Umweltzone Ruhrgebiet wird verschärft

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvYXV0by91bXdlbHR6b25lLXJ1aHJnZWJpZXQtd2lyZC12ZXJzY2hhZXJmdC16ci0yNjc0NTg2Lmh0bWw=2674586Umweltzone Ruhrgebiet wird verschärft0true
    • 21.12.12
    • Auto
    • 7
    • Drucken
ADAC ist skeptisch

Umweltzone Ruhrgebiet wird verschärft

    • recommendbutton_count100
    • 0

Herne - Die größte Umweltzone Deutschlands schaltet scharf: Vom 1. Januar an dürfen nur noch Autos mit grüner oder gelber Plakette durch das Ruhrgebiet fahren. Der ADAC verspricht sich wenig davon.

In der größten Umweltzone Deutschlands geht es bald strenger zu: Vom 1. Januar an dürfen nur noch Autos mit gelber oder grüner Umweltplakette in den Städten des Ruhrgebiets fahren. 40 Euro Bußgeld muss ein Autofahrer zahlen, wenn er keine oder nur eine rote Plakette hat und trotzdem durch den Kohlenpott rollt.

Im Ruhrgebiet ist Herne der negative Spitzenreiter bei der Feinstaubbelastung. Dort wurde in diesem Jahr schon bis Ende November 67 Mal der Tagesgrenzwert der Europäischen Union überschritten. Laut EU-Richtlinie soll ein Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter nicht öfter als 35 Mal pro Jahr überschritten werden. Das gelang außer in Herne in sechs weiteren Ruhrgebietsstädte nicht: In Duisburg, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen und Schwerte.

Feinstaubteilchen sind so klein, dass sie ungehindert in die Lunge gelangen und dort Entzündungen, Wucherungen, Asthma, Bronchitis oder Krebs auslösen können. In bestimmten Konzentrationen führen sie auch zum Herzinfarkt.

Der ADAC bezweifelt allerdings, dass Umweltzonen das richtige Mittel gegen diese Gefahren sind. Gabriele Schön von der Verbraucherschutzabteilung des ADAC in Köln erzählt von einer Rentnerin, die ihr altes Auto nur noch zum Einkaufen benutze und sich jetzt trotzdem ein neues anschaffen müsse. „Wir sind sehr für Umweltschutz, aber es muss im Rahmen der Verhältnismäßigkeit liegen“, sagt Schön.

Die Regelung schränke die Menschen in ihrer Mobilität ein. Das öffentliche Leben im Ruhrgebiet könne durch die schärfere Umweltzone lahmgelegt werden. Die Innenstädte müssten weiterhin mit den Autos erreichbar bleiben. Das sei auch für das wirtschaftliche Wachstum wichtig. Studien des ADAC hätten außerdem ergeben, dass in Umweltzonen die Feinstaubwerte nicht geringer seien als anderswo.

Dennoch setzen - auch bundesweit - immer mehr Kommunen auf striktere Umweltzonen: Schon in anderen Städten in NRW dürfen sie nur mit grüner oder gelber Plakette befahren werden. Und am 1. Januar kommen - neben dem Ruhrgebiet - Hagen, Köln, Langenfeld, Mönchengladbach und Remscheid hinzu. Am strengsten handhaben Krefeld und Dinslaken die Umweltzonen. Dort dürfen seit einigen Monaten nur noch Autos mit grünen Plaketten durch die Städte fahren.

In Krefeld sollen so auch die hohen Stickstoffdioxid-Werte sinken. „Im Verkehrsbereich gibt es nur wenige Möglichkeiten, und die ergreifen wir auch“, sagt Helmut Döpcke vom Fachbereich Umwelt der Stadt. Beschwerden von Bürgern gebe es kaum. Denn 90 Prozent der zugelassenen Autos in Krefeld hätten ohnehin eine grüne Plakette. Ob die Umweltzone die Stickstoffdioxid-Werte tatsächlich senke, könne man aber erst nach einem Jahr sagen.

dpa

Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Rubriklistenbild: © dpa

zurück zur Übersicht: Auto

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
MeinSenfDazu01.01.2013, 11:46
(0)(0)

Im Ruhrgebiet ist sicherlich nicht der Verkehr von Autos ohne gelbe und grüne Plakette an der Luftverschmutzung schuld. Vielmehr ist die dort dicht angesiedelte Industrie der SauBär Nummer eins.Aber da man als Politiker ja von der Wirtschaft gesteuert wird geht man lieber auf den Autofahrer los, der zu 90% nur seinen Arbeitsweg zurücklegt, als dem Übel die Subventionen zu streichen und Auflagen zu erteilen.Kassieren und Regieren, da sind alle Wählbaren gleich.

Franz26.12.2012, 21:03Antwort
(2)(0)

Welche Studien? Die vom ADAC? Fakt ist, das die Umweltzonen doch was bringen, siehe aktuelle Messergebnisse zur Landshuter Allee.

bayerchaot25.12.2012, 12:59Antwort
(2)(0)

Schmarrer.

Alle Kommentare anzeigen

Aktuelle Fotostrecken

Das ist der neue Skoda Fabia Combi

Skoda Fabia Combi
weitere Fotostrecken:

Berichte im Fokus

Dieser Raser fährt 241 km/h auf der Landstraße

Eberbach - Bei einer Radar-Kontrolle der Heidelberger Polizei ist in dieser Woche ein 27-Jähriger im T-Shirt auf seiner Kawasaki mit 241 km/h geblitzt worden. Er hatte nur eine Hand am Lenker. Mehr...

Abschleppgebühr: BGH schiebt Riegel vor

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Abschleppdiensten in privatem Auftrag Grenzen für die Berechnung ihrer Forderungen an Falschparker gesetzt. So teuer darf es werden.Mehr...

Vorsicht, Blow-Ups auf den Straßen!

München - Endlich Sommer! Auf über 30 Grad soll das Thermometer diese Woche im Freistaat steigen. Doch die Hitze hat auch ihre Schattenseite.Mehr...

http://autoanzeigen.merkur-online.de


Veröffentlichen Sie hier Ihre Online-Anzeigen beim Münchner Merkur / tz oder schalten Sie Ihre Zeitungsanzeige in Ihrer Heimatzeitung.

  • Meist gelesene Artikel
  • Meistkommentiert
  • Themen
Volvo Trucks Video

Volvo-Truck jagt Casino-Einparker Schreck ein 

In der Welt der Reichen und Schönen ist ein Parkservice für ihre Luxusschlitten selbstverständlich. Doch was macht ein Einparker, wenn plötzlich ein Riesenlaster vorfährt? Mehr...

Radweg Schild

Geisterradlern droht jetzt ein Bußgeld 

Fahrradfahren auf dem falschen Radweg ist brandgefährlich. Trotzdem kamen Geisterradler ohne Bußgeld davon. Vor Jahren wurde eine Regelung versehentlich gestrichen. Nun gibt es sie wieder.Mehr...

Mazda enthüllt den neuen MX-5

25 Jahre nach seiner Weltpremiere am 9. Februar 1989 auf der Chicago Auto Show stellt Mazda die neue Generation des Roadster MX-5 vor. Was das neue Modell zu bieten hat, erfahren Sie hier im Überblick.Mehr...

auto-putzen-dpa

Auto nach dem Urlaub wieder alltagsfit machen

München - Die Ferien gehen zu Ende, der Herbst kommt. Allen Autofahrern empfiehlt der TÜV-Süd. Denn: Wer sein Auto ausräumt und reinigt spart Geld. Mehr...

Neuartige Rauschmittel im Straßenverkehr

Neuartige Drogen gefährden Sicherheit im Verkehr

München - Rauschmittel im Straßenverkehr stellen Verkehrsmediziner vor neue Herausforderungen: Herkömmliche Drogentests können die neuartigen Substanzen oft nicht erfassen.Mehr...

Aktuelle Fotostrecken

Top 10 der Autodiebe

Auf Platz 10 der meistgeklauten Automodelle: Der VW-Bus T5 mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 18.500 Euro.
weitere Fotostrecken:

Motorrad

Vespa Primavera

Vespa Primavera - ein Schätzchen

Die Rollerwelt hat ihre eigenen Gesetze. Während die Motorradindustrie bei manchen Modellen hektisch alle zwei Jahre eine Überarbeitung präsentiert, um den anspruchsvollen Kunden stets das Neueste...Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.