DVU-Gründer Gerhard Frey mit 80 Jahren gestorben

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd3Vlcm10YWwvZ3JhZWZlbGZpbmcvZHZ1LWdydWVuZGVyLWdlcmhhcmQtZnJleS1qYWhyZW4tZ2VzdG9yYmVuLW1tLTI3NjY4MzMuaHRtbA==2766833DVU-Gründer Frey mit 80 Jahren gestorben0true
    • 23.02.13
    • Gräfelfing
    • Drucken
In seinem Haus in Gräfelfing

DVU-Gründer Frey mit 80 Jahren gestorben

    • recommendbutton_count100
    • 0

Gräfelfing - Der Verleger und langjährige Vorsitzende der rechtsextremen Deutschen Volksunion (DVU), Gerhard Frey, ist tot.

© dpa

Gerhard Frey

Er starb am vergangenen Dienstag (19. Februar) nach kurzer Krankheit im Alter von 80 Jahren in seinem Haus in Gräfelfing bei München, wie sein Sohn am Samstag der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

Frey galt als schillernde Figur der rechtsextremen Szene und war bis zuletzt Herausgeber der in München erscheinenden „National-Zeitung“. 1987 gründete er die DVU, die von Beginn an vom Verfassungsschutz beobachtet wurde. Dieser attestierte der Splitterpartei eine verfassungsfeindliche Ausrichtung. Frey führte die DVU bis Anfang 2009.

Schlagzeilen machte die Partei, als ihr mit ausländerfeindlichen Parolen der Sprung in diverse Landesparlamente gelang, so unter anderem in Bremen und Brandenburg. Geradezu spektakulär waren die 12,9 Prozent, die der DVU 1998 im Landtag von Sachsen-Anhalt 16 Sitze bescherten.

Frey suchte mit der DVU immer wieder die Nähe zur NPD, auch wenn das Verhältnis der beiden rechtsextremen Parteien nicht zuletzt wegen Führungsrivalitäten als angespannt galt. 2010 beschloss ein NPD-Parteitag eine Verschmelzung mit der DVU. Im Jahr darauf stoppte ein Gericht nach Klagen von DVU-Landesverbänden die Fusion.

Nach seinem Rückzug vom DVU-Vorsitz 2009 machte Frey vor allem wegen juristischer Auseinandersetzungen um seinen Waffenschein Schlagzeilen. Das bayerische Innenministerium bestritt Frey wegen dessen verfassungsfeindlicher Aktivitäten das Recht auf einen Waffenschein. Vor Verwaltungsgerichten war jedoch Frey erfolgreich.

Frey stammte aus der Oberpfalz, er wurde am 18. Februar 1933 in Cham geboren. Nach dem Abitur studierte er Jura in München und Graz. In der österreichischen Stadt legte er 1960 auch seine Promotion ab. Schon in den 50er Jahren schrieb Frey, der auch eine journalistische Ausbildung absolvierte, für die rechtsextreme „Deutsche Soldatenzeitung“. 1959 wurde er Chefredakteur und Herausgeber dieses Wochenblattes, das er 1963 in „Deutsche National-Zeitung“ umbenannte und deren Herausgeber er bis zu seinem Tod war.

dpa

zurück zur Übersicht: Gräfelfing

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert. Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Wetter für München und Bayern

Bilder aus der Region

Würmtaler Faschingsumzug

Würmtaler Faschingsumzug
weitere Fotostrecken:

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen

Existenzangst am Gut Freiham

Würmtal - Auf Gut Freiham geht die Angst um. Seit die Mieter vor wenigen Tagen erfahren haben, dass alle Pachtverträge gekündigt werden sollen, bangen die Menschen um ihre Existenz.Mehr...

Abstimmen und Traumreise nach Graubünden gewinnen

Würmtal – Täglich berichtet der Münchner Merkur über das Würmtal. Die Leser können sich über die wichtigen Entwicklungen in ihrer Heimat informieren. Doch das ist keine Einbahnstraße: Jetzt ist Ihre Meinung gefragt!Mehr...

Was Würmtaler Bürgermeister verdienen

Würmtal - Wie werden Würmtaler Bürgermeister entlohnt? Manche Gemeinde macht daraus ein Geheimnis. Die Aufsichtsbehörden fordern mehr Transparenz.Mehr...

Plakate zieren inzwischen die Fensterfront: Patrick Oehme (l.) und Uwe Burchhardt würden nach der Arbeit gerne mal ins Misu gehen, doch das Restaurant bleibt erst einmal geschlossen. foto: denise höfle

MiCasaSuCasa im Extremfall bis Februar geschlossen

Planegg - Die Wiedereröffnung des Restaurants MiCasaSuCasa wird sich noch hinziehen, im Extremfall bis Februar nächsten Jahres. Der Vertrag mit Pächter Andre Bahlo läuft bis Januar.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.