Hütten auf den Hausbergen von München: Tipps und Informationen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS9vYmVyYmF5ZXJuL29iZXJiYXllcm4vaHVldHRlbi1oYXVzYmVyZ2VuLW11ZW5jaGVuLXRpcHBzLWluZm9ybWF0aW9uZW4tMjcxNjY3OC5odG1s2716678Die schönsten Hütten auf Münchens Hausbergen0true
    • 25.01.13
    • Ski-Oberbayern
    • Drucken
Püntklich zu den Winter-Traumtagen

Die schönsten Hütten auf Münchens Hausbergen

    • recommendbutton_count100
    • 1

München - Bayern, ein Wintermärchen! Wir stellen Ihnen 20 gemütliche Berghütten auf Münchens Hausbergen vor, die sich am Wochenende auf Ihren Besuch freuen.

© fkn

Josef Bichlmair (36) ist der Chef im Milchhäusl am Brauneck.

Bayern, ein Wintermärchen! Ein traumhaftes Wochenenende steht vor der Tür – zwar klirrend kalt, aber mit jeder Menge Sonnenschein. Wer kann, packt am besten Ski oder Schlitten ein und fährt Richtung Berge. Erst ein Tag im Schnee, dann in einer urigen Hütte einkehren: Was gibt es Schöneres!

Noch mehr zum Thema Ski & Schnee finden  Sie hier

Hörnlehütte (1390 Meter)

Schon wieder! In der Skisaison klingelt in der Hörnlehütte (1390 Meter) ständig das Telefon. „Jeder will wissen, wie die Pistenverhältnisse bei uns hier oben sind“, grinst Wirtin Karin Schwinghammer (53). Und? „Die Piste ist gerade sehr vereist. Man sollte gut Skifahren können …“ Täglich von 7 bis 22 Uhr bewirtet sie mit Ehemann Sepp (54) die Gäste mit Kaiserschmarrn (8 Euro) oder Schweinsbraten (9,50 Euro). Außerdem kümmert sich das Paar um die Übernachtungsgäste – 24 Plätze hat das Matratzenlager. „Viele stellen sich die Arbeit auf dem Berg romantisch vor“, sagt Karin. „Aber es ist viel Arbeit!“ Trotzdem würde sie niemals tauschen wollen: „Wenn wie jetzt der Schnee in der Sonne glitzert – von dem Blick kriegt man nie genug.“ Aufstieg zwei Stunden ab Parkplatz Hörnlebahn. Kontakt: Hörnle 1, 82433 Bad Kohlgrub, Tel. 088 45/229.

Obere Firstalm (1375 Meter)

„Wir haben hier ein kleines Kinderparadies“, sagt Wirt Marcus Votteler (30). Allerdings liegt der Abenteuerspielplatz vor der Oberen Firstalm am Spitzingsee momentan natürlich unter einer ­dicken Schneedecke. Doch es gibt ­Alternativen sowohl für die Kleinen als auch die Großen. Der Start der 2,5 ­Kilometer langen Rodelstrecke liegt direkt am Haus. „Für 3,50 Euro gibt’s bei uns einen Leihschlitten“, sagt der Wirt. Wer sich vor der Abfahrt noch stärken will, kann beispielsweise einen Schweinsbraten für 9,80 Euro oder einen Kaiserschmarrn für 8 Euro essen. Und für alle Partywütigen, die gar nicht abfahren möchten, bietet die Firstalm Übernachtungsmöglichkeiten an. „Feiern und dann gleich ins Bett fallen, was gibt’s Besseres?“, lacht ­Votteler.

Kontakt: 83727 Spitzingsee, www.firstalm.de, Tel. 0 80 26/73 02.

Rotwandhaus (1737 Meter)

Bei gutem Wetter reicht die Sicht vom Großglockner bis zur Zugspitze. Wirt Peter Weihrer (49) ist mächtig stolz auf diesen Blick vom Rotwandhaus aus: „Wer hat schon so ein Alpenpanorama?“ Am besten gelangt man vom Spitzingsee aus an der Wurzhütte vorbei und durch den Wald hindurch zur Hütte. „Der Weg ist sehr gut ausgeschildert“, sagt Weihrer. Oben angekommen, lädt die Küche zu saisonalen Gerichten ein. Drei Tiroler Spinatknödel mit Butter und Parmesan gibt es für 8,90 Euro. Wenn Sie dann wieder ein paar Kalorien verbrennen möchten: Es gibt eine fünf Kilometer lange Rodelbahn. „Die Schlitten kann man sich bei uns für vier Euro leihen“, sagt Weihrer. Wer zu müde ist, um heimzufahren, der kann im Rotwandhaus auch übernachten.

Kontakt: Spitzingsee 3, 83727 Schliersee, www.rotwandhaus.de, Telefon 0 80 26/76 83.

Wallberg: Panoramarestaurant (1620 Meter)

An der Bergstation der Wallbergbahn (Berg- und Talfahrt 18 €, ermäßigt 9 €)

Spezialitäten: Kaiserschmarrn (9,90 €) und Schnitzel mit Pommes (11,90 €)

keine Übernachtungsmöglichkeit

Schlittenverleih an der Talstation der Wallbergbahn (Leihrodel 5 €)

Öffnungszeiten: 9 bis 16.30 Uhr

Kontakt: Wallbergstraße 32, 83700 Rottach-Egern, www.wallberg-restaurant.de, Tel. 080 22/68 00

Wallbergmoos: Berggaststätte (1117 Meter)

Am besten erreichbar mit der Wallbergbahn (Gondelbahn). Bis zur Panoramastation fahren und dann mit dem Schlitten zur Berggaststätte rodeln

Spezialitäten: Käsespätzle (8,90 €), Kaiserschmarrn (9,60 €), Kas- und Spinatknödel (8,90 €) und Apfelstrudel mit Vanillesoße und Sahne (4,50 €)

keine Übernachtungsmöglichkeit

Deutschlands längste Rodelbahn (6,5 Kilometer) führt direkt an der Berggaststätte vorbei, Leihschlitten (5 €)

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Kontakt: Berghaus 1 , 83708 Kreuth, www.wallbergmoos-alm.de, Tel. 080 22/56 38

Brauneck-Wegscheid: Kotalm (1200 Meter)

Erreichbar am Wegscheid vom Schlepplift am Draxlhang über den Milchhäusllift

Spezialitäten: Hausnudeln (8,60 €), hausgemachte Spaghetti Bolognese (8,60 €), Dampfnudeln mit Vanille­soße (5,80 €)

Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden, ab 20 € mit Frühstück

Öffnungszeiten 9 bis 16 Uhr

Kontakt: 83661 Lenggries, www.kotalm-brauneck.de, Tel. 080 42/25 95

Stiealm (1520 Meter)

Über die Brauneck Bergstation und dem Skilift zu Fuß in 35 Minuten zu ­erreichen

Spezialitäten: Schmorbraten (10 €), Tellerfleisch mit Salat (10 €), Käsespätzle mit Salat (9 €); das Rindfleisch ist aus eigener Herstellung

Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden

Kräutergarten und Kneippanlage

Öffnungszeiten: täglich während der Liftöffnungszeiten, für Übernachtungsgäste auch länger

Kontakt: Latschenkopf 5, 83658 Lenggries-Brauneck, www.stie-alm.de, Tel. 080 42/23 36

Tölzer Hütte (1500 Meter)

In 15 Minuten von der Bergstation der Brauneck-Bergbahn oder über den Finstermünz-Sessellift zu erreichen. Der ausgebaute Weg ermöglicht sogar Rollstuhlfahrern, die Strecke zu bewältigen

Spezialitäten: Hüttenmaccaroni (7,90 €), Almrösti (8,70 €) und ­Hütten Pfandl (12,40 €)

Keine Übernachtungsmöglichkeit

Rodelbahn auf der Reiseralm

Öffnungszeiten von 8.30 bis 16.30 Uhr

Kontakt: 83661 Lenggries, www.toelzerhuette.de, Tel. 080 42/87 32

Oberaudorf-Hocheck: Berggasthof Hocheck (850 Meter)

Direkt an der Bergstation der Sesselbahn Hocheck (Berg- und Talfahrt 7,50 €, ermäßigt 6,50 €, Kinder 5 €)

Spezialitäten: Käsespätzle mit Schinken (9,10 €), Ofenkartoffeln mit Käse und Kräuterquark (9,30 €), Zwiebelrostbraten (14,70 €)

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Rodelverleih an der Talstation der Hocheck-Bahn (Sportrodel 4,95 €, Rennrodel für 7,70 €, Doppelsitzer 9,90 €)

Öffnungszeiten: täglich 9 bis 24 Uhr

Kontakt: Hocheck 5, 83080 Oberaudorf, www.berggasthof-hocheck.de, Tel. 08033/1495

Brünnsteinhaus (1360 Meter)

In Mühlau gibt es einen ausgeschilderten Parkplatz. Von dort ist das Brünnsteinhaus zu Fuß in zwei Stunden erreichbar

Spezialitäten: Hüttennudeln mit Paprika-Speck-Rahmsoße (7,50 €), Kaspressknödelsuppe (5 €) und das Gulasch mit Semmelknödel (9,50 €). Außerdem gibt es Kuchenstücke für 2,50 €

Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden

Rodelbahn vorhanden

Öffnungszeiten: immer samstags und sonntags bis 19.30 Uhr

Kontakt: 83080 Oberaudorf, www.bruennsteinhaus.de, Tel. 0 80 33/ 14 31

Chiemgau: Priener Hütte (1410 Meter)

Von Schrang bei Aschau in 2 Stunden, nach unten geht’s auch mit der Rodelbahn.

Spezialitäten: Käsespätzle (7,90 €), Kaspressknödelsuppe (4,40 €)

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Öffnungszeiten: 8 bis 23 Uhr

Kontakt: Priener Hütte, Huben 50, 83229 Aschau/Sachrang, www.dav-priener-huette.de, Tel. 08057/428

Milchhäusl (800 Meter)

Josef Bichlmair (36) ist der Chef im Milchhäusl am Brauneck. Und er steht hier auch selbst hinter dem Herd! „Am besten schmeckt unsere Leberknödelsuppe – perfekt, wenn’s draußen kalt ist.“ Die Familie betreibt auch den Bauernhof Lamprechthof mit 25 Rindern. Von hier stammt das Fleisch für die Gerichte. „Mein Tag beginnt um 6 Uhr morgens“, sagt Josef Bichlmair. Und abends geht’s oft spät ins Bett: „Wir haben gerade am Wochenende viele Partys hier …“ Seit 1932 ist das Milchhäusl in Familienbesitz, neben Kuchen gibt’s auch Schnaps aus der eigenen Brennerei. Wer testen will: In 25 Minuten erreicht man das Milchhäusl vom Draxlhang aus. Besonderer Tipp: Leihen Sie sich an der Skischule Lenggries im Tal einen Schlitten, dann geht’s auf der 1,5 Kilometer langen Bahn zurück zum Parkplatz.

Kontakt: www.lamprechthof.com, Tel. 080 42/83 01

Hindenburghütte (1262 Meter)

In Reit im Winkl an der Touristikinfo und am Parkplatz Blindau fahren Kleinbusse zur Hütte.

Spezialitäten: täglich wechselnde Schmankerl aus dem Holzofen, zum Beispiel Ochsenbraten mit Spätzle, Blaukraut und Schwammerl (10,50 €) oder Kasspatzen (8,80 €), auch hausgemachte Kuchen und Strudel

Keine Übernachtungsmöglichkeit

Vier Kilometer lange Rodelstrecke, erster deutscher premiumwanderweg

Öffnungszeiten: bis Ostern fahren täglich Busse zur Hütte, die letzte Talfahrt ist um 16.30 Uhr. Jeden Mittwoch Nachtrodeln und musikalischer Hüttenabend, letzte Abfahrt um 23 Uhr

Kontakt: Waldbahnstr.6, 83242 Reit im Winkl, www.hindenburghuette.de, Infotel. 0171/543 79 23

Sudelfeld: Speckalm (1408 Meter)

Erreichbar vom Parkplatz Grafenherberg über die Schöngratbahn oder Schlepplifte oder von Bayrischzell über die Kitzlahner Sesselbahn (alle nur mit Ski)

Spezialitäten: Hausgemachte Kasspatzn (8,60 Euro), Speckknödelsuppe (3,90 Euro), Gulaschsuppe mit Brot (4,50 Euro)

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden (60 Betten)

Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag bis Samstag 8 bis 24 Uhr

Kontakt: Oberes Sudelfeld 2, 83735 Bayrischzell, www.speck-alm.de, 080 23/14 42

Walleralm (1412 Meter)

Von Bayrischzell aus mit der Kitzlahner Sesselbahn per Ski zu erreichen

Spezialitäten: Schweinsbraten mit Semmelknödel (6,90 Euro), Apfelstrudel mit Vanillesoße (3,50 Euro), Germknödel mit Vanillesoße (4,10 Euro)

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Öffnungszeiten 7 bis 20 Uhr

Kontakt: Oberes Sudelfeld 1, 83735 Bayrischzell, www.walleralm.de, Tel. 080 23/7 22

Garmisch: Kreuzalm (1600 Meter)

Mit der Kreuzeckbahn von Garmisch aus erreichbar

Spezialitäten: Speckknödelsuppe (4,20 Euro), Tiroler Spinat-Käse-Nockerl mit Tomatensoße (7,80 Euro), Schweinsbraten mit Knödel und Kraut (9,50 Euro)

Keine Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten täglich 8,30 bis 17 Uhr

Kontakt: Kreuzeck 3, 82467 Garmisch-Partenkirchen, wwww.kreuzalm-garmisch.de, Tel. 0 88 21 / 30 45

Bayernhaus (1280 Meter)

Erreichbar von Hausberg Bergstation per Ski in 5 Minuten

Winter Nachrodeln mit Pistenraupen (ab 18 Uhr, nach Absprache)

n Spezialitäten: Münchner Kartoffeleintopf mit Würstl (6,80€), Hütten Gröstl (8,90 €), Schweinekrustenbraten mit Apfelblaukraut und Knödel in Dunkelbiersoße (11,50 €) und Kaiserschmarrn mit Apfelmus (10,30 €)

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Rodelbahn vorhanden

Öffnungszeiten: 9 bis 22 Uhr, Mittwoch und Freitag 9 bis 24 Uhr, durchgehend warme Küche

Kontakt: Drehmöser 4, 82467 Garmisch-Partenkirchen, www.garmisch-bayernhaus.de, Tel. 0 88 21/28 28,

Spitzingsee: Jagahütt’n (1506 Meter)

Erreichbar von Spitzingsee/ Schliersee über Stümpflingbahn oder Rottach-Egern über Suttenbahn

Spezialitäten: Hüttenkaasnudeln (8,90 €), Spinatknödel (7,90 €), Kaiserschmarn (8,90 €)

Keine Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten: 9 bis 16.20 Uhr

Kontakt: Am Stümpfling, 83727 Schliersee-Spitzingsee, www.jagahuettn.de, Tel. 080 26/92 51 55

Untere Firstalm (1318 Meter)

Vom Parkplatz am Kurvenlift in Spitzingsee mit den Skiern über Kurvenlift und Osthanglift erreichbar, oder zu Fuß (circa 40 Minuten)

Spezialitäten: Ofenfrischer Krustenschweinebraten mit Knödel und Salat (9,90 €), Hausgemachter Apfelstrudel mit Vanillesoße (4,70 €)

keine Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten: 8 bis 17 Uhr, abends nach Vereinbarung

Kontakt: 83727 Schliersee-Spitzingsee, www.untere-firstalm.de, Tel. 080 26/76 76

Pürschlinghaus/August-Schuster-Haus (1564 Meter)

Bequeme und einfache Zustiege, perfekt für Familie und Kinder.Von Unterammergau aus dauert der Aufstieg zwei Stunden

Spezialitäten: Schweinebraten (8 €), Kartoffelsuppe mit Würstel (5,50 €), Linseneintopf (5,50 €)

Übernachtungsmöglichkeit

vorhanden Rodelbahn

Öffnungszeiten: Die Hütte ist ohne Ruhetag die ganze Woche geöffnet, warmes Essen gibt es von 9 bis 19 Uhr

Kontakt: 82497 Unterammergau, www.august-schuster-haus.de,

Tel. 088 22/35 67

Christina Schmelzer und Lara Braml

zurück zur Übersicht: Ski-Oberbayern

Kommentare

Kommentar verfassen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Langlauf, Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen: Wintersport-Tipps für München und das Umland

Wintersport-Tipps für München und das Umland

München - Langlaufen, Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen - und sogar Skifahren: Auch in München kommen Wintersport-Fans auf ihre Kosten. Unsere Tipps für die Stadt und das Umland:Mehr...

Hütten auf den Hausbergen von München: Tipps und Informationen

Die schönsten Hütten auf Münchens Hausbergen

München - Bayern, ein Wintermärchen! Wir stellen Ihnen 20 gemütliche Berghütten auf Münchens Hausbergen vor, die sich am Wochenende auf Ihren Besuch freuen.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Ski-News

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.