Neuheiten auf der ISPO - Bindungen für Freeride-Tourer

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS9uYWNocmljaHRlbi9hdWZicnVjaC1uZXVlbi1ob3Jpem9udGVuLTI3MzQyMTkuaHRtbA==2734219Aufbruch zu neuen Horizonten0true
    • 04.02.13
    • Ski-News
    • Drucken
Sportartikel-Messe ISPO

Aufbruch zu neuen Horizonten

    • recommendbutton_count100
    • 0

Seit 30 Jahren setzt der Skitourenausrüster Dynafit auf rahmenlose Bindungen. Bislang ein Alleinstellungsmerkmal, doch jetzt bekommt Dynafit Konkurrenz:

 

© M. Becker

Ein zu frühes Auslösen wird bei der neuen Dynafit-Bindung „Beast 16“ vermieden – ein Vorteil bei extremen Abfahrten.

Auf der Internationalen Sportartikelmesse Ispo in München hat Diamir Fritschi Swiss mit der „Zenith 12“ erstmals auch eine rahmenlose Leichtgewichtsbindung (988 Gramm pro Paar) präsentiert. Skitouren-Spezialist Dynafit wiederum drängt mit seinem neuen Bindungskonzept „Beast 16“ auf den Freeride-Markt.

Die „Beast 16“ hat einen der Ispo-Awards gewonnen: Die Jury schwärmt von einem „echten Alleskönner“, der mäßiges Gewicht (1870 Gramm pro Paar), ausgezeichneten Drehpunkt und die allgemeine gute Laufeigenschaft einer Dynafit-Bindung mit der Stabilität, den Auslöseeigenschaften und Auslösekonsistenz einer Alpinskibindung vereine. Vor allem der Auslösewert 16 ist enorm hoch – und schützt vor lebensgefährlichem Skiverlust im extremen Steilgelände.

© M. Becker„Safety Pin System“ von Diamir Fritschi Swiss: Erstmals bauen die Schweizer eine rahmenlose Tourenbindung.

Optisch ähnlich wie klassische Dynafit-Skitourenbindungen wirkt die „Zenith 12“, doch im Detail steckt dahinter eine andere Technik. Von einem „Safety Pin System“ spricht Diamir Fritschi Swiss, das nun zwei Bindungssysteme – mit und ohne Rahmen – unter einer Marke vereint. Herausragende Details sind die definierte Sicherheitsauslösung seitwärts vorn, frontal sowie auch im Aufstiegsmodus, die sehr einfache Umstellung von Aufstieg auf Abfahrt sowie ein ausgeklügelter Mechanismus für die Harscheisen, der bei allen Gehstufen einen konstant tiefen Eingriff der Zacken im Schnee garantiert.

Ebenfalls einen Ispo-Award erhielt die „Tour F12 EPF“ von Marker: Hier wurde das Bohrmuster noch einmal um 28 Prozent verbreitert. Konzipiert ist die Marker-Tourenbindung für Skimodelle mit über 88 Millimeter Breite in der Mitte.

Martin Becker

zurück zur Übersicht: Ski-News

Kommentare

Kommentar verfassen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Ostern in den Bergen: Skispaß für die ganze Familie

Skispaß: Über Ostern in die Berge fahren

Das Frühlingswetter lockt in die Parks, zum Picknick oder in den Biergarten. Doch wie wär's noch einmal mit einem ausgedehnten Skiurlaub?Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Aus den Skigebieten

Garmisch-Classic: Neuer Funpark eröffnet - Garmischer Ski-Ticket zu gewinnen

Garmisch-Classic: Neuer Funpark eröffnet

Das Skigebiet Garmisch-Classic ist um eine Attraktion reicher: Der Easy Funpark mit Rails, Boxen und Kicker. Auf rund 4.000 Quadratmeter können sich Freestyler richtig austoben.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Langlauf

Langlaufen in St. Johann: Kult auf der Loipe

Langlaufen in St. Johann

„Der leistungsfähigste österreichische Langläufer“, gescheitert bei Olympia? Ja, 1968, als das Großereignis in Grenoble stattfand, setzte die Höhenluft Heinrich Wallner derart zu, dass es nur für den 42. Platz reichte.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.