Die Ausflugsziele im Landkreis Rosenheim

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3IvYXVzZmx1Z3N6aWVsZS1sYW5ka3JlaXMtcm9zZW5oZWltLTIzODEzMDUuaHRtbA==2381305Die Ausflugsziele im Landkreis Rosenheim0true
    • 06.07.12
    • Outdoor
    • Drucken
Die Kathi vom Goldenen Tal

Die Ausflugsziele im Landkreis Rosenheim

    • recommendbutton_count100
    • 1

München - Oberbayern wie im Bilderbuch: Bei einem kühlen Bier die Aussicht genießen, den Goaßlschnalzern zuschauen und der Blasmusik lauschen.

© Goetzfried

Die Kathi (89) vom Goldenen Tal in Naring (li.) bedient seit 70 Jahren.

 Wanderung

Der „Weg der Sinne“ zum Gasthof „Zur schönen Aussicht“ in Kleinhöhenrain

Bei diesem Wanderweg haben Sie einen einmaligen Blick auf das Mangfalltal und auf die nahezu gesamte bayerische Alpenkette. Entlang des Weges gibt es Informationsschilder, die geologische und biologische Beschreibungen zur Landschaftsentstehung und zur Pflanzen- und Tierwelt enthalten.

Die Gehzeit beträgt etwa 2 Stunden, circa 5 km.

Route: Maxhofen – Kleinhöhenrain – Aschhofen – Unterwertach

Ausgangspunkt ist das Schloss Maxhofen (dort befindet sich ein Schullandheim). Von Unterwertach kommend beginnt der Weg am westlichen Ortsrand von Maxhofen (gut beschildert). Das Kirchdorferbacherl überquerend zieht sich ein Feldweg leicht ansteigend nach oben und eröffnet Ihnen immer wieder reizvolle Blicke auf Kirchdorf, das Mangfalltal und die Alpenkette. Wenn Sie sich an den Kreuzwegstationen orientieren und sich immer in nördlicher Richtung halten, können Sie den Weg nicht verfehlen. Nach 1 Kilometer führt der Weg in den Wald. Gut befestigte Fußsteige und kleine Brücken mit herrlichen Bachläufen gestalten die Wanderung sehr abwechslungsreich und lassen ihn gerade auch für kleinere Kinder zu einem Erlebnis werden. Das letzte Stück führt wieder über saftig grüne Wiesen. Mit Blick auf die traumhaft gelegene Kirche von Kleinhöhenrain fallen Ihnen auch die letzten Meter mit etlichen Stufen nicht mehr schwer. Die Möglichkeit zur Einkehr in dem Gasthof „Zur Schönen Aussicht“ neben dem Kirchlein machen Ihnen den Ausflug bei nahezu jedem Wetter zu einem lohnenswerten Ziel.

Zurück kehren Sie entweder auf dem demselben Weg oder Sie laufen über Aschhofen zurück. Dann müssen Sie 100 Meter nach der Kleinhöhenrainer Kirche nach rechts in einen Forstweg nach Aschhofen abbiegen. Sie tauchen in einen artenreichen Mischwald ein. Nach 1,5 Kilometer erreichen Sie Aschhofen. Sie biegen links ab und gehen auf einer wenig befahrenen Straße bergab nach Unterwertach. Dort zweigen Sie erneut links ab und gehen an schönen Hangwiesen entlang ein kleines lichtes Wäldchen durchquerend auf der Fahrstraße zu Ihrem Ausgangspunkt in Maxhofen zurück.

Radltour

Eine Tour durch das Goldene Tal und das Leitzachtal

19 km, Fahrzeit etwa 2 Stunden

Tour: Westerham – Naring – Esterndorf – Zistlwirt – Vagen – Feldolling (19 km, Fahrzeit etwa 2 Stunden)

Vom Westerhamer Bahnhof aus fahren Sie die Bahnhofstraße in östlicher Richtung. Sie überqueren rechter Hand die Bahngleise und fahren geradewegs über die Ahornallee und die Höhenkirchner Straße bergab in die Miesbacher Straße. Sie überqueren die Mangfallbrücke und biegen unmittelbar danach links ab in die Naringer Straße. Über Erb und Naring kommen Sie durch das landschaftlich reizvolle „Goldene Tal“ nach Holzolling. Sie biegen links ab in Richtung Esterndorf.

Eine kleine Teerstraße führt Sie durch das wunderschöne Leitzachtal. Vorbei an den großen Rohren des Leitzachkraftwerkes erreichen Sie die Bauernbrotzeitwirtschaft Auerhof der Familie Zistl. Sie bleiben noch 2 Kilometer auf diesem Weg, bis Sie links in Richtung Vagen abbiegen. Einen kleinen Berg hinauf geht es nun über Stolzenberg und ein kleines Waldstück bis zur Verbindungsstraße zwischen Vagen und Irschenberg.

Dort biegen Sie links in Richtung Vagen ab und lassen sich gemütlich den langen Vagener Berg hinuterrollen. Vor der letzten Kurve empfiehlt es sich noch einmal zu bremsen und auf einem Bankerl den herrlichen Blick auf Vagen und das Mangfalltal zu genießen. Gleich nachdem Sie in Vagen auf einer kleinen Brücke das Goldbacherl überquert haben, biegen Sie links ab in die Goldbachstraße. An einem schönen Mühlrad vorbei führt Sie der Weg bis zum Vagener Schloss. Sie fahren unterhalb des Schlosses vorbei, biegen kurz nach rechts ab in die den Schloßweg und dann gleich wieder nach links in die Fischtenstraße. Sie verlassen Vagen und fahren geradewegs auf das Leitzachkraftwerk zu.

Nach dem Kraftwerk biegen Sie rechts ab und radeln die Stauseen entlang, die Kreisstraße Vagen - Feldkirchen überquerend bis zur Mangfall. Die ehemalige Eisenbahnbrücke passierend biegen Sie links nach Feldolling und folgen dem markierten Mangfallradweg nach Westerham.

(aus dem Wanderführer der Gemeinde Feldkirchen-Westerham)

Essen & Trinken

Die Gaststätte Zum Goldenen Tal (www.goldenes-tal.de) in Naring bietet feine Wildspezialitäten sowie frische Forellen und Karpfen aus eigenem Fischwasser, knusprigen Schweinebraten (7,50 Euro) und Spanferkel (10,80 Euro). Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es Naringer Hausmusik von 15 bis 20 Uhr (Öffnungszeiten: Mi. bis So., ab 10 Uhr, Ruhetag: Montag & Dienstag).

Umgeben von Bergwiesen, Kühen und rauschendem Wasser bietet der Auerhof der Familie Zistl (Schöffleiten 4) ein bayerisches Paradies für Klein und Groß (Tel.: 08062/14 37, Ruhetag: Di. und Mi.)

Im Kreuzmair (www.gasthaus-kreuzmair.de) in Holzolling können Sie nach einer Radltour ein kühles Graf Arco Bier und eine herzhafte Brotzeit im Wirtsgarten oder im Kastaniengarten genießen. Aber auch die hausgemachten Kuchen, Pralinen und Trüffel aus dem eigenen Laden sollten Sie probieren (10 bis 24 Uhr, Mo. Ruhetag).

Im Biergarten Zur schönen Aussicht (www. zur-schoenen-aussicht.com) in Kleinhöhenrain können Sie bei klarer Sicht von den Berchtesgadener Alpen über das Inn- und Mangfalltall bis hin zur Benediktenwand sehen. Wirt und Küchenchef Georg Kaltner jun. serviert beste bayerische Brotzeit mit Höhenrainer Bauernbrot, Schmankerl wie Hüftsteak vom deutschen Jungrind und Wiener Schnitzel (vom Kalb aus Muttertierhaltung, 16,90 Euro). Jeden 1. Sonntag im Sommermonat ist Weißwurst-Frühschoppen mit boarischer Musi und den Höhenrainer Goaßlschnoiza.

Einkaufen

Produkte aus der Gemeinde finden Sie auf dem Feldkirchner Bauernmarkt (jeden Freitag von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Dorfplatz). Von Frischgemüse, Obst, Bauernbrot, Schmalzgebäck über Landeier, Frischfleisch, Wurst und Geräuchertem bis hin zu Honig, Marmelade und Säften.

Der Gutshof Niederaltenburg besitzt eine eigene Enten- und Gänsefarm. Neben bayerischen Gänsen und Enten zur Saison können Sie auch Daunenbetten, Frottierware, Tischdecken und Geschenkartikel erwerben (Telefon 08063/99 13 für Geflügel, 08063/90 17 Bettwaren, www. niederaltenburg.de).

Die Hofbäckerei Steingraber in Vagen (www.hofbäckerei-steingraber.de) ist ein Traditionsunternehmen, das auf artgerechte Tierhaltung wert legt und ihre Vollkornbackwaren ausschließlich mit Dinkelmehl, Honig und Butter herstellt. Hofeigene Produkte: ein großes Sortiment an Brot und Kuchen sowie Bergkäse, Milch, Kartoffeln, Fleisch und Wurst auf Anfrage (Neuburgstraße 1, 08062/12 33).

Feste

Das Sommernachts-Bierfest der Gebirgsschützen-Kompanie Samerberg auf dem Dorfplatz in Törwang am 13. Juli (19 Uhr).

Das traditionelle Almsingen auf dem Moserboden (Nähe Mittelstation, Samerberg) beginnt am 5. August um 11 Uhr.

Auf dem Feldkirchner Volksfest (10. August bis 19. August). wird das gute Maxlrainer Festbier ausgeschenkt.

Der Burschenverein startet das 1. Höhenrainer Soafnkistnrennats am Samstag, 18. August: Ab 10 Uhr treffen die Rennboliden ein, um 11 Uhr ist Start.

Hopfazupfa-Fest im Hopfengarten Maxlrain am 26. August (ab 9.30 Uhr bis 18 Uhr) beginnt mit einer Feldmesse. Anschließend können Sie und Ihre Kinder nach Herzenslust Hopfa zupfa, Musi, Tanz und Schmankerl genießen.

Kinder

Auf 250 000 Quadratmetern finden sich im BergTierPark in Blindham heimische Wildtiere (Schweine, Lämmer, Mufflons) sowie Nutztiere (Schafe, Ziegen, Küken). Es gibt ein Streichelgehege und einen großen Abenteuer-Spielplatz. Tageskarte für Erwachsene 5 Euro, für Kinder (85 cm bis 12 Jahre) 3,50 Euro.

Kunst & Handwerk

Vom 13. bis 22. Juli findet das 2. Rosenheimer Sommerfestival Kultur und Musik im Mangfallpark Süd (www.rosenheim-sommerfestival.de) statt; unter anderen mit den Cuba Boarischen (29 Euro), Haindling (40 Euro) sowie eine Opernacht mit Solisten von Gut Immling.

Bluga Rosenheim – so heißt der Blumen- und Gartenmarkt, der vom 13. Juli bis 15. Juli in der Fußgängerzone (von 10 bis 18 Uhr) veranstaltet wird. Zahlreiche Aussteller werden ein buntes Potpourri rund um das Thema Blumen und Garten anbieten. Aber auch Gartenobjekte aus Holz, Deko-Artikel und Kunsthandwerk. Der Eintritt ist frei.

Sondertipps

Samerberg: Echte Volksmusik und Almen – das gehört am Samerberg zusammen. Die Gemeinde hat über 70 Ortsteile mit alten Bauernhöfen sowie 25 bayerisch geführte Gastwirtschaften (Zum Schinken-sepp, Obereck 13, 08032/988 86 80). Auf den Almen (Doagl-Alm) laden Grillbrotzeiten und Schmalznudeln zur Einkehr ein. Ein Paradies für Wanderer und Radler.

Maxlrain: Die Schlossbrauerei Maxlrain wurde 2012 mit dem Bundesehrenpreis in Gold ausgezeichnet. Viele traditionelle Feste und ein großer Biergarten mit Spielplatz warten im Bräustüberl (www.maxl­rain.de) auf Sie.

Tina Layes

zurück zur Übersicht: Outdoor-News

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

zurück

  • Die Trends von der Eurobike 2014

     Eurobike 2014
  • Sicher unterwegs in den Bergen - 10 Tipps

    Wandern Berge Tipps
  • Outdoor Tipps: Richtige Rucksack-Anpassung

vor

weitere Fotostrecken:

Bike-News

Studie: Fahrradhelme schützen wirksam vor Kopfverletzungen

Fahrradfahren ohne Helm ist lebensgefährlich

Das Unfallrisiko bei Fahrradfahrern ist groß. Doch ein Helm kann Radler vor schweren Kopfverletzungen schützen. So das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung. Kommt jetzt doch eine Helmpflicht?Mehr...

So machen die Kleinen Ihren Führerschein

So machen die Kleinen Ihren Führerschein

Mit dem Radl dürfen Kinder erst dann in die Schule fahren, wenn sie den Verkehrsunterricht der Polizei erfolgreich besucht haben. Für den "Radlführerschein" müssen sie in Theorie und Praxis überzeugen.Mehr...

Fahrradlicht: LEDs sind besser geeignet als alte Glühbirnen

So machen Sie Ihr Bike herbstfit

Köln - Radler müssen ihr Fahrrad jetzt fit für die dunkle Jahreszeit machen. Dazu gehört es, die Beleuchtung zu prüfen. Der TÜV Rheinland rät, die alten Glühbirnen durch LED-Leuchten zu ersetzen.Mehr...

www.mydays.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.