Polaris ATV: Nutzfahrzeuge der besonderen Art

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by9wb2xhcmlzLWF0dnMtc2luZC1nYW56LWJlc29uZGVyZS1udXR6ZmFocnpldWdlLXpyLTI2ODY2MDguaHRtbA==2686608Zwei Helden im Schnee0true
    • 04.01.13
    • Modelle
    • Drucken
Polaris ATV

Zwei Helden im Schnee

    • recommendbutton_count100
    • 1

Schnell, sanft und kraftvoll: Die Polaris ATVs sind ganz besondere Nutzfahrzeuge. Andreas Thieme hat den Ranger ausprobiert und kräftig Schnee geräumt.

© Kruse

Die Polaris ATVs sind Nutzfahrzeuge – aber mit Tendenz zum Männerspielzeug.

Es ist ein Männertraum, ganz klar. Das weiß auch Offroad-Experte Christian Kopp vom Team Diel. Mit ihm bin ich in Hohenrunn unterwegs – tief verschneit liegt das Munitionsdepot vor uns. Kein Mensch weit und breit, dafür 30 Zentimeter Neuschnee auf den Waldwegen. Mit brummendem Motor stehen unsere Gefährten bereit: ein Polaris Ranger 800, überdacht, der andere ein Sportsman 850 XP – es sind kompakte Geländefahrzeuge, die jeden Untergrund überwinden. Die Vorgabe lautet: Gasgeben und die Grenzen ausloten. Und los geht’s …

Wir fahren die Schneeräumer hoch und düsen ohne Fahrspur über einen Hügel hinweg. Mit dem Allradantrieb kein Problem – die ATVs (All Terrain Vehicles) liegen sicher auf dem vereisten Waldboden und rutschen kein Stück vom Weg ab. Kein Wunder bei 26 Zoll großen und zehn Zoll breiten Reifen. Ein Auto hätte hier wohl keine Chance und würde ausbrechen oder stecken bleiben.

Ganz klar: Der Ranger ist für’s Gelände gemacht. Hauptsache loser Untergrund – auf Kies, Schotter und Schnee bringt er seine Stärken voll ein: Kraft, Dynamik und Beweglichkeit. Dabei wiegt er rund 500 Kilo. Selbst Hänge und Geröll sind kein Problem. „Da, wo du mit dem ATV nicht mehr hinkommst, brauchst du einen Hubschrauber“, sagt Kollege Kopp.

Auch die Kurvenlage ist griffig, trotz Schnee und Eis. Der Knackpunkt beim Fahren: „In der Kurve muss man Gas geben statt bremsen wie beim Auto“ – denn hinten ist der Antrieb starr. Beide Räder treiben immer in der gleichen Rotation nach vorne an. Wichtig auch: in Kurven nach innen lehnen und den Schwerpunkt etwas nach unten verlagern, sonst könnte das ATV samt Fahrer nach außen umkippen.

Der Spaß beginnt, wenn man per Knopfdruck von Allrad (4x4) auf Heckantrieb (2x4) umschaltet. „Jetzt kannst du im Schnee driften“, erklärt der Offroad-Experte. Das bedeutet: Wie Colt Seavers mit seinem legendären Jeep kann man das Heck ausbrechen lassen – und nimmt die Kurve im rechten Winkel. Davon kriegt man nicht genug! Das Driften klappt auch auf der Stelle, wenn man voll einlenkt: Dann drehen die Reifen durch und das Schnee-Spaß-Mobil feuert in großen Kreisen um sich selbst. Das geht natürlich nicht in der Stadt. Aber abseits befestigter Straßen, zum Beispiel, mit viel Schnee …

Solche Momente beweisen: Die Polaris ATVs sind Nutzfahrzeuge – aber mit Tendenz zum Männerspielzeug. „Zwei Drittel werden zum Freizeitvergnügen genutzt. Hauptmarkt sind die USA“, erklärt Kopp. Fans würden sagen: Mit seinen 850 Kubik und SOHC Zweizylinder-Motor EFI ist der quirlige Sportsman XP perfekt zum Cruisen. Zwischen 35 und 45 PS sowie rund 90 km/h Spitzenleistung bringt die 500er-Klasse auf die Straße – bei Preisen ab 8000 Euro, inklusive 680 Kilo Anhängelast. Mit Spezialausrüstung wie Seilwinde, elektronischer Servolenkung EPS und Schneeschild ist der Preis nach oben hin offen.

Im Alltag setzten vor allem Hausmeister auf die Geländemobile und nutzen sie zum Schneeräumen und Salzstreuen in Wohnanlagen. So wie unseren Allrounder Ranger 800 EFI: Schneeschild, Fahrerkabine, Heizung sowie Koffer mit Rückenlehne lassen sich zusätzlich einbauen (Basisfahrzeug rund 17.500 Euro, mit Extras 24.000 Euro, der kleinere 400er beginnt bei 12.790 Euro) – zudem gibt’s die ATV-Modelle auch als Zwei,- Drei- oder Sechssitzer. Der Vorteil des Rangers: „1000 Quadratmeter Schnee räumt er in 15 Minuten“, sagt Kopp. Mit der Hand dauert das locker zehnmal so lang. Auch Jäger, Förster und Futtermitteldienste nutzen die maschinelle Unterstützung. Für harte Arbeit gemacht, fährt der Ranger dabei aber sanft und kraftvoll.

„Zum Fahren ist kein zusätzlicher Führerschein notwendig. Klasse 3/B genügt“, sagt Kopp. Wichtig ist entsprechende Schutzkleidung, vorgeschrieben aber nur der Helm. Ideal sind Jacke, Hose und Stiefel sowie Textilfunktionsbekleidung – ähnlich wie beim Motorsport.

Nach drei Stunden ist klar: Der Ranger ist riesig, räumt Schnee wie ein Großer – und bringt richtig Spaß. Das Beste: Er ist auch für die Straße zugelassen.

Andreas Thieme

zurück zur Übersicht: Modelle

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

Dach auf und los! Der neue Mazda MX-5

Mazda MX-5
weitere Fotostrecken:

Berichte im Fokus

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

Abschleppgebühr: BGH schiebt Riegel vor

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Abschleppdiensten in privatem Auftrag Grenzen für die Berechnung ihrer Forderungen an Falschparker gesetzt. So teuer darf es werden.Mehr...

Vorsicht, Blow-Ups auf den Straßen!

München - Endlich Sommer! Auf über 30 Grad soll das Thermometer diese Woche im Freistaat steigen. Doch die Hitze hat auch ihre Schattenseite.Mehr...

http://autoanzeigen.merkur-online.de


Veröffentlichen Sie hier Ihre Online-Anzeigen beim Münchner Merkur / tz oder schalten Sie Ihre Zeitungsanzeige in Ihrer Heimatzeitung.

  • Meist gelesene Artikel
  • Meistkommentiert
  • Themen
Volvo Trucks Video

Volvo-Truck jagt Casino-Einparker Schreck ein 

In der Welt der Reichen und Schönen ist ein Parkservice für ihre Luxusschlitten selbstverständlich. Doch was macht ein Einparker, wenn plötzlich ein Riesenlaster vorfährt? Mehr...

Radweg Schild

Geisterradlern droht jetzt ein Bußgeld 

Fahrradfahren auf dem falschen Radweg ist brandgefährlich. Trotzdem kamen Geisterradler ohne Bußgeld davon. Vor Jahren wurde eine Regelung versehentlich gestrichen. Nun gibt es sie wieder.Mehr...

Mazda enthüllt den neuen MX-5

25 Jahre nach seiner Weltpremiere am 9. Februar 1989 auf der Chicago Auto Show stellt Mazda die neue Generation des Roadster MX-5 vor. Was das neue Modell zu bieten hat, erfahren Sie hier im Überblick.Mehr...

auto-putzen-dpa

Auto nach dem Urlaub wieder alltagsfit machen

München - Die Ferien gehen zu Ende, der Herbst kommt. Allen Autofahrern empfiehlt der TÜV-Süd. Denn: Wer sein Auto ausräumt und reinigt spart Geld. Mehr...

Neuartige Rauschmittel im Straßenverkehr

Neuartige Drogen gefährden Sicherheit im Verkehr

München - Rauschmittel im Straßenverkehr stellen Verkehrsmediziner vor neue Herausforderungen: Herkömmliche Drogentests können die neuartigen Substanzen oft nicht erfassen.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

Top 10 der Autodiebe

Auf Platz 10 der meistgeklauten Automodelle: Der VW-Bus T5 mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 18.500 Euro.
weitere Fotostrecken:

Motorrad

Vespa Primavera

Vespa Primavera - ein Schätzchen

Die Rollerwelt hat ihre eigenen Gesetze. Während die Motorradindustrie bei manchen Modellen hektisch alle zwei Jahre eine Überarbeitung präsentiert, um den anspruchsvollen Kunden stets das Neueste...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.