Gericht erlaubt Kranken unter bestimmten Bedingungen Cannabis-Anbau

    • aHR0cDovL3d3dy5tZXJrdXItb25saW5lLmRlL3NlcnZpY2UvZ2VzdW5kaGVpdC9hbGxnZW1laW4vZ2VyaWNodC1lcmxhdWJ0LWtyYW5rZW4tdW50ZXItYmVzdGltbXRlbi1iZWRpbmd1bmdlbi1jYW5uYWJpcy1hbmJhdS16ci0yNjczNTEyLmh0bWw=2673512Gericht erlaubt Kranken   Cannabis-Anbau0true
    • 20.12.12
    • News
    • Drucken
Berauschende Pflanzen

Gericht erlaubt Kranken   Cannabis-Anbau

    • recommendbutton_count100
    • 0

Münster - Der in Cannabis enthaltene Wirkstoff THC hilft bei Schmerzen und bei Asthma. Doch der Anbau der Droge ist in Deutschland verboten. Jetzt hat ein Gericht anders entschieden.

© dpa

Cannabisprodukte aus der Apotheke seien für viele Patienten unbezahlbar, meinen Experten.

Schwerkranke dürfen unter bestimmten Bedingungen Cannabis selbst anbauen, wenn es keine Behandlungsalternative gibt. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster in einem am Donnerstag bekannt gewordenen Urteil festgestellt (Az.: 13A 414/11).

Patienten, für deren Erkrankungen keine anderen und zumutbaren Therapien zur Verfügung stehen, können einen Antrag an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn stellen, wie Gerichstsprecher Ulrich Lau am Donnerstag sagte. Es sei möglich, im Rahmen einer ärztlich begleiteten und überwachten Selbsttherapie Cannabispflanzen in der eignen Wohnung anzubauen.

Bislang wurden solche Anträge auf Anweisung des Bundesgesundheitsministeriums grundsätzlich abgelehnt. Diese Praxis sei aber rechtswidrig, erklärte das Gericht. „Das Urteil ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer besseren Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten auf Cannabisbasis“, so Franjo Grotenhermen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin.

Cannabisprodukte aus der Apotheke seien für viele Patienten unbezahlbar, sagte Grotenhermen. Durch einen legalisierten Eigenanbau eröffne sich für sie erstmals eine erschwingliche Alternative.

dpa

Mehr zum Thema:

Forscher finden Mittel gegen Inkontinenz

zurück zur Übersicht: News

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Pro Cannabis als Medizin24.12.2012, 04:27
(1)(0)

Das Problem sehe ich nur darin dass viele schwerstkranke Patienten es allein nicht schaffen sich um die Pflanzen zu kümmern. Das Prinzip des Caretakers aus den USA find ich sehr ansprechend, aber soweit wird es hier wohl nicht kommen. Und ob überhaupt Genehmigungen erteilt werden hakte ich wegen der Auflagen eher für unwahrscheinlich.

woewe21.12.2012, 18:25
(3)(0)

Es wurde Zeit.
Alles was auf Cannabis angewiesene Patienten in Deutschland an Cannabis-Medizin bekommen konnten, haben sie sich per Gerichtsentscheid selbst erKÄMPFT. In keiner Weise wurden sie von Krankenkassen (Finanzierung ihrer Medikamente) oder Gesundheitsausschüssen (die Gefahren!!1!) unterstützt.
Hut ab!

Alle Kommentare anzeigen

Themen

Hier ein Überblick aller Themen, die wir für Sie von Experten erklären lassen:

Notrufnummern

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr: 112
  • Apotheken-Notdienst: 0 800 288 288 0
  • Telefonseelsorge: 0 800 111 011 1
  • Giftnotruf: 089 192 40
  • Caritas Suchttelefon: 0 800 887 760 00
  • Aids-Beratung: 0 1805 555 444
  • Kinder-Notruf: 0 800 151 600 1

Meistgelesene Artikel

  • Heute
  • Letzte Woche
  • Letzter Monat
  • Themen

"Blaues Licht" hilft bei Schlafstörungen

Fehlt natürliches Tageslicht bringt das schnell die biologisch Uhr in unserem Körper aus dem Takt. Forscher haben nun herausgefunden, das blaues Licht helfen kann.Mehr...

Patienten brauchen für einen Termin beim Arzt Geduld. Mehr als drei Tage Wartezeit sind bei Urologen, Herzspezialisten, Haut- und Frauenärzten keine Seltenheit.

Facharzt-Termin: Patienten warten über eine Woche

Einen Arzttermin zu bekommen ist für einige Patienten oft schwer. Die Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat nun Versicherte besonders zum Thema Wartezeiten befragt. Mehr...

Herz eines Zebrafisch

Forscher filmen Herzschlag in 3D

Dresden - Erstmals haben Forscher vom Max-Planck-Institut in Dresden einen Herzschlag in 3D gefilmt. Es ist zwar nur das kleine Herz eines Zebrafisch-Embryos, doch eine echte Sensation.Mehr...

Die Leber ist das Hauptentgiftungsorgan des menschlichen Körpers.

Lebercheck: So gesund ist Ihre Leber

Lebererkrankungen können jeden treffen, unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht oder Lebensstil. Bis zu vier Millionen Menschen in Deutschland sind leberkrank. Viele, ohne davon zu wissen.Mehr...

Gesundheitskarte kommt trotz Streits voran

Berlin - Seit Jahren versprechen Politiker und Krankenkassen Verbesserungen durch die Gesundheitskarte - zu merken ist davon bisher wenig. Nun wird im Schatten des gewohnten Hickhacks um die Karte der Weg für spürbare Auswirkungen geebnet.Mehr...

Patienten mit Hepatitis C sollten sich regelmäßig untersuchen lassen, rät Prof. Alexander Gerbes. Nur dann können Folgen wie der Lebertumor, den die CT-Aufnahme zeigt, rechtzeitig behandelt werden.

Revolution in der Therapie von Hepatitis C

Für Patienten, die an Hepatitis C leiden, gibt es neue Hoffnung: Ist die Zerstörung der Leber bereits fortgeschritten, kommen seit kurzem neue Wirkstoffe zum Einsatz.Mehr...

ProU - Schmerzfrei von Kopf bis Fuß

Die Experten von ProU, dem modernen Orthopädie-Zentrum am Flughafen München, bieten Ihnen umfassende Hilfe bei allen orthopädischen Fragestellungen.Mehr...

Alkoholsucht im Alter

Alkoholsucht im Alter - ein gefährliches Tabu

Angesichts der Statistiken über junge Kampftrinker wird die Gefahr für Alkoholsucht bei Senioren oft unterschätzt. Experten warnen besonders vor Wechselwirkungen mit Medikamenten.Mehr...

Kanzlerin Angela Merkel (59, CDU) im Dezember 2013 (l.) und am vergangenen Freitag beim Besuch im Weißen Haus (r.) Foto: dpa

Warum sieht Merkel plötzlich so schlank aus?

Nach dem Treffen von Angela Merkel mit US-Präsident Barack Obama in Washington beschäftigt eine Frage die Medien immer noch. Allerdings geht es dabei weniger um Politik.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.