Grundschüler erkunden Biotech-Welt

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL2xva2FsZXMvd3Vlcm10YWwvcGxhbmVnZy9ncnVuZHNjaHVlbGVyLWVya3VuZGVuLWJpb3RlY2gtd2VsdC0yMzkxMDcyLmh0bWw=2391072Grundschüler erkunden Biotech-Welt0true
    • 13.07.12
    • Planegg
    • Drucken

Grundschüler erkunden Biotech-Welt

    • recommendbutton_count100
    • 0

Martinsried - 19 Schüler der Grundschule Martinsried durften im Labor der Morphosys AG den Geheimnissen von Bakterien und Viren auf den Grund gehen.

Die Schüler der Klasse 4 a aus der Grundschule Martinsried legen im Labor der Firma Morphosys selbst Hand an. Auf dem Foto bestimmen sie gerade den pH-Wert von Flüssigkeiten, um festzustellen, ob sie säurehaltig oder alkalisch ist. Foto: dagmar rutt

Die Schüler der Klasse 4 a aus der Grundschule Martinsried legen im Labor der Firma Morphosys selbst Hand an. Auf dem Foto bestimmen sie gerade den pH-Wert von Flüssigkeiten, um festzustellen, ob sie säurehaltig oder alkalisch ist. Foto: dagmar rutt

Aus dem langjährigen Engagement der Morphosys AG für die Grundschule Martinsried erwuchs ein spannendes Projekt für die Klasse 4 a. Diese durfte - angeleitet von Wissenschaftlern - im hauseigenen Labor des Unternehmens selbst ein wenig forschen. In der Woche vor dem Laborbesuch hatten die Mädchen und Buben außerdem im Unterricht recherchiert, was ein biotechnisches Unternehmen für Tätigkeitsfelder hat. Schulleiterin Margit Baran-Lander war begeistert von dem Firmenbesuch. Durch praktische Arbeiten könnten sich die Kinder wesentlich mehr unter komplizierten Begriffen vorstellen. „Ich würde mir wünschen, dass solche Partnerschaften auch mit anderen Firmen in Martinsried zustande kämen.“ Auch vonseiten der Morphosys AG gab es Positives: „Uns ist es sehr wichtig, junge Menschen frühzeitig für Naturwissenschaften zu begeistern“, sagte Morphosys-Sprecherin Claudia Gutjahr-Löser. Man könne nicht früh genug anfangen, nach gut ausgebildeten Mitarbeitern Ausschau zu halten. Morphosys hatte die jetzige Klasse 4a mehrere Jahre im Rahmen eines Präventionsprojekts als Pate gecoacht und so ein enges Verhältnis zur Klasse hergestellt.

zurück zur Übersicht: Planegg

Kommentare

Kommentar verfassen

Wetter für München und Bayern

Bilder aus der Region

Rührender Abschied von TV-Star Philipp Brammer

Beerdigung Philipp Brammer
weitere Fotostrecken:

Besonders beliebt

  • Meistkommentierte Artikel
  • Meistgelesene
  • Themen
Ortsbildprägend? Diese in der Lindenstraße stehende Rotbuche soll doch nicht gefällt werden. foto: sauer

Rotbuche darf doch stehen bleiben: Wüst macht von Reklamationsrecht Gebrauch

Gräfelfing - Für die einen verkörpert sie die Gartenstadt Gräfelfing, für die anderen stellt sie eine unzumutbare Einschränkung eines Bauherren dar: Eine Rotbuche in der Lindenstraße hat jetzt im Gräfelfinger Ferienausschuss für Irritationen gesorgt. Auf Wunsch von Bürgermeisterin Uta Wüst kippte das Gremium einen Bauausschuss-Beschluss.Mehr...

Hubschrauber fliegt Verletzten in Klinik

Planegg - Eine Windböe hat am Mittwoch in Planegg zum Unfall eines Radfahrers beigetragen, der nach seinem Sturz mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden musste.Mehr...

Besuch in der Polizei-Zelle

Gräfelfing - Es war einer der Höhepunkt des Ferienprogramms: Das Jugendhaus an der Würm in Lochham unternahm am Dienstag einen Ausflug nach Planegg, um dort die Polizeiinspektion 46 zu besuchen.Mehr...

Hubschrauber fliegt Verletzten in Klinik

Planegg - Eine Windböe hat am Mittwoch in Planegg zum Unfall eines Radfahrers beigetragen, der nach seinem Sturz mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden musste.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.