Pkw-Maut in Europa: Das müssen Sie wissen

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by9mb3Rvc3RyZWNrZS1wa3ctbWF1dC1ldXJvcGEtenItMTQzMzM5NC5odG1s1433394Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen0truehorizontal_carousel1212480
    • 29.05.12
    • Auto
    • Drucken

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

  • Mehr als 20 europäische Staaten bitten Autofahrer für die Benutzung von Autobahnen, Brücken oder Tunnels zur Kasse. © ap

  • Maut-Systeme gibt es unter anderem in Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Polen, Portugal, Serbien und Spanien. © dpa

  • In Europa gibt es unterschiedliche Maut-Abrechnungssysteme. © dpa

  • VIGNETTEN: Bei diesem System zahlen Autofahrer einen Pauschalbetrag für die Straßennutzung - neben Österreich zum Beispiel in Bulgarien, Rumänien, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien sowie in Tschechien und Ungarn. © dpa

  • Viele Länder bieten neben Jahresgebühren auch kostengünstigere Wochen- oder Monats-Vignetten an. © dpa

  • Nur die Schweiz erhebt immer eine Pauschalgebühr von 31,50 Euro. Die Jahresgebühren in anderen Staaten sind unterschiedlich hoch - von 28 Euro in Rumänien bis hin zu 148 Euro in Ungarn. Bei Ländern ohne Euro kommen Wechselkursschwankungen hinzu. © ADAC

  • ABRECHNUNG NACH STRECKE: Viele europäische Länder kassieren Maut beim Einfahren auf oder Verlassen von Autobahnen oder Schnellstraßen. Die Gebühr für das Ticket berechnet sich nach den zurückgelegten Kilometern. © dpa

  • SONDERMAUT: In einigen Ländern werden Brücken-, Tunnel- oder City- Sondermaut fällig. In Norwegen gibt es 140 solcher Mautstationen. © dpa

  • Auf dem Weg zwischen Kopenhagen (Dänemark) und Malmö (Schweden) kostet zum Beispiel die Nutzung der Öresund-Brücke Maut. Auch einige Tunnel in den Alpen sind gebührenpflichtig. © dpa

  • /bilder/2011/12/01/1433394/1035929913-akten-Mo7p0qBcd09.jpg

    STRAFEN: Verstöße gegen die Maut-Regelungen können teuer werden. In der Slowakei ist beispielsweise eine Strafe bis zum Zehnfachen des Jahresvignetten-Preises möglich: 500 Euro. Slowenien kann bis zu 800 Euro kassieren, wenn Autofahrer nicht sofort 150 Euro Bußgeld zahlen. © dpa

  • /bilder/2011/12/01/1433394/1650520034-buch-eicXdulgvT5VJQWT09.jpg

    Auch Österreich versteht bei Mautprellern keinen Spaß. Hier wird eine Ersatzmaut von 120 Euro fällig. Zahlt ein Autofahrer nicht sofort, können Bußgelder mindestens 300 Euro kosten. Die Schweiz verlangt den Preis einer Jahresvignette und 70 Euro zusätzlich. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 11
  • Bild 2 von 11
  • Bild 3 von 11
  • Bild 4 von 11
  • Bild 5 von 11
  • Bild 6 von 11
  • Bild 7 von 11
  • Bild 8 von 11
  • Bild 9 von 11
  • Bild 10 von 11
  • Bild 11 von 11
automatisch abspielenStart-5s+

vor

  • weitere Fotostrecken
  • weitere Artikel
  • Themen

50 Jahre ADAC-Notruf: Die sk...

Schräge Menschen, lustige Begegnungen und ungewöhnliche Erlebnisse - wenn sich die Mitarbeiter des ADAC-Notrufs an die letzten 50 Jahre erin...Mehr...

Fotos: Das ist der Opel Adam

Leasen Sie den trendigen Lifestyle-Flitzer Opel Adam. Das Autohaus Häusler bietet Ihnen für kurze Zeit ein unschlagbares Angebot.Mehr...

Facelift für den Toyota Prius+: Verkaufsstart für den Hybrid-Van ist Februrar 2015.

Facelift für den Toyota Priu...

Optische breiter steht der neue Toyota Prius+ auf der Straße:  Für 2015 hat Toyota seinen Hybrid-Van überarbeitet.  Mehr...

Alles im Blick? Schon ein Bierchen kann das Sehvermögen trüben, warnen Augenärzte.

Schon kleine Mengen Alkohol ...

Unscharfe Straßenschilder und blendende Schweinwerfer - gerade Nachts ist beim Autofahren eine klare Sicht besonders wichtig. Doch...Mehr...

Taxifahrer und Seelentröster: Viele Fahrgäste reden sich gerne ihren Frust von der Seele. 

Schweden bietet Taxi mit Psy...

Einmal zum Hauptbahnhof, mit Therapie bitte! In Stockholmer Taxis sitzt auf Wunsch ein Psychologe auf der Rückbank. Die Seelenmassage soll einsam...Mehr...

Der britische Röntgenkünstler Nick Veasey mit der Röntgen-Aufnahme eines Ferraris 365 GTB/4 "Daytona"  Baujahr 1969.

Ferrari, bitte einmal zum Rö...

Für eine Diagnose beispielsweise bei einem Knochenbruch ist ein Röntgenbild beim Arzt heutzutage Standard. Nun hat ein Brite einen...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.