+
Eine kleine Aufmerksamkeit: Auf der Turracher Höhe serviert ein Pisten-Butler Prickelndes und Süßes, außerdem gibt’s Pistentipps.

Service im Schnee

Pisten-Butler und Prosecco

Der Kampf um die Wintersportler ist nicht einfach. Manche Skigebiete versuchen, sich mit Superlativen zu profilieren, manche setzen auf günstige Angebote...

...und manche auf viel Programm mit prominenten Künstlern. Es gibt aber auch ein paar Skigebiete, die haben sich die Dienstleistung auf die Fahne geschrieben und wollen dabei ihren Gästen etwas Besonderes bieten: einen persönlichen Service, quasi das Sahnehäubchen auf dem Winterurlaub.

Kantenschliff im Schnelldurchgang

Wenn’s mit den Kurven auf der Skipiste mal nicht so richtig klappt, kann das natürlich immer mal an dem Sportgerät liegen. Wer im Kärtner Skigebiet NassfeldHermagor unterwegs ist, kann in solchen Fällen den – nach eigenen Angaben – schnellsten Ski- und Boardservice Österreichs in Anspruch nehmen. Direkt an der Piste sorgen Experten bei Skiern und Boards in nur zehn Minuten für neuen Kantenschliff. Mit einer Vollpreis-Tageskarte ist dieser Service vom17. bis 23. März gratis, danach kostet’s ab 7 Euro. Info: Nassfeld-Hermagor, Tel. 00 43/42 85/82 41, www.nassfeld.at.

Helfende Hände an der Gondel

Mehr Infos zu Ski und Schnee

Welche Familie kennt das nicht: Die Gondel kommt, man will so schnell wie möglich rein, aber Skier und Stöcke sind im Weg und gleichzeitig müssen ja auch noch die Kinder verladen werden. In solchen Fällen greifen die Mitarbeiter der Seilbahnen im Tiroler Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis ein: Die sogenannten „Helping Hands“ nehmen an allen elf Gondelstationen vor allem Familien das Verstauen der Wintersportgeräte ab, sodass diese in aller Ruhe in die Kabine einsteigen können. Info: Serfaus-Fiss-Ladis-Information, Tel. 00 43/54 76/62 39, www.serfaus-fiss-ladis.at.

Pisten-Butler mit Prosecco 

Wenn Skifahrer auf der Turracher Höhe einen Ski-Doo heranbrausen sehen, sollten sie am besten gleich anhalten, denn es könnte eine prickelnde Überraschung geben: In dem Kärntner Skigebiet serviert ein Pistenbutler den erwachsenen Gästen ein Glas Prosecco und den Kindern etwas Süßes. Dazu gibt es auch Tipps für die Skifahrer, zum Beispiel, wo die schönsten Plätze für eine Pause sind, an denen zudem auch Gratis-Liegestühle stehen. Im Frühling serviert der Pistenbutler den großen und kleinen Wintersportlern Eis, das von einem Turracher Bergbauern hergstellt wird. Info: Tourismusverein Turracher Höhe, Tel. 00 43/42 75/ 839 20, www.turracherhoehe.at.

Ski-Concierge für müde Gäste

Wenn nach einem Skitag nur nicht dieses lästige Skischleppen und Verräumen der Brettl wäre, stöhnt so manch müder Urlauber. In Vorarlberg haben Gäste der Familienhotels Lagant und Scesaplana in Brand dieses Problem nicht – sie werden an der Talstation der Dorfbahn von einem Ski-Concierge mit einer Tasse heißem Kakao empfangen und dürfen dem netten Helfer Ski und Skischuhe überlassen, der sie dann für die Gäste verstaut und bis zum nächsten Skitag aufbewahrt. Info: Familienhotel Lagant, Tel. 00 43/55 59/281, www.lagant.at. Familienhotel Scesaplana, Tel. 00 43/55 59/221, www.scesaplana.at.

Präparierte Pisten für Langschläfer

Wer im Skiurlaub gerne lange schläft, muss dafür normalerweise bisweilen etwas ramponierte Pisten in Kauf nehmen. In der Zillertal Arena können auch Gäste, die länger in den Federn bleiben, butterweiche Abfahrten genießen. In dem Skigebiet in Tirol werden nämlich mittwochs, freitags und sonntags über den Mittag jeweils zwei Pisten frisch präpariert. Info: Zillertal Arena, Tel. 0043/ 5282, www.zillertalarena.com.

Die teuersten und günstigsten Skigebiete

Die teuersten und günstigsten Skigebiete

Vier Frauen, fünf Sprachen

Das vierköpfige Infoteam in St. Anton in Tirol ist tagsüber im gesamten Skigebiet unterwegs und gibt bereitwillig Auskunft beispielsweise darüber, wo es was zu essen gibt, wo die steilste Abfahrt lockt oder wann die letzte Bergbahn fährt. Morgens stehen die vier jungen Damen übrigens an den Kassen der Arlberger Bergbahn und beraten Gäste zu den passenden Tarifen – in Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Finnisch. Info: Arlberger Bergbahnen, Tel. 00 43/54 46/235 20, www.skiarlberg.at.

Je später der Abend

Wenn in der Tiroler Zugspitzarena die Sonne untergeht, heißt das hier noch lange nicht, dass Schluss ist mit Wintersportaktivitäten. An jedem Abend in der Woche ist teilweise bis 22 Uhr Programm – von der Fackelwanderung über die Flutlicht-Skishow, das Nachtrodeln, die Nachtskitour und den Nachtlanglauf bis hin zum Nachteislauf auf der Kunsteisbahn. Dienstags und freitags dürfen Rodler ab 18.30 Uhr die vier Kilometer lange Skipiste der Ehrwalder Alm benutzen. Zwischen Tiroler Zugspitzbahn und Ehrwalder Almbahn fahren zu den Veranstaltungen von Montag bis Freitag Busse. Info: Tiroler Zugspitzarena, Tel. 00 43/56 73/200 00, www.zugspitzarena.com.

V. Pfau

Anreise mit der Bahn 

Die Anfahrt in die Skigebiete Österreichs ist mit dem Europa-Spezial der Bahn zum Preis ab 39 Euro pro Person und Fahrstrecke möglich. Familienkinder bis 14 Jahre fahren gratis mit. Bedingung: Es muss mit dem gebuchten Zug gefahren werden. Info und Buchung unter www.bahn.de

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen