Tiefschneefahren im Montafon

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL291dGRvb3Ivc2tpZ2ViaWV0ZS92b3JhcmxiZXJnL21vbnRhZm9uL3RpZWZzY2huZWVmYWhyZW4tbW9udGFmb24tMjYzNDA5NS5odG1s2634095Tiefschneefahren in allen Formen und Variationen0true
    • 23.11.12
    • Montafon
    • Drucken

Tiefschneefahren in allen Formen und Variationen

    • recommendbutton_count100
    • 0

Nach ihm suchen alle passionierten Wintersportler auf Ski und Snowboard: Tiefschnee. Und vor allem nach den entsprechenden perfekten Abfahrten dazu.

© Montafon

Powder-Fans kommen im Montafon voll auf ihre Kosten.

Unberührt sollten sie sein, weitläufig und abwechslungsreich. All das bietet das Montafon, das Tiefschnee-Tal der unbegrenzten Möglichkeiten im Westen Österreichs. Selbst für die Freerider von morgen, die Youngsters unter den Powder-Fans, hält das Montafon die idealen Ausflüge bereit. Ganz neu im Programm ist die Gargellner Pistentour, ein Abenteuer auf Tourenski und bei Nacht. Hier ein paar Tipps aus dem großen Tiefschnee-Angebot.

Die Madrisa Rundtour im Winter: ein ganz besonderer Reiz

An einem Wochenende im Hochwinter vor 40 Jahren haben sich drei junge Montafoner auf den Weg gemacht „nach drüben“. Sie wollten unbedingt einen Weg finden von ihrem Heimatort Gargellen über das Massiv Madrisa hinüber in die Schweiz. Über Pässe, wie sie schon einst Säumer und Schmuggler für ihren Handel genutzt hatten. Die drei Skilehrer und Skiführer haben einen Weg gefunden, der über die Jahre optimiert wurde. So entstand 1972, vor 40 Jahren, ein bis heute herausragendes touristisches Angebot im Montafon: die Madrisa Rundtour. Auch wenn diese heute als Tagestour oder mehrtägige Passwanderung vor allem im Sommer hunderte Gäste aus aller Welt begeistert, hat sie ihre Popularität im Winter nicht verloren. Im Gegenteil. Mit Ski und Fellen vom österreichischen Gargellen ins Schweizerische Klosters zu wandern, hat einen besonderen Reiz. In etwa sieben Stunden führt die Tour Skifahrer und Snowboarder nicht nur durch eine beeindruckende Landschaft, sondern auch durch perfekten Pulverschnee. Die Tagestour ist technisch wenig anspruchsvoll, der Genuss steht im Mittelpunkt. Ein ortskundiger Skilehrer zeigt den Teilnehmern die besten Hänge. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Touren- und Lawinenausrüstung. Beides kann vor Ort ausgeliehen werden.

Gargellner Pistentour: Abenteuer mit Tourenski

Das zunächst wie ein reines Pistenfahren klingt, ist in Wahrheit ein Abenteuer auf Tourenski: Die Gargellner Pistentour ist ganz neu im Montafoner Winterprogramm und führt jeden Dienstag in zwei Stunden von Gargellen über Birkenegg bis zum Bergrestaurant Schafberg Hüsli. Mit Fellen und Tourenski lernen die Teilnehmer das Skigebiet auf neue Art und Weise kennen – und wohl besser denn je. Denn Lehrer der Skischule Gargellen und staatlich geprüfte Skiführer geben nicht nur Tipps für die schönsten Hänge, sondern erzählen auch Wissenswertes rund um das Ski fahren. 

Abschließend haben die Sportler das besondere Privileg, bei Mondschein ins Tal zu fahren – eine Abfahrt, die normalerweise verboten ist. Auch bei dieser Tour sind Lawinenverschüttetensuch (LVS)-Gerät, Lawinensonde und Schaufel Pflicht.

Variantenabfahrt Nidla: Ein Muss für Tiefschneefans

Mit drei Eigenschaften ist die Variantenabfahrt Nidla in Gargellen untrennbar verbunden: lang, gleichmäßig und legendär. Diesen Hang über 500 Höhenmeter müssen Tiefschneefans einmal im Leben gefahren sein. Ein staatlich geprüfter Skilehrer begleitet sie und führt sie über den besten Weg ins Tal. Dabei spielt die Sicherheit immer eine übergeordnete Rolle. Die Freerider werden deshalb von Profis in die Lawinenkunde eingeführt. Befahren wird die Nidla in der Gruppe und nur mit kompletter Sicherheitsausrüstung bestehend aus LVS-Gerät, Schaufel und Sonde. Diese steht vor Ort auch zum Ausleihen bereit.

Freeride Safety Check: Risiken erkennen, im Notfall richtig reagieren

Generell lautet das Motto im Montafon: Safety first. Die Sicherheit steht im Zentrum und damit eine gute Vorbereitung auf mögliche Gefahren im Gelände. Dort spielt das Thema Lawinen eine wichtige Rolle. Die Gäste lernen, Risiken einzuschätzen und sich im Notfall richtig zu verhalten. Beim Intensivkurs Freeride Safety Check führen Experten die Teilnehmer in die Lawinenkunde ein. Dabei lernen diese auch den richtigen Umgang mit der Sicherheitsausrüstung. Wie gefährlich und imposant zugleich die abgehenden Schneemassen sind, erleben die Kursteilnehmer live: Vor ihren Augen wird eine Lawine gesprengt.

Kinder-Safari am Golm

Im Montafon können aber nicht nur Erwachsene Tiefschnee-Abenteuer erleben. Die Skisafari am Golm (immer donnerstags) beispielsweise ist ein Angebot extra für Kinder, die sich mal abseits der Piste austoben wollen. Diese Erlebnistour beginnt mit einer Fahrt durch den Tiefschnee, die noch viel mehr bietet als weichen Powder: Es werden spannende Geschichten erzählt und Rätsel gelöst. Selbst das Pausemachen wird zu einem unvergesslichen Erlebnis, denn die Kinder und der Skilehrer feiern im Wald eine Grillparty. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein sicherer Parallelschwung – damit die kleinen Tiefschneefans jeden Schwung auch wirklich zu 100 Prozent genießen können.

zurück zur Übersicht: Montafon

Kommentare

Kommentar verfassen

Skigebiete im Überblick

Tirol Allgäu Oberbayern Salzburger Land Tirol Kärnten Südtirol Vorarlberg

Lesen Sie auch:

Montafon: Längste Talabfahrt in Voralberg

Montafon: Alle Infos auf einen Blick

Montafon - Wer im Montafon Urlaub macht, der liebt die Berge und will aktiv sein. Und das Voralberger Skigebiet kann mit einigen Schmankerl aufwarten.Mehr...

Montafon: 1. FIS Snowboardcross Weltcup im Montafon mit Culcha Candela + Support Iriepathi live am Parkplatz der Hochjoch Bahn in Schruns

Montafon-Opening: Snowboard Weltcup und Culcha Candela

Der Start in die Wintersaison im Skigebiet Montafon wird schnell und spektakulär. Das Ski-Opening vom 6. bis 8. Dezember 2012 startet mit dem 1. FIS Snowboardcross Weltcup,  Culcha Candela und Support Iriepathie an der Hochjoch Bahn in Schruns:Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

zurück

vor

weitere Fotostrecken:

Draußen.Aktiv auf Facebook

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/draussen.aktiv280truefalsefalse

Ski-News

Skigebiet Sudelfeld: Naturschützer wollen klagen

250 Schneekanonen fürs Sudelfeld

München - „Skandalös“ schimpft der Bund Naturschutz, bestürzt gibt sich der Alpenverein. Die Genehmigung für den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld erhitzt die Gemüter der Umweltverbände.Mehr...

Spritztouren

Wieskirche: Wallfahrtswege im Pfaffenwinkel

Auf berühmten Wegen im Pfaffenwinkel unterwegs

Der Münchner Jakobsweg, König-Ludwig-Weg und der Weitwanderweg Romantische Straße – ein Stück weit folgt die heutige Spritztour diesen bekannten Pfaden. Berühmtes Ziel ist die Wallfahrtskirche auf der Wies...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.