Tipps für Murnau und das Ammertal

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3IvcmF0Z2ViZXItc2VydmljZS90aXBwcy1tdXJuYXUtYW1tZXJ0YWwtMjQyNTEwMC5odG1s2425100Tipps für Murnau und das Ammertal0true
    • 20.07.12
    • Outdoor
    • Drucken

Tipps für Murnau und das Ammertal

    • recommendbutton_count100
    • 0

Gewässer wie aus dem Bilderbuch, sanfte Hügel und höhere Berge – das „blaue Land“ rund um Murnau ist ein Juwel der Voralpen. Aber auch das nahe Ammertal hat viel zu bieten.

Wasserschlacht im Staffelsee: Auf dem Badefloß bei Uffing sind zwei Eimer angebracht

Sportliche Ausflügler haben bei vielen Wander- und Radltouren die höchste Gaudi, und für Genießer gibt’s Schmankerl satt.

Wandern

Natur pur im Murnauer Moos: Das 7000 Hektar große Naturschutzgebiet ist nichts für Kraxler, die auf Teufel komm raus Höhen­meter sammeln wollen. Dafür bekommen Wanderer aber Natur pur geboten. Bei der 12,5 Kilo­meter langen Rundtour, die man zum Beispiel am Murnauer Wirtshaus Ähndl (am Ortsausgang ­Richtung Garmisch-Partenkirchen) starten kann, gibt’s eine gigantische Flora und Fauna zu bestaunen: vom Wachtelkönig über fleischfressenden Sonnentau bis hin zur sibirischen Schwertlilie. Als reine Gehzeit sollte man je nach Tempo etwa drei Stunden einplanen.

Wer höher hinaus möchte, der kann von Unterammergau aus den Pürschling ansteuern. Vom Parkplatz an den Steckenbergliften braucht man zwei Stunden bis zum August-Schuster-Haus (1564 Meter; Forstweg) und weitere 45 Minuten bis zum Hüttengipfel, dem Teufelsstättkopf (1758 Meter; auf den letzten Metern ein bisserl luftig). Konditionsstarke Wanderer können über die Kolbensattelhütte bei Oberammergau absteigen und im Tal zurück zum Ausgangspunkt in Unterammergau marschieren.

Radltour

Rund um den Staffelsee: Auch etwas größere Kinder können die 33 Kilometer lange Tour um das idyllische Gewässer mit seinen sieben Inseln gut bewältigen. Man startet in Murnau (zum Beispiel beim Kultur- und Tagungszentrum) und strampelt zunächst über Grafenaschau nach Bad Kohlgrub (vor dem Kurort etwas Steigung). Dann geht’s über Uffing zurück nach Murnau. Wer in Uffing ins Boot steigt, der kann die Strecke auf 26 Kilometer abkürzen.

Essen & Trinken

Das Fischerstüberl in Seehausen (Johannisstraße 18, Telefonnummer 0 88 41/ 14 18; dienstags Ruhetag)  hat eine mehr als 50-jährige Familientradition. Wirt Toni ­Neumeier bereitet hier zum Beispiel zartes Zanderfilet zu (14,90 Euro), und auch die frische Renke ist ein Genuss. Sie kostet je nach Gewicht zwischen 12,90 und 14,90 Euro. Dazu schmeckt die Halbe Bier für 2,90 Euro und das Weißbier für 3 Euro.

Der Biergarten des Seerestaurants Alpenblick in Uffing zählt zu den idyllischsten Einkehrstationen im Oberland – das Lokal liegt am Ufer des Staffelsees. Ein halbes Hendl vom Grill bekommt man für 5,50 Euro. Der Räucherfischteller kostet 8,80 Euro.

Im Murnauer Biergarten Platzl am See (direkt am Staffelsee-Ufer; bei schönem Wetter täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet) sind die Currywurst-Variationen Kult – zum Beispiel „Die Scharfe“, gewürzt mit Curry Kari, einem Mix mit Ingwer, Chili, Paprika und Cumin, für 5,90 Euro.

Süße Verführung: Leonhard Lebhard (v. l.), Marlies Guth und Barbara Krönner vom Murnauer Café Krönner präsentieren hausgemachte Schokolade und Pralinen

Die historischen Gewölbe des Gestüts Schwaiganger bei Ohlstadt beherbergen den netten Landgasthof Herzogin Anna (Telefonnummer 0 88 41 / 62 64 30; täglich außer montags ab circa 10.30 Uhr geöffnet): Hier schmeckt der Schweinsbraten für 9,90 Euro, dazu eine Halbe Bier für 3,10 Euro. Bei schönem Wetter ist auch der gemütliche Biergarten geöffnet.

Nach einer Wanderung am idyllischen Riegsee bietet sich eine Rast im Forsthaus Höhlmühle (Telefon 0 88 41/ 9620; geöffnet mittwochs bis sonntags) an. Es liegt an einer kleinen Nebenstraße zwischen Aidling und Habach. Wer viel Hunger hat, sollte mal das würzige Hüftsteak vom Rind für 14,80 Euro versuchen. Ein Aperol Sprizz kostet 5,80 Euro.

Im herrlichen Graswangtal, nicht weit von Schloss Linderhof entfernt, lädt der Gasthof zum Fischerwirt (Telefon 0 88 22/ 63 52) zu einer ausgedehnten Pause ein. Hier kann man sich zum Beispiel mit einem frischen Saibling stärken. Jeden Freitag ist Forellentag: 9,90 Euro für alle Varationen.

Kinder

Abenteuer im Murnauer Moos: Wie ist das Hochmoor entstanden, welche Tiere wohnen darin? Bei einer spannenden Wanderung erfahren Kinder und ihre Eltern viel über das Naturschutzgebiet. Die nächsten Termine: 26.7., 4.8., 9.8., 18.8., 23.8.,1.9. und 6.9. Los geht’s immer um 9.30 Uhr am Wanderparkplatz Murnauer Moos. Gebühr fünf Euro. Nähere Infos gibt’s unter Tel. 0 88 41/ 6141-0.

Direkt vorm Uffinger Seerestaurant Alpenblick kann man prima ins Wasser gehen. Der Hit vor allem für Kinder: Am Badefloß in Ufer­nähe sind zwei Eimer angebracht, die lustige Wasserschlachten ermöglichen.

Festkalender

Besonderes Bierfest: Beim Murnauer Griesbräu (Obermarkt 37, Telefon 0 88 41/ 14 22) wird am 4. August wieder das beliebte Braunbier Bruno ausgeschenkt – den besonderen Genuss rundet die Koitabach Musi ab.

Das 6. Murnauer Ufer- und Fischerfest steigt am Freitag, 27. Juli, und Samstag, 28. Juli, zwischen 17 und 23 Uhr beim Platzl am See (Seestraße 27). Der Eintritt kostet 3,50 bis 5 Euro, Live-Musik und Feuerwerk sind inklusive.

Gelebtes Brauchtum: Vom 3. bis zum 6. August feiern die Altenauer ihr Trachten- und Veteranenfest – mit zünftiger Musik und Bierzelt-Schmankerln.

Einkaufen

In der Käsealm zeigt der Senner Franz Multerer Kindern, wie man Frischkäse macht

Nur einen Steinwurf vom Ettaler Kloster entfernt können Genießer Ammertaler Käsespezialitäten mit nach Hause nehmen. Der tz-Tipp: Probieren Sie in der Schaukäserei (Mandlweg 1, täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet) mal den Ettaler Mandl Käse oder den Ammergauer Feuerkäse!

Der Ettaler Klostermarkt (Telefon 0 88 22 /7 44 87) direkt neben dem Hotel Ludwig der Bayer an der Ortsdurchfahrt bietet Spezialitäten aus dem Ammertal. Besonders beliebt sind die Kräuterliköre und das süffige Klosterbier.

Wer originelle Accessoires fürs Wohnzimmer oder Kunsthandwerk sucht, wird im Geschäft von Monika Lang in Oberammergau (Theaterstraße 2, montags bis freitags 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr) sicher fündig.

Im Murnauer Café Krönner (Obermarkt 8, geöffnet montags bis samstag von 8.15 bis 19 Uhr sowie sonn- und feiertags von 12 bis 19 Uhr) bekommt man gute Kuchen und leckere hausgemachte Schokolade.

In der Schönegger Käsealm (Tel. 0 88 67/ 489; täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet) an der Echelsbacher Brücke bei Rottenbuch gibt’s heimische Käse-Spezialitäten.

Sondertipps

Bei Saulgrub führt die Ammer durch eine großartige Schlucht. Der Felsdurchbruch, an dem sich der Fluss einst seinen Weg aus den Alpen heraus in Richtung Norden bahnte, heißt Scheibum. Er ist 600 Meter lang und 80 Meter tief.

Das Münter-Haus in Murnau (Kottmüllerallee 6, geöffnet dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr) erinnert mit Kunstwerken an die große Malerin.

Andreas Beez

zurück zur Übersicht: Outdoor-News

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

zurück

  • Impressionen vom Münchner Stadtlauf

  • Zehn-Kilometer-Lauf - Zieleinlauf 12:07 Uhr bis 12:13 Uhr

    SportScheck Stadtlauf 2014 München: Zehn-Kilometer-Lauf - Zieleinlauf 12:07 Uhr bis 12:13 Uhr © merkur-online.de
  • Zehn-Kilometer-Lauf - Zieleinlauf 12:03 Uhr bis 12:07 Uhr

    SportScheck Stadtlauf 2014 München: Zehn-Kilometer-Lauf - Zieleinlauf 12:03 Uhr bis 12:07 Uhr © merkur-online.de

vor

weitere Fotostrecken:

Bike-News

Stiftung Warentest prüft Pedelecs: "Sicherheit ist für Elektro-Fahrräder ein Muss"

"Sicherheit ist für Elektro-Fahrräder ein Muss"

Die Stiftung Warentest hat erneut zehn Elektro-Räder getestet. Trotz insgesamt befriedigender Ergebnisse zeigten sich auch Sicherheitsmängel. So bewertet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Resultate.Mehr...

E-Bikes und Pedelecs im aktuellen Test von Stiftung Warentest

3 von 10 E-Bikes schaffen ein „Gut“

Das Angebot von E-Bikes und Pedelecs ist mittlerweile groß. Die Elektrofahrräder sind im Trend. Stiftung Warentest hat nun erneut zehn E-Bikes auf den Prüfstand gestellt.Mehr...

Fahrradtour: um den Taubenberg im Mangfall Tal mit Start in Darching

Taubenberg: Stille Wege, geheime Schätze

Die anspruchsvolle Radlrunde startet in Darching. Die tagesfüllende Tour ist zwar keine zahme Sonntagsrunde, doch für aktive Freizeitradler gut zu schaffen. Zu entdecken gibt es einiges.Mehr...

www.mydays.de

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.