Mazda 6 Diesel überzeugt ADAC

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by12ZXJrZWhyL21hemRhLWRpZXNlbC11ZWJlcnpldWd0LWFkYWMtMjgxMDkxMy5odG1s2810913Mazda 6 Diesel überzeugt ADAC0true
    • 20.03.13
    • Auto
    • Drucken
Top-Ergebnis im neuen ADAC EcoTest

Mazda 6 Diesel überzeugt ADAC

    • recommendbutton_count100
    • 0

Leverkusen  - In seinem ersten ADAC-Test trumpft der neue Mazda Mittelklasse-Kombi gleich auf: Der Mazda6 erreicht bei dem anspruchsvollen Test Top-Ergebnisse.

© Mazda

  • 85 Punkte und vier Sterne für neuen Mazda6 Diesel
  • Effizienz und geringe Emission von ADAC-Experten bestätigt
  • Bester Mittelklasse-Kombi im neuen EcoTest

Mit einem ADAC EcoTest-Gesamtergebnis von 85 Punkten (Note: 1,8) und vier von fünf Sternen erreicht der neue Mazda6 die zweithöchste Punktzahl aller bisher im jüngst verschärften ADAC EcoTest gemessenen Dieselfahrzeuge und die höchste Punktzahl aller bisher getesteten Mittelklasse-Kombis. Insbesondere bestätigen die ADAC-Experten die Effizienz und geringen Schadstoffemissionen des seit Anfang Februar erhältlichen neuen Mazda6 Diesel.

Anspruchsvolle Euro6-Abgasnorm wird erfüllt

Getestet wurde der Mazda6 in der 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotorisierung mit 110 kW/150 PS, Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe, die bereits heute die anspruchsvolle Euro6-Abgasnorm ohne Aufpreis erfüllt. Ein gutes Platzangebot, viele verfügbare Assistenzsysteme, geringer Wertverlust und niedrige Betriebskosten werden dem Mazda6 unter anderem vom ADAC attestiert, aber besonders in den Bereichen Umwelt/EcoTest kann der neue Mazda6 Diesel mit niedrigen Partikelwerten und geringen NOx Emissionswerten punkten.

Neben dem Verbrauch im sogenannten Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ermittelte der ADAC im seit 2012 verschärften EcoTest für den Mazda6 2.2 SKYACTIV-D auch Verbrauchs- und Emissionswerte im weltweit harmonisierten „Weltzyklus“ (WLTP) sowie im ADAC Auto-bahn-Fahrzyklus. Darin sind neben Fahrten mit Autobahn-Richtgeschwindigkeit 130 km/h auch Volllast-Beschleunigungen enthalten. Zudem wird in allen drei Zyklen mit eingeschaltetem Tagfahr- bzw. Abblendlicht sowie im Weltzyklus und im Autobahnzyklus auch mit eingeschalteter Klimaanlage gefahren. Ziel dieses Testverfahrens ist eine möglichst realitätsgetreue Ermittlung des Alltagsverbrauchs und der Schadstoffemissionen.

Spitzenwerte im Verbrauch

Unterstützt durch das innovative i-ELOOP System zur Bremsenergierückgewinnung stellt der getestete Mazda6 Spitzenwerte beim Verbrauch auf. So liegt der aus den drei Zyklen ermittelte Durchschnittsverbrauch bei 4,8 Litern je 100 Kilometern, was nach der Well-to-Wheel-Betrachtung CO2-Emissionen von 152 g/km entspricht (125 g/km ohne Well-to Wheel-Betrachtung) und für 38 CO2-Punkte im EcoTest sorgt. Innerorts liegt der Verbrauch bei 4,8 Litern, außerorts bei 4,1 Litern und auf der Autobahn bei 6,1 Litern Diesel pro 100 Kilometer.

Bei den Schadstoffemissionen erreichte der Mazda6 2.2 l SKYACTIV-D mit 47 von 50 möglichen Punkten ebenfalls das beste Ergebnis unter den bisher im neuen EcoTest getesteten Mittelklasse-Kombi mit Dieselantrieb. Sein mit nur 14:1 extrem niedrig verdichteter Dieselmotor überzeugt durch seine geringen Stickoxid-Rohemissionen, die eine nachträgliche Abgasnachbehandlung mittels aufwändigem SCR- oder NOx-Speichersystem überflüssig macht.

zurück zur Übersicht: Auto

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

40 Jahre Citroën CX

Citroën CX feiert 40 Jahre
weitere Fotostrecken:

Berichte im Fokus

Blitzerfoto von Jugendlichen auf einer Spritztour

Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt

Aachen - Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.Mehr...

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

Abschleppgebühr: BGH schiebt Riegel vor

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Abschleppdiensten in privatem Auftrag Grenzen für die Berechnung ihrer Forderungen an Falschparker gesetzt. So teuer darf es werden.Mehr...

http://autoanzeigen.merkur-online.de


Veröffentlichen Sie hier Ihre Online-Anzeigen beim Münchner Merkur / tz oder schalten Sie Ihre Zeitungsanzeige in Ihrer Heimatzeitung.

  • Meist gelesene Artikel
  • Meistkommentiert
  • Themen
Wer mit über 1,6 Promille auf dem Fahrrad aufgegriffen wird und nicht rechtzeitig ein medizinisch-psychologisches Gutachten (MPU) vorlegt, dem kann auch der Autoführerschein entzogen werden.

Betrunkene Radfahrer müssen zur MPU

Eine Radtour mit Alkohol im Blut kann böse enden. Wer angetrunken Fahrrad fährt und die Promille-Grenze überschreitet muss mit harten Strafen rechnen. Im schlimmsten Fall ist der Autoführerschein weg. Mehr...

Verkehrsstatistik: Weniger Unfälle - mehr Tote

Wiesbaden - Es kracht seltener auf den Straßen, aber die Unfallfolgen sind schwerer: Im ersten Halbjahr gab es rund 10 Prozent mehr Tote und Verletzte in Deutschland. Vermutlich spielte das Wetter eine Rolle.Mehr...

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

VW Polo

So fährt sich der neue VW Polo

Volkswagen hat dem Polo einen Facelift verpasst: Schönere Optik, bessere Technik und weniger Verbrauch. Nur am Preis ändert sich nichts. Sehen Sie im Test-Video, wie sich der smarte Kleinwagen auf der Straße schlägt.Mehr...

Standstreifen

Stau: Überholen auf dem Standstreifen ist tabu

Stillstand auf der Autobahn nervt gewaltig. Die Versuchung ist groß den Standstreifen bis zur nächsten Ausfahrt zu nutzen. Die Abkürzung spart vielleicht Zeit, doch kann teuer werden. Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

75 Jahre Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
weitere Fotostrecken:

Motorrad

Leisstyle statt Lifestyle: Mit dem unu ist man rein elektronisch in der Stadt unterwegs.

Leise durch die Stadt

Verstopfte Straßen, viel zu wenig Parkplätze, teurer Sprit, chronisch unpünktlicher Nahverkehr – wer in der Stadt vorankommen will, muss leidensfähig sein. Oder aufs Zweirad umsteigen.Mehr...

Leisstyle statt Lifestyle: Mit dem unu ist man rein elektronisch in der Stadt unterwegs.

Leise durch die Stadt

Verstopfte Straßen, viel zu wenig Parkplätze, teurer Sprit, chronisch unpünktlicher Nahverkehr – wer in der Stadt vorankommen will, muss leidensfähig sein. Oder aufs Zweirad umsteigen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.