Bernhard Lederwasch ist der letzte traditionelle Rodelbauer in Tirol

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS90aXJvbC9iZXJuaGFyZC1sZWRlcndhc2NoLWxldHp0ZS10cmFkaXRpb25lbGxlLXJvZGVsYmF1ZXItdGlyb2wtMjU5NzgwNS5odG1s2597805Der Mann für die schnelle Nummer0true
    • 05.11.12
    • Tirol
    • Drucken
Rodelbauer in Tirol

Der Mann für die schnelle Nummer

    • recommendbutton_count100
    • 0

Was haben Skirennläuferin Lindsey Vonn und der Tiroler Bischof gemeinsam? Nicht viel wahrscheinlich, außer das: Sie lieben die rasante Abfahrt auf dem Rennrodel des Tiroler Traditionsunternehmens Gallzeiner.

© Silberregion Karwendel

Der Meister der schnellen Kufen: Bernhard Lederwasch ist der letzte traditionelle Rodelbauer der Alpen.

Stolz führt Chef Bernhard Lederwasch durch seine Werkstatt. Rodel über Rodel steht im Eingangsbereich, vom Kindermodell über den klassischen Rodel für Erwachsene bis hin zur schnittigen Rennmaschine. Sie alle warten darauf von Resi, Kurt oder Tanja abgeholt zu werden – die Namen sind auf den Sitzflächen eingestickt.

Kein Rodel gleicht dem anderen. Der Tiroler Handwerksbetrieb baut die Gefährte mit den schnellen Kufen individuell auf Bestellung. Damit ist die Familie Lederwasch aus der Silberregion Karwendel der letzte handwerklich geführte Rodelbauer-Betrieb in den Alpen.

© Silberregion KarwendelBeste Lage: In der Region gibt es bis zu Rodelbahnen.

Die Rodel überzeugen durch mehr als nur besonderes Aussehen. Sie werden auf den individuellen Körperbau des Besitzers angepasst: Größere Menschen brauchen einen längeren Rodel, wer mehr Volumen hat, kann in einem breiteren Modell besser sitzen. Der Rodel wird maßgeschneidert, wie ein Anzug. Und um bei den Stoffen zu bleiben: Auch der Bezug des Sitzes kann individuell gewählt werden. Und damit der Rodel dann wirklich unverwechselbar ist, kann auf der Sitzfläche auch der Name oder ein Motiv eingestickt werden.

© Silberregion KarwendelWinter am Weerberg

In der Werkstatt staubt es und es riecht nach Holz. „Die Kunden freuen sich über den Geruch, wenn sie bei uns einen Rodel bestellen“, erzählt Bernhard Lederwasch. Seit 2004 führt er mit seiner Frau Helga die Firma, die Helgas Vater Josef Brunner in den 60er Jahren gegründet hatte. Bernhard Lederwasch hat dafür seinen eigentlich Beruf Koch an den Nagel gehängt. Eine Entscheidung, die er nie bereute. Und auch Sohn Phillip ist schon mit dem Rodelvirus infiziert. Er lernt Tischler, um von seinem Vater einmal die Firma zu übernehmen.

Österreichische Rodelasse wie Werner Pradl, der Naturbahn-Rodelmeister von 1979, schwören auf die Gallzeiner. Getestet werden die Gallzeiner Rodel natürlich auf den Bahnen der Region. Schließlich bietet die Silberregion Karwendel mit je nach Schneelage bis zu 20 Rodelbahnen dafür beste Voraussetzungen. Zwei Rodelbahnen haben eine Länge von sieben Kilometern – das ist einzigartig in den Alpen.

RODEL & REGION DIE REISE-INFOS

REISEZIEL Die Tiroler Silberregion Karwendel erstreckt sich von der bayerischen Grenze über die Karwendelgipfel bis hinein in die Tuxer Alpen. Bezirkshauptstadt ist Schwaz.

ANREISE Aus Deutschland über die Autobahn München-Kufstein und die Inntalautobahn A12 bis zu den Autobahnausfahrten Jenbach, Schwaz und Vomp. Oder mit der Bahn nach Jenbach oder Schwaz, die von allen relevanten Schnellzügen angefahren werden.

RODELBAUER Familie Lederwasch, Buch 56 bei Jenbach, Tel. 0043/52 44/650 93, Internet: www.gallzeiner-rodel.at.

RODELBAHNEN In der Silberregion Karwendel gibt es bis zu 20 Rodelbahnen. Sie führen zur Weidener Hütte, die im Winter auch bewirtschaftet ist, bzw. zur herrlich gelegenen Nons­alm. Wer beim Rodeln vor allem den Abfahrtsspaß genießen möchte, fährt per Kellerjochbahn hinauf.

WEITERE INFOS beim Tourismusverband der Silberregion Karwendel, Münchner Straße 11, Schwaz, Tel. 00 43/52 42/632 40, im Internet: www.silberregion-karwendel.com.

zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Kommentar verfassen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Berwang gehört zur Tiroler Zugspitzarena abseits der Hektik - Ski und Rodel

Bärtram: Ski und Rodeln im Schneeloch

Grün so weit das Auge reicht, fast frühlingshafte Temperaturen und Vogelgezwitscher. Vom Winter kaum eine Spur – möchte man meinen. Doch es gibt sie, die Schneelöcher...Mehr...

Irrsinniger Mittwoch in der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental: Unter der Woche günstig zum Skispaß

Irrsinniger Mittwoch: Günstig zum Skispaß

In der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental fängt der Skispass im neuen Jahr gut an! Ab dem 8. Januar können Erwachsene jeden Mittwoch mit Tages- oder Teiltageskarten zum Jugendtarif durch den Schnee pflügen.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Ski-News

Ski & Schnee: Wer im Schnee Spaß haben will, sollte vorher sein Material überprüfen

Alles startklar? Tipps für den ersten Skitag

Es ist ein bisschen wie mit den Winterreifen: Der erste Skitag der Saison kommt wie der erste Schnee auf den Straßen oft unverhofft und dann bricht Hektik aus.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.