Führerschein: Fahrprüfung

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by9mdWVocmVyc2NoZWluLWZhaHJwcnVlZnVuZy16ci0yNzExMTc0Lmh0bWw=2711174So viele fallen durch die Fahrprüfung0true
    • 23.01.13
    • Auto
    • 5
    • Drucken
Führerschein-Studie

So viele fallen durch die Fahrprüfung

    • recommendbutton_count100
    • 0

Goslar - Nicht jeder schafft die Führerschein-Prüfung auf Anhieb, manche brauchen mehrere Versuche. Wie hoch die Durchfallquote in Deutschland ist, hat nun eine Studie herausgefunden.

© dpa

Nicht jeder schafft die Führerscheinprüfung beim ersten Mal.

Jedes Jahr fallen in Deutschland Hunderttausende durch die Führerscheinprüfung. Der Autoclub Europa ACE macht dafür eine mangelhafte Vorbereitung in den Fahrschulen verantwortlich. Durchfallquoten von rund 30 Prozent seien jedenfalls kein Zeichen für eine hochqualifizierte Ausbildung, heißt es in einer Studie, die der ACE vor Beginn des 51. Verkehrsgerichtstages (23. bis 25.1.) vorgelegt hat. Bei der Tagung, zu der in Goslar rund 1900 Verkehrsexperten zusammenkommen, ist eine Verbesserung der Fahrausbildung ein zentrales Thema.

In seiner Studie beruft sich der ACE auf Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes. Danach sind im Jahr 2011 bundesweit knapp 28 Prozent der Fahrschüler mindestens einmal durch die Führerscheinprüfung gefallen. Es komme der Verdacht auf, dass es einen Zusammenhang zwischen der hohen Durchfallquote und der schlechten Ertragslage gibt, unter der viele Fahrschulen angesichts der demografischen Entwicklung leiden, sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner. „Sie spekulieren auf eine hohe Durchfallquote, um anschließend zusätzliche Fahrstunden abrechnen zu können.“

Die irrsten Autofahrer der Welt

Dabei gibt es der Untersuchung zufolge große regionale Unterschiede. Die niedrigste Durchfallquote bei Führerscheinprüfungen hatte Hessen (22,14 Prozent) gefolgt von Niedersachsen (24,87) und Schleswig-Holstein (25,13 Prozent). In Thüringen und Sachsen dagegen fielen mehr als 36 Prozent der Aspiranten durch die Prüfung, in Sachsen-Anhalt sogar gut 38 Prozent.

Der ACE rief Führerscheinaspiranten dazu auf, Fahrschulen nicht unbedingt nach vermeintlichen Billigpreisen auszusuchen. Entscheidend sei eher eine hohe Quote bestandener Prüfungen, sagte Sprecher Hillgärtner.

dpa

zurück zur Übersicht: Auto

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Brunner24.01.2013, 06:49
(1)(0)

Früher musste man sich alles erarbeiten, heute erkaufen oder anwaltlich erstreiten.
Man siehts auf den Straßen, wo wohl fast jeder zweite nicht einmal die einfachsten Vorfahrtsregeln kennt....

Signo20023.01.2013, 21:23
(3)(0)

Hillgärtner outet sich als Dummschwätzer!
Nicht die Qualität der Ausbildung ist das Problem, sondern die Einstellung des Fahrschülers bzw. Prüflings zu den Lernthemen und den gestllten Aufgaben. Wird denn derzeit nicht alltäglich über den "burn out" gesprochen, der schon bei jüngeren Arbeitnehmern festzustellen ist?
Zu 80% sind das Zustandsformen nach psychischer Überlastung aufgrund ungesunder bzw. abnormaler Lebensführung. Wenn ein 18jähriger keinen Stress aushält, dann ist da etwas falsch gelaufen.
Und dass dann tats. so viele durchfallen, kann man eher als Glücksfall bezeichnen; denn ansonsten tummeln sich noch mehr (noch nicht geeignete) "Anfänger" auf den Straßen und gefährden die Allgemeinheit.
Worüber wir hier reden, ist strenges Sicherheitsrecht und da ist es mir recht, wenn der Prüfer genau hinsieht und eben dann häufiger sagt, "bitte rechts ranfahren, wir steigen aus".
Wenn Herr Hillgärtner hier nur "Geschäftemacherei sieht, dann ist das mehr als eine Unverschämtheit.
Denke, dass sich demnächst ein passendes Forum ergibt, wo der Fahrlehrerpräsident ihm mal die Leviten liest und zur Vernunft bingt.

VorDerWahl23.01.2013, 17:58
(3)(0)

Ayise, guckst Du da wo Finger ist, da drüben sitzt Gebetsmann auf spitzem Turm und schreit zu alles, wer glauben soll an Djihat. Dieser Mann große Bereicherung für alle, die nix wollen hören und trotzdem miterleben alles ungewollt in eigenes Land, so sagen Politiker immer wieder vor Wahl. Nützte aber nix für uns, weil haben keine deutsche Ausweis und dürfen nix wählen diese Leute (was diese aber immer noch nix kappiert haben, Allah sei Dank).

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Boah! BMW X5 M und BMW X6 M

BMW X5 M und BMW X6 M: Power SUV 2014
weitere Fotostrecken:

Berichte im Fokus

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

Abschleppgebühr: BGH schiebt Riegel vor

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Abschleppdiensten in privatem Auftrag Grenzen für die Berechnung ihrer Forderungen an Falschparker gesetzt. So teuer darf es werden.Mehr...

Handy am Steuer ist während der Fahrt verboten.

Neues Urteil schränkt Handyverbot im Auto ein

Telefonieren am Steuer ist eigentlich tabu. Doch das Oberlandesgericht Hamm hat nun das Handyverbot in einem Fall aufgehoben. Das Auto war mit einer Start-Stopp-Funktion ausgestattet.Mehr...

http://autoanzeigen.merkur-online.de


Veröffentlichen Sie hier Ihre Online-Anzeigen beim Münchner Merkur / tz oder schalten Sie Ihre Zeitungsanzeige in Ihrer Heimatzeitung.

  • Meist gelesene Artikel
  • Meistkommentiert
  • Themen

Startschuss für den neuen Mazda2

Nach seiner Vorstellung auf dem Pariser Autosalon rollt die dritte Generation des Kleinwagens nach Deutschland. Die Premiere bei den Mazda Händlern findet Ende Februar 2015 statt.Mehr...

In vielen Städten sind Parkplätze rar.

So viel Zeit kostet die Parkplatzsuche

Selbst erfahrene Autofahrer kann eine Situation ins Schleudern bringen: die Parkplatzsuche. Sie kostet Nerven, aber auch verdammt viel Zeit, wie eine aktuelle Studie nun zeigt. Mehr...

Mazda MX-5

Leidenschaftlich - der neue Mazda MX-5

Vor 25 Jahren läutete der MX-5 die Renaissance der Roadster ein. Auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19.10.2014) zeigt Mazda nun die vierte Auflage der Modellreihe.Mehr...

Wer das Verkehrsgeschehen filmt, um das Video später ins Internet zu stellen, verstößt gegen den Datenschutz.

Dashcam im Auto: Hohe Geldstrafen drohen

Mit sogenannten Dashcams können Autofahrer heimlich Aufnahmen vom Verkehrsgeschehen machen. Wer solche Videos ins Internet stellt, muss in Bayern mit krassen Bußgeldern rechnen.Mehr...

Urteil: Wer hat Schuld bei Unfall im Kreisverkehr?

Saarbrücken - Ein Unfall im Kreisverkehr ist schnell passiert. Aber wer ist der Schuldige, wenn es kracht? Der Deutsche Anwaltvereins (DAV) verweist nun auf ein Urteil.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

50 Jahre ADAC-Notruf: Die skurrilsten Geschichten

weitere Fotostrecken:

Motorrad

Saxxx Mad Ass E.

Die Mad Ass mutiert zum E-Bike

SFM Bikes (ehemals Sachs) will die als 50er und 125er lieferbare Mad Ass ab Frühjahr 2015 auch als Elekrofahrzeug anbieten.Mehr...

Saxxx Mad Ass E.

Die Mad Ass mutiert zum E-Bike

SFM Bikes (ehemals Sachs) will die als 50er und 125er lieferbare Mad Ass ab Frühjahr 2015 auch als Elekrofahrzeug anbieten.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.