Ski-Rummel: Kritischer Blick in BR-Doku

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS9uYWNocmljaHRlbi9ici1kb2t1LWtyaXRpc2NoZXItYmxpY2stc2tpLXJ1bW1lbC0yNjg2NTg2Lmh0bWw=2686586Ski-Rummel: Kritischer Blick in BR-Doku0true
    • 04.01.13
    • Ski-News
    • 5
    • Drucken
Auch absurde Momente zu sehen

Ski-Rummel: Kritischer Blick in BR-Doku

    • recommendbutton_count100
    • 0

München - Hüttenzauber, Schneekanonen und Jodelmusik - rund um das Skifahren in den Alpen hat sich ein Riesenrummel entwickelt. Der Dokumentarfilm "Schnee" wirft einen kritischen Blick auf diesen Skizirkus.

© Symbolfoto: dpa

Pistenvergnügen gehört für viele Menschen zu jedem Winter unbedingt dazu

In den Alpen ist wieder Hochsaison. Menschen aus aller Welt tummeln sich beim alljährlichen Skizirkus. Das Gedränge am Lift gehört ebenso dazu wie schnittige Skilehrer und volkstümelnde Oktoberfest-Party-Stimmung beim Après-Ski. Und wenn die Pisten in Zeiten der Klimaerwärmung im Winter grün sind, zaubern Schneekanonen mit Unmengen Wasser und Energie bis zum nächsten Morgen die weiße Pracht herbei. Der Regisseur August Pflugfelder wirft nun einen kritischen Blick auf den Skirummel, der für viele Regionen überlebenswichtig ist. „Schnee“ nennt sich der Streifen am Dienstag (8. Januar) um 22.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen, der Auftakt ist für einen neuen Sendeplatz mit anspruchsvollen Dokumentationen.

„Schnee“ ist durchaus ein gelungener Start für die ambitionierten Pläne, die der Bayerische Rundfunk (BR) für die neue Dokuschiene hegt. Beim Münchner Dok.fest wurde Pflugfelder dafür mit dem Förderpreis des FilmFernsehFonds Bayern belohnt. Objektiv schildert der Filmemacher, wie eng etwa im Tiroler Pitztal Tourismus, Wetter und Wohlstand verzahnt sind und wie zerbrechlich das Ganze ist - etwa wenn die Urlauber in Zeiten der Wirtschaftskrise weniger werden. Oder wenn die Schneekanonen trotz des Gletschers in manchen Wintern immer wieder kräftig nachhelfen müssen.

Dabei hat der Regisseur auch ein Auge für die absurden Momente des Rummels, etwa wenn die schwerfälligen Pistenraupen in der Silvesternacht für die johlenden Touristen Walzer tanzen oder wenn österreichische Tourismusexperten in Italien Gäste anlocken wollen - mitten im Sommer mit Jodelmusik am Badestrand.

Party auf und abseits der Piste: Sexy Wintersport-Anblicke

Der neue Dienstags-Sendeplatz ist nach BR-Angaben Ausdruck für die Wertschätzung der Dokumentarfilme. „Dem BR liegt der Dokumentarfilm sehr am Herzen“, erklärte die Leiterin des Bereichs Spiel-Film-Serie, Bettina Ricklefs. Gezeigt würden Auftrags- und Eigenproduktionen ebenso wie deutsche und internationale Koproduktionen. Am 15. Januar steht der oscar-nominierte Film „Banksy - Exit Through the Gift Shop“ über den Street-Art-Künstler Banksy im Programm. Weitere Dokus widmen sich dem Maler und Bildhauer Georg Baselitz (22. Januar), dem Fotografen Andreas Gursky (29. Januar) und dem Holocaust-Zeitzeugen Max Mannheimer (5. Februar).

dpa

zurück zur Übersicht: Ski-News

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Tina Schnee16.01.2013, 22:50
(0)(0)

Das war eine ganz schlechte Dokumentation. Es werden Bilder aus diversen Tiroler Destinationen gezeigt, die wirklich rein gar nichts miteinander zu tun haben und daraus wird eine Aussage entwickelt, die den Skisport wieder einmal ganz schlecht darstellt! Grüße Tina von IchWillSchnee

Insight05.01.2013, 13:44
(4)(0)

Der Schneerummel ist immer nur so krank wie die ganze Gesellschaft. Und die ist ziemlich krank!
Da wird im Skibus schon vorgeglüht, weil man das eigene armseelige Leben anscheinend ohne Alkohol gar nicht mehr ertragen kann. Da trampeln auf den überfüllten Pisten auch noch die sogenannte Ski"touren"?Geher die Piste hinauf, die sich nachts in den Stahlseilen der Pistenraupen verhaken. Die abendliche Unterhaltung in den Skighettos übersteigt dann das Niveau eines Triple-C Promis nur selten. Wieso sollte es auf dem Berg anders zugehen, als in der flachen Pampas ... ?

Langhans04.01.2013, 12:51
(3)(0)

Wird mittlerweilen nicht alles das bislang als Genuss, Erholung oder Wohlbefinden gegolten hat dem Wahnsinn und Klamauk geopfert?

Alle Kommentare anzeigen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Ostern in den Bergen: Skispaß für die ganze Familie

Skispaß: Über Ostern in die Berge fahren

Das Frühlingswetter lockt in die Parks, zum Picknick oder in den Biergarten. Doch wie wär's noch einmal mit einem ausgedehnten Skiurlaub?Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Aus den Skigebieten

DB Regio München: Garmischer Ski-Ticket: Schnell auf die Piste

Garmischer Ski-Ticket: Ohne Stau in den Schnee

München - Bequem zum perfekten Tag im Schnee mit dem Garmischer Ski-Ticket! Wintersportler reisen damit täglich schnell und staufrei von München ins Skigebiet Garmisch-Classic und zur Zugspitze.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Langlauf

Langlaufen in St. Johann: Kult auf der Loipe

Langlaufen in St. Johann

„Der leistungsfähigste österreichische Langläufer“, gescheitert bei Olympia? Ja, 1968, als das Großereignis in Grenoble stattfand, setzte die Höhenluft Heinrich Wallner derart zu, dass es nur für den 42. Platz reichte.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.