos aus der Region.mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.