Drängeln auf der Autobahn - Gericht definiert Mindestabstand

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by9yYXRnZWJlci9kcmFlbmdlbG4tYXV0b2JhaG4tZ2VyaWNodC12ZXJzY2hhZXJmdC1kZWZpbml0aW9uLXpyLTMwNzEzMDQuaHRtbA==3071304Gericht definiert Drängeln auf der Autobahn0true
    • 22.08.13
    • Auto-Recht
    • 16
    • Drucken
Mit dem Bleifuß unterwegs

Gericht definiert Drängeln auf der Autobahn

    • recommendbutton_count100
    • 0

Das Oberlandesgericht Hamm hat jetzt festgelegt, wann Drängeln auf der Autobahn Bußgeld kostet. Es ist demnach eine Frage der Zeit.

© dpa

Drängler auf der Autobahn nerven gewatig und sind zudem auch gefährlich. Wer den Mindestabstand nicht einhält, riskiert bis zu neun Monate Fahrverbot und eine Geldstrafe.

Autofahrer, die mehr als drei Sekunden einen zu geringen Abstand zum vorausfahrenden Wagen haben, müssen demnach zahlen. Eine entsprechende Entscheidung hat das Gericht am Donnerstag veröffentlicht. Es bestätigte damit eine in erster Instanz getroffene Entscheidung.

Im konkreten Fall war ein 57-jähriger Autofahrer zu einer Geldbuße von 180 Euro verurteilt worden, weil er auf der Autobahn bei Tempo 131 über eine Strecke von 123 Metern lediglich einen Abstand von 26 Metern zum vorausfahrenden Fahrzeug einhielt (Az: 1 RBs 78/13).

Ein Verstoß gegen die Abstandsregelung kann dem Gericht zufolge mit einem Bußgeld geahndet werden, wenn der Verstoß „nicht nur ganz vorübergehend“ ist. Situationen, die nur kurzzeitig zu einem zu geringen Abstand führen, wie etwa das plötzliche Abbremsen oder ein Spurwechsel eines vorausfahrenden Wagens, sind demzufolge keine schuldhafte Pflichtverletzung.

Die Frage, wann eine Unterschreitung des Abstands nicht nur vorübergehend ist, sei in erster Linie nach ihrer zeitlichen Dauer zu beantworten, entschied das Gericht. Bei einer Unterschreitung von mehr als drei Sekunden liege kein kurzfristiges Versagen mehr vor. Von einem Fahrer sei zu verlangen, dass er innerhalb von drei Sekunden handele, um den Sicherheitsabstand wieder zu vergrößern.

Für schnell fahrende Fahrzeuge wurde die 140-Meter-Regelung festgelegt. Denn wer 140 Meter in weniger als drei Sekunden zurücklege, überschreite die Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen von 130 Kilometer pro Stunde deutlich. Deswege müsse er den geforderten Mindestabstand auch schnell wiederherstellen.

Wer auf Autobahnen die Richtgeschwindigkeit deutlich überschreitet, haftet einem Urteil zufolge bei einem Unfall mit.

Das sind die nervigsten Autofahrer

dpa

Davor haben Frauen beim Autofahren Angst

Vollgas in den Urlaub: Auf deutschen Autobahnen geht‘s "aggressiv" zu

zurück zur Übersicht: Auto-Recht

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Vielfahrer24.08.2013, 06:34
(1)(0)

kein Problem: wenn also jemand dicht vor mir die Spur wechselt steige ich sofort in die Eisen um den "Sicherheitsabstand" herzustellen. Hierauf folgt eine Anzeige gegen den Spurwechsler u. A. wegen Nötigung, Straßenverkehrsgefärdung etc. Wenn es dann noch etwas naß ist verlieren Sonntagsfahrer, Mammis und Co. vielleicht noch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und der Unfall ist passiert. Hut ab vor solchen Ergüssen.

Gast24.08.2013, 05:47Antwort
(1)(0)

Der Richter hat eine Chauffeur und sein Arbeitsweg führt nicht über die A99.

Stoned24.08.2013, 05:45Antwort
(1)(0)

Idealerweise hängen sie sich mit einer Abschleppstange an den Vordermann.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Wünsch Dir was?! BMW M4 Cabrio

BMW M4 Cabrio
weitere Fotostrecken:

Berichte im Fokus

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

Abschleppgebühr: BGH schiebt Riegel vor

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Abschleppdiensten in privatem Auftrag Grenzen für die Berechnung ihrer Forderungen an Falschparker gesetzt. So teuer darf es werden.Mehr...

Schockvideo zeigt Raser bei eigener Beerdigung

Was passiert, wenn Du zu Deiner eigenen Beerdigung erscheinst? - diese Frage ist provokant, doch genau damit möchte das Institut für Verkehrssicherheit Belgien Autofahrer vom Rasen abhalten.Mehr...

http://autoanzeigen.merkur-online.de


Veröffentlichen Sie hier Ihre Online-Anzeigen beim Münchner Merkur / tz oder schalten Sie Ihre Zeitungsanzeige in Ihrer Heimatzeitung.

  • Meist gelesene Artikel
  • Meistkommentiert
  • Themen
Batman lebt! Video auf Youtube.com könnte ein Beweis sein.

Batman auf der Autobahn gesichtet 

Flatternder Umhang, Kapuze mit Ohren und auf einem krassen Motorrad  - ein Mann im Batman-Kostüm auf einem Batmobil hat einen Autofahrer in der Nähe von Tokio (Japan) überrascht.Mehr...

Harter Bursche: Der neue BMW X5 Security Plus nach einem Schussangriff.

So sieht ein BMW-Panzer-X5 nach Beschuss aus

Spezial-Stahl und Sicherheitsglas mit Polycarbonat-Beschichtung -  der neue BMW X5 Security Plus hält sogar Kugelhagel einer aus einer AK 47 - Kalaschnikow - stand.Mehr...

VW Polo

So fährt sich der neue VW Polo

Volkswagen hat dem Polo einen Facelift verpasst: Schönere Optik, bessere Technik und weniger Verbrauch. Nur am Preis ändert sich nichts. Sehen Sie im Test-Video, wie sich der smarte Kleinwagen auf der Straße schlägt.Mehr...

Deutscher Raser in der Schweiz - Auto weg

Aarau - Ein deutscher Autofahrer bretterte mit 215 Stundenkilometern über eine Schweizer Autobahn. Die Polizeibeamten fackelten nicht lange - sie beschlagnahmten den Luxusklasse-Wagen.Mehr...

Motorradfahrer rast mit Tempo 94  freihändig in eine Radarfalle.

Motorradfahrer rast freihändig in Radarfalle

Bei einer Verkehrskontrolle der Hamburger Polizei ist am Mittwoch ein Motorradfahrer auf seiner Honda geblitzt worden. Bei Tempo 94 hatte der 28-Jährige keine Hand am Lenker.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

75 Jahre Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
weitere Fotostrecken:

Motorrad

Leisstyle statt Lifestyle: Mit dem unu ist man rein elektronisch in der Stadt unterwegs.

Leise durch die Stadt

Verstopfte Straßen, viel zu wenig Parkplätze, teurer Sprit, chronisch unpünktlicher Nahverkehr – wer in der Stadt vorankommen will, muss leidensfähig sein. Oder aufs Zweirad umsteigen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.