"Essen auf Rädern": Verbraucherzentrale bemängelt ungesundes Essen und zu wenig Obst

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvZ2VzdW5kaGVpdC9hbGxnZW1laW4vZXNzZW4tcmFlZGVybi12ZXJicmF1Y2hlcnplbnRyYWxlLWJlbWFlbmdlbHQtdW5nZXN1bmRlcy1lc3Nlbi13ZW5pZy1vYnN0LXpyLTI3MjMxMTQuaHRtbA==2723114So ungesund ist "Essen auf Rädern"0true
    • 29.01.13
    • News
    • Drucken
Aktueller Test deckt auf

So ungesund ist "Essen auf Rädern"

    • recommendbutton_count100
    • 0

Hamburg - Ein aktueller Test der Verbraucherzentralen hat die schlechte Qualität von "Essen auf Rädern" aufgedeckt. Die gelieferten Menüs - vornehmlich für Senioren - seien unausgewogen und ungesund.

© dpa (Symbolbild)

Der Zivildienstleistende Stefan Polzer liefert "Essen auf Rädern" an einen Senioren in Leipzig

Die Qualität der Dienstleistung „Essen auf Rädern“ ist laut einem aktuellen Test der Verbraucherzentralen bei vielen Anbietern verbesserungswürdig und nicht auf die Bedürfnisse ältere Menschen eingestellt. Bundesweit untersuchten die Tester 30 Organisationen in 16 Städten in Bezug auf Lebensmittelauswahl und Gesundheitswert, wie die Verbraucherzentrale am Dienstag in Hamburg mitteilte. Demnach war bei 87 Prozent der „rollenden Mahlzeiten“ die Gemüseportion zu klein und der Fleischanteil zu groß. Frisches Gemüse gehörte zur Mangelware. Ebenso gab es zu wenig frisches Obst.

Drei Mal wöchentlich Obst zu wählen, sei bei 70 Prozent der Anbieter nicht möglich, hieß es. Die Sättigungsbeilage wie etwa Nudeln sei bei über der Hälfte der Gerichte nicht optimal. Das gehe häufig zu Lasten von Gemüse oder würde mit zu viel kalorienreicher Soße gereicht. Weiter bemängelten die Tester, dass 60 Prozent der Milchprodukte keine Angaben zum Fettgehalt aufwiesen. Zudem habe bei 67 Prozent aller Speisepläne die Angabe der Tierart gefehlt. Für Menschen, die etwa wegen kultureller oder religiöser Ernährungstraditionen zum Beispiel kein Schweinefleisch essen, sei dies jedoch notwendig.

Die besten Hausmittel um richtig zu verdauen

„Die Wahl des besten, gesunderhaltenden Menüs sollte jedem älteren Menschen so leicht wie möglich gemacht werden“, so Anne von Laufenberg-Beermann von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO). Auch wenn die Kunden mit dem Essen geschmacklich häufig zufrieden seien, bestehe aus gesundheitlichen Gründen noch Nachbesserungsbedarf. Der Kunde sei auf Transparenz und ausreichende Kennzeichnung der Anbieter angewiesen. Viele Kriterien ließen sich erst vor Ort überprüfen, wenn das Menü auf dem Tisch steht. „Zumindest eine Menülinie sollte dem Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entsprechen“, sagte Claudia Michehl von der Verbraucherzentrale.

KNA

zurück zur Übersicht: News

Kommentare

Kommentar verfassen

Ort des Geschehens

53.5510846,9.9936818

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Themen

Hier ein Überblick aller Themen, die wir für Sie von Experten erklären lassen:

Notrufnummern

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr: 112
  • Apotheken-Notdienst: 0 800 288 288 0
  • Telefonseelsorge: 0 800 111 011 1
  • Giftnotruf: 089 192 40
  • Caritas Suchttelefon: 0 800 887 760 00
  • Aids-Beratung: 0 1805 555 444
  • Kinder-Notruf: 0 800 151 600 1

Meistgelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen
Krebsforschung

Deutsches Krebsforschungszentrum wird 50 

Heidelberg - 50-jähriges Bestehen feiert das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Zum Geburtstag kommt ein prominenter Gast zu Besuch: Angela Merkel.Mehr...

Arzt eröffnet Drive-in-Praxis in Tankstelle

Wien - „Ein Arztbesuch - so schnell und einfach wie Volltanken“, das verspricht ein Allgemeinarzt in Wien, der am 1. Mai in einer Tankstelle seine Praxis eröffnen will.Mehr...

Die Gesamtzahl der Behandlungsfehler lässt sich laut Bundesgesundheitsministerium nur schätzen - die Annahmen reichen von 40.000 bis 170.000 jährlich.

Behandlungsfehler: Patienten müssen kämpfen

Zehntausende Patienten werden in Deutschland jedes Jahr Opfer von Behandlungsfehlern. Die Beweisführung vor Gericht ist oft kompliziert. Wie ein Fall einer Frau, die seit 2011 im Koma liegt, zeigt.Mehr...

Krebsforschung

Deutsches Krebsforschungszentrum wird 50 

Heidelberg - 50-jähriges Bestehen feiert das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Zum Geburtstag kommt ein prominenter Gast zu Besuch: Angela Merkel.Mehr...

Arzt eröffnet Drive-in-Praxis in Tankstelle

Wien - „Ein Arztbesuch - so schnell und einfach wie Volltanken“, das verspricht ein Allgemeinarzt in Wien, der am 1. Mai in einer Tankstelle seine Praxis eröffnen will.Mehr...

Jährlich verlieren in Deutschland über 15.000 Menschen plötzlich das Hörvermögen.

Was ist ein Hörsturz? Symptome und Behandlung

Jährlich verlieren in Deutschland über 15.000 Menschen plötzlich das Hörvermögen. Meistens ist der Hörverlust auf ein Ohr beschränkt. Diesen Hörverlust nennt man Hörsturz.Mehr...

Butterbrot

Gute Fette, schlechte Fette

Fett ist ungesund. Wer fit bleiben will, sollte möglichst wenig davon essen: So lautete früher eine Ernährungsregel. Inzwischen hat die Medizin einen Teil der Fette rehabilitiert. Doch welches ist gut, welches schlecht? Ein Überblick für Gesundheitsbewusste.Mehr...

Schmerzen in der Nackenmuskulatur

Was ist ein Schleudertrauma?

Die Delle in der Stoßstange ist kaum der Rede wert, doch die Schmerzen im Nacken werden immer schlimmer. Nach einem Auffahrunfall ist oft ein Schleudertrauma die Folge. Doch was ist das genau? Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.