Langlaufen im Bayerischen Wald : Soweit die Skier gleiten

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS9uYWNocmljaHRlbi9sYW5nbGF1Zi9sYW5nbGF1ZmVuLWJheWVyaXNjaGVuLXdhbGQtc293ZWl0LXNraWVyLWdsZWl0ZW4tMTU2MTA5Mi5odG1s1561092Bayerischer Wald: Soweit die Skier gleiten0true
    • 13.01.12
    • Langlauf
    • Drucken

Bayerischer Wald: Soweit die Skier gleiten

    • recommendbutton_count100
    • 2

Bodenmais/Lohberg - Franz Weinberger hat gleich zwei Dienstautos, um die ihn mancher beneiden dürfte. Das eine knattert und knarzt und braucht gelegentlich gutes Zureden.

© dpa

In durchschnittlichen Jahren ist im Bayerischen Wald an 150 Tagen Langlaufen möglich.

Das andere ist ein PS-Monster: rot, riesig, laut. Weinberger ist der Loipenmeister auf dem Bretterschachten, dem schneesichersten Langlaufgebiet im Bayerischen Wald . Auf dem alten Skidoo oder dem hochmodernen Pistenbully sitzend drückt er die Spuren für die klassischen Langläufer in den Schnee und walzt die Fläche für die Skater eben.

„Mehr als 80 Kilometer Pisten haben wir hier oben“, erklärt Weinberger. „In einem durchschnittlichen Jahr kann man 150 bis 160 Tage Langlaufen.“ Spätestens im November fängt die Saison an, oft dauert sie bis in den April hinein. „Und das schaffen wir, obwohl wir nur in 1120 Metern Höhe liegen.“

Das Aktivzentrum, einige Kilometer von Bodenmais entfernt, ist ein Paradies für Langläufer. Die Spuren gehen durch den Wald, immer wieder öffnen sich Lichtungen mit grandiosen Ausblicken. „Bei Föhn kann man das Dachstein-Massiv und die Zugspitze sehen“, erzählt der Loipenmeister. Oft herrsche dort oben eine Inversionswetterlage: Dann scheint auf dem Berg die Sonne, während das Tal wolkenverhangen ist.

© dpaIn durchschnittlichen Jahren ist im Bayerischen Wald an 150 Tagen Langlaufen möglich.

Für den Wächter der Loipen bedeutet das tägliche Präparieren viel Arbeit: „Spätestens um 4.00 Uhr morgens geht es los“, sagt er. Das Gebiet ist weiträumig, schon um 7.00 Uhr stehen die ersten Langläufer am Start beim Parkplatz des Aktivzentrums. Das Aktivzentrum in Bodenmais ist nur einer der vielen Orte im Bayerischen Wald , an dem sich die nordischen Skiläufer austoben. Mehr als 2000 Kilometer gespurter Loipen gibt es in den sechs Landkreisen, über die sich der älteste Nationalpark Deutschlands ausstreckt.

Einer der schönsten und weitesten Wege ist die Bayerwaldloipe: 150 Kilometer lang ist die Route, die in Lohberg beginnt und in Neureichenau endet. Vom Arber- und Ossergebiet bis hin zum Dreisessel verläuft der Weg quer durch den Nationalpark. Nicht nur der Ausblick ist an vielen Stellen grandios: Es gibt auch am Wegesrand allerlei zu sehen.

Die Geschichte der Region ist an vielen Stellen lebendig, etwa im Glasmuseum in Frauenau. Dort steht bis heute die älteste noch produzierende Glashütte Deutschlands. In Bayerisch Eisenstein ist der Bahnhof ein Stück Geschichte: Der Grenzbahnhof, während des Kalten Krieges durch Mauern und Zäune abgeschottet, ist erst seit 1991 wieder in Betrieb. Die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien verläuft bis heute mitten durch das Empfangsgebäude.

Das ist nicht der einzige Punkt, an dem die Bayerwaldloipe nah an die Grenze heranführt. Wem die 150 Kilometer zu kurz sind, kann an einigen Stellen vom Bayerwald in den Böhmerwald wechseln. In der Nähe von Neuschönau bietet das sogenannte Baumei interessante Einblicke. Es ist der Mittelpunkt des weltweit längsten Baumwipfelpfades. Überwiegend sind die Strecken auch für Anfänger zu meistern. Die Länge der Etappen schwankt zwischen 7 und 30 Kilometern. Wie lang eine Tagestour ist, hängt einzig von der eigenen Kondition ab.

Von Verena Wolff, dpa

MEHR REISE-INFOS ZUM BAYERISCHEN WALD

REISEZIEL Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde am 7. Oktober 1970 als erster Nationalpark Deutschlands eröffnet. Nach einer Erweiterung im Jahr 1997 hat er eine Fläche von rund 240 Quadratkilometern und bildet zusammen mit Tschechiens Nationalpark Šumava eines der größten Schutzgebiete Europas.

Nationalparkregion Bayerischer www.nationalparkregion.de

Nationalpark Bayerischer Wald www.nationalpark-bayerischer-wald.de/

zurück zur Übersicht: Langlauf

Kommentare

Kommentar verfassen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Langlaufen in St. Johann: Kult auf der Loipe

Langlaufen in St. Johann

„Der leistungsfähigste österreichische Langläufer“, gescheitert bei Olympia? Ja, 1968, als das Großereignis in Grenoble stattfand, setzte die Höhenluft Heinrich Wallner derart zu, dass es nur für den 42. Platz reichte.Mehr...

Kitzsteinhorn: Neben der Piste gibt's eine Loipe

Kitzsteinhorn: Sogar Langlauf möglich

Unten im Tal ist noch alles grün, aber oben am Kitzsteinhorn – das Skigebiet wirbt mit bis zu 3029 Metern Höhe als „Top of Salzburg“ – laufen schon seit Wochen die Lifte.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Ski-News

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Aus den Skigebieten

DB Regio München: Garmischer Ski-Ticket: Schnell auf die Piste

Garmischer Ski-Ticket: Ohne Stau in den Schnee

München - Bequem zum perfekten Tag im Schnee mit dem Garmischer Ski-Ticket! Wintersportler reisen damit täglich schnell und staufrei von München ins Skigebiet Garmisch-Classic und zur Zugspitze.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.